Bergung eines Sattelschleppers - 9. Februar 2004

Von der Homepage der FF Gastern

Türkischer Sattelschlepper stieß gegen landwirtschaftliche Halle

Am 9. Februar wurden wir um 11.15 Uhr von unseren Kameraden von der Feuerwehr Kleinzwettl zu einem technischen Einsatz nach Kleinzwettl gerufen.

Ein türkischer Sattelschlepper war am schneeglatten Güterweg ins Rutschen geraten und gegen eine landwirtschaftliche Halle gerutscht, die das Umfallen des Sattelschleppers verhinderte. Wir rückten mit 5 Mann (HBI Erwin Miksch, EABI Herbert Mödlagl, LM Martin Dangl, LM Gernot Österreicher und HFM Herbert Müllner) und dem RLF 2000 aus. Die Feuerwehr Kleinzwettl war mit 7 Mann und zwei Traktorseilwinden am Einsatzort.

Nachdem ein Dachsparren der Halle abgeschnitten wurde, konnte der Sattelschlepper mit der Seilwinde des RLF wieder auf den Güterweg gezogen werden. Das Fahrzeug wurde mit den beiden Traktorseilwinden durch die FF Kleinzwettl gesichert.

Anmerkung: Der Sattelschlepper sollte Waren für die Firma Wirtl, Frühwärts, bringen, welche in der Halle von Fam. Kases, Klein Zwettl 7, zwischengelagert werden. Daneben steht die noch nicht ganz fertige Reithalle von Fam. Sam, Klein Zwettl 21. Gegen diese Halle ist der Sattelschlepper aufgrund der schlechten Witterung (Schnee) gerutscht.