Digitales terrestrisches Fernsehen in Österreich

Am 26. Oktober 2006 begann in Österreich die Umstellung auf digitales terrestrisches Fernsehen. Die Fernsehsender ORF1, ORF2 und ATV wurden nunmehr digital ausgestrahlt. Im Laufe der nächsten 12 Monate wurde Österreich schrittweise umgestellt. Am 22. Oktober endete auch bei uns die Ära des analogen Fernsehsignals. Zum Empfang braucht man nun eine DVD-T-Box bzw. stellte viele ihre Satellitenanlage  auf digital um (. Bereits seit 2001 war es den österreichischen Fernsehhaushalten auch möglich, österreichische Programme direkt über den digitalen Satelliten zu beziehen (TV- und Radio des ORF inklusive aller Regionalfenster, ATV, TW1, gotv). Mit der Umstellung der Landeshauptstädte in Ostösterreich am 22. Oktober 2007 werden drei weitere Programme in allen Landeshauptstädten und deren Umgebung verfügbar sein: PULS 4, ORF SPORT PLUS und 3sat.