Schwerer Unfall bei FF-Einsatz - 18. März 2006

Anmerkung: Bei dem verunglückten Feuerwehrmann handelte es sich um Werner Traun (3852 Gastern, Bachstraße), der bei der Räumung eines Daches beim Anwesen des Johann Eggenberger (3852 Ruders 11) halt.
Aus den NÖN vom 22.3.2006

UNFALL / Lichtplatte brach und 38-Jähriger stürzte fünf Meter tief ab. Er erlitt mehrere Brüche und wurde in das AKH Wien übersteht, sein Zustand ist stabil.

Feuerwehrmann stürzte durch Dach

GASTERN / Zu einem schweren Unfall kam es am 18. März nachmittags beim Schneeabschaufeln eines Daches.

Mitglieder der Feuerwehr Gastern räumten bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in Buden die 70 cm dicke Schneeschicht von einem Scheunendach ab. Laut Mitteilung der Polizei gab eine Lichtplatte auf dem unter dem Gewicht eines 38-jährigen Feuerwehrmannes nach. Dieser stürzte zwischen den Dachsparren aus fünf Metern Höhe auf einen Traktor in der Scheune und schlug auf dem Betonboden auf.

Der Mann erlitt schwere Verletzungen (unter anderem mehrere Brüche), wurde nach der Erstversorgung durch Gemeindearzt Josef Dörrer mit dem Notarztwagen zuerst in das Waldviertelklinikum Horn und dann weiter in das AKH Wien eingeliefert

"Der Zustand des Feuerwehrkameraden ist stabil und es geht ihm laut Mitteilung der Angehörigen besser", berichtete Leopold Hermann von der FF Gastern, der die Einsatzleitung hatte.