Kindergarten Gastern bei FF Gastern - 20. Juni 2012

Aus den NÖN vom 20. Juni 2012

Kinder besuchten Feuerwehr
AUSFLUG / Aufgaben und Ausrüstungen wurden den Kindergartenkindern erklärt und vorgeführt. Letzte Station: Kübelspritze.

GASTERN / 36 Kinder des Landeskindergartens besuchten die Freiwillige Feuerwehr.

Die Feuerwehrmänner hatten vier Stationen vorbereitet. Die Kinder durften Feuerwehrhelme und Bekleidungsstücke ausprobieren und näher begutachten. Es wurden die Aufgaben der Feuerwehr sowie die verschiedenen Uniformen, die im Feuerwehrbetrieb verwendet werden, erklärt und vorgeführt. Ein Feuerwehrmann rüstete sich langsam unter Erklärung der einzelnen Bekleidungsstücke mit der Einsatzbekleidung und dem schweren Atemschutz aus.

Danach ging es in den Kommandoraum, wo die Funkanlage in Betrieb genommen und die Einsatzkarten erklärt wurde. Es wurde über Alarmpager ein Probealarm durchgeführt und alle Schritte erklärt, die bei der Wahl der Notrufnummer 122 oder 112 erforderlich sind. Auch die Feuerwehrfahrzeuge und die Ausrüstung wurden genau begutachtet.

Bei der letzten Station durften die Kinder mit der Kübelspritze arbeiten. Ziel war es, fünf Wasserflaschen mit dem Wasserstrahl umzuwerfen. Danach erhielten sie ein Feuerwehrbuch und für jedes Kind gab es noch einen Feuerwehrauto-Bastelbogen. Höhepunkt war natürlich der Heimtransport zum Kindergarten mit den Feuerwehrfahrzeugen.

Kindergarten bei FF Gastern