Wein für Landesbewerbe gesegnet - November 2017

Aus den NÖN vom 22. November 2017 (Nr. 47)

Titelblatt

Weintaufe

Seite 31

Bewerbswein heißt Tigris
Weintaufe |
Der offizielle Wein für die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe 2018 in Gastern stammt vom Winzer Martin Ateiner aus Langenlois und wurde in der Vorwoche gesegnet.

Von Hannes Ramharter

LANGENLOIS, GASTERN | Die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe 2018, die am 29. und 30. Juni sowie am 1. Juli in Gastern abgehalten werden, rücken immer mehr in den Mittelpunkt.

In der Vorwoche wurde der offizielle Bewerbswein durch den Niedergrünbacher Pfarrer Joachim Zitko im Weingut von Martin Ateiner in Langenlois gesegnet. Dazu war eine Delegation der Feuerwehr Gastern und des Bezirksfeuerwehrkommandos Waidhofen nach Langenlois gekommen. Für musikalische Umrahmung sorgte der anlässlich der Eröffnung des Dorfzentrums und Feuerwehrhauses in Sparbach, Gemeinde Vitis, ins Leben gerufene Chor unter der Leitung von Martina Wurz.

Getauft wurde der Wein auf den Namen "Tigris" - Lateinisch für Tiger, immerhin fungiert ein Tiger ja auch als Maskottchen für die Leistungsbewerbe. Taufpate war Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner.

Nach der Begrüßung der Gäste stellte Winzer Martin Steiner seinen Jahrgang 2017 kurz vor: Nach einem kalten Winter gab es nur geringe Niederschlagsmengen, dann einen sehr warmen März, Spätfrost im April und einen heißen und trockenen Sommer. Im Juli und August gab es dann zum Glück doch noch Regen, sodass sich eine Ernte ergab, mit der er eigentlich nicht mehr gerechnet hätte.

Bezirkskommandant Manfred Damberger begrüßte besonders den Waidhofner Bezirkshauptmann Günter Stöger und dankte ihm für die immer wieder klaglos funktionierende Zusammenarbeit mit den Feuerwehren.

Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner lobte die Winzer für die Qualität ihres Produkts: "Früher musste man oft weit fahren, um guten Wein zu finden, heute gibt es kaum mehr schlechten Wein", stellte er fest.