LKW-Unfall in Weißenbach - 29.5.2002

 
Am 29.5.2002 ereignet sich am Nachmittags ein LKW-Unfall. Der LKW, von Ruders kommend, geriet vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit außer Kontrolle, stürzte auf der Straße um und schlitterte noch einige Meter in den Garten vom Haus Weißenbach Nr. 3.

Außer dem Fahrer, der leicht verletzt wurde, kam niemand zu Schaden. Das Zugfahrzeug und der Anhänger verkeilten sich einander und mussten von der Feuerwehr getrennt werden.

Die Foto wurden gemacht, nachdem das Zugfahrzeug und der Anhänger bereits getrennt wurden.

LKW-Unfall
 
LKW-Unfall
 
LKW-Unfall
 
LKW-Unfall
 
LKW-Unfall
 
LKW-Unfall
 

 

Aus den NÖN vom 5.6.2002

Fast in Haus gerat

Unfall / Vermutlich auf Grund erhöhter Geschwindigkeit kippte ein voll beladender LKW um und landete in einem Garten

GASTERN / Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am 29. Mal in Weißenbach und sorgte für großes Aufsehen im Ort.

Ein 24-jähriger Kraftfahrer aus der Gemeinde Reingers war kurz nach 15 Uhr mit einem mit Sand beladenen Lkw-Zug von Ruders Richtung Kautzen unterwegs. Auf der bergab führenden Straße vor Weißenbach war er vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Trotz Vollbremsung geriet der Firmen-Lkw samt Anhänger in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite und steuerte einem Wohnhaus zu. Um einen Anprall auf das Gebäude zu vermeiden, verriss der Lenker das Fahrzeug nach rechts. Der Lkw-Zug kippte in der Folge auf die linke Fahrzeugseite und kam auf dem Gehsteig bzw. im Garten zum Liegen.

Der Lenker blieb unverletzt, am Firmenfahrzeug entstand schwerer Sachschaden. Auch der Gehsteig und der Gartenzaun wurden beschädigt.

Zur Bergung des umgekippten Lkw-Zuges rückten die Feuerwehren Gastern und Weißenbach mit zwölf Mann und drei Fahrzeugen aus. Die Bundesstraße 30 wurde im Unfallbereich gesperrt.

LKW-Unfall

 

Seitenbeginn