Blumenschmuckaktion 1999

aus der NÖN vom 4.8.1999

Gastern wurde Viertelssieger

Neuerlicher Erfolg für die Marktgemeinde bei Aktion "Blühendes Niederösterreich"

GASTERN - Den ersten Platz in der Viertelswertung der Gruppe 1 (bis 800 Einwohner) der Blumenschmuckaktion konnte Gastern belegen.

Die erste Bewertungsrunde des Blumenschmuck-Wettbewerbes "Blühendes Niederösterreich" wurde am 21. Juli abgeschlossen: Gastern konnte in der Gruppe 1 - Orte bis 800 Einwohner - unter den 21 teilnehmenden Orten des Waldviertels den ersten Platz erreichen.

Als Landessieger im Jahre 1995 musste Gastern pausieren und durfte sich drei Jahre lang nicht am Bewerb beteiligen.

Der neuerliche Erfolg kommt natürlich nur durch viel Arbeit und Engagement der gesamten Ortsbevölkerung, vor allem aber der Mitarbeiter des Verschönerungsvereines Gastern unter Obfrau Gerlinde Popp zustande. Fast alle Häuser und Vorgärten weisen prächtigen Blumenschmuck auf.

Der Großteil der vielfältigen öffentlichen Plätze und Anlagen wird von den fleißigen Mitarbeitern des Verschönerungsvereines gestaltet und betreut sowie reichlich mit Blumenbeeten, -trögen und Sträuchern verschönert. Die Gemeinde gibt dazu eine kräftige finanzielle Unterstützung.
Besonderes Augenmerk wird auch auf die Pflege und Sauberkeit der Straße und Plätze sowie auf die Instandhaltung der Hausfassaden gelegt. Die Besucher des Ortes bringen immer wieder ihre Bewunderung für das Gesamtbild zum Ausdruck.

Mit dem ersten Platz im Waldviertel ist auch die Teilnahme an der Landeswertung verbunden. Ortsbevölkerung, Verschönerungsverein und Gemeinde hoffen auch hier auf eine gute Platzierung.

Waldviertelsieg 1999 bei Blumenschmuckaktion

 Der "Kurier" berichtete:

Blumenschmuck in NÖ: Viertelsieger gekürt
Das Spitzentrio in der Gruppe I Waldviertel lautet Gastern, Wenjapons und Niederstrahlbach in der Gruppe II Weitra, Kleinpöchlarn und Persenbeug-Gottsdorf. Im Mostviertel wiederum haben einerseits Ferschnitz an der Leys (Gruppe I) die Nase vorn, anderseits Gaming, Yppsitz und Göstling (Gruppe II).
Zwischen 10. und 12. August werden diese Ortschaften nochmals besichtigt und bewertet. Preisverleihung ist am 5. September.

Die "Kronenzeitung" schreibt zum selben Thema:

"Blühende" Orte
Die erste Bewertungsrunde des Blumenschmuckbewerbes 1999 ist abgeschlossen: Im Weinviertel siegten Wultendorf und Leobendorf, im Industrieviertel Wörth und Zöbern, im Waldviertel Gastern und Weitra sowie im Mostviertel Ferschnitz und Gaming.

aus der NÖN vom 18.8.1999

Gastern am zweiten Platz

GASTERN - Nach dem Sieg im Waldviertel bei der Aktion "Blühendes Niederösterreich" erreichte die Marktgemeinde in der Landeswertung, die am 11. August durchgeführt wurde, hinter Wultendorf (Bezirk Mistelbach) den zweiten Platz in der Kategorie I (Orte bis 800 Einwohner).

Gastern hatte 1981 erstmals an diesem Bewerb teilgenommen und war auf Anhieb im Land auf dem vierten Platz gelandet. Schon viermal, 1982, 1986,1990 und 1995, wurde die Marktgemeinde Landessieger, 1994 hatte es ebenfalls, so wie heuer, einen zweiten Platz gegeben, Nach einem Landessieg muss bei diesem Wettbewerb immer eine Teilnahme-Pause von drei Jahren eingehalten werden.

up.gif (223 Byte)