Herbstübung - 10. Dezember 2016

Postwurfsendung (Format A4)
Vorderseite
 
Vorderseite
 
Von der Homepage der FF Gastern
Hauptübung Herbst 2016

Am 10. Dezember 2016 fand um 13.00 Uhr unsere diesjährige Herbst-Hauptübung statt. Die Themen waren diesmal „Retten von Personen aus großen Höhen“ sowie „Erste Hilfe + DEFI Verwendung“, das neue MTF. Zu Gast waren 2 Kameraden der Höhenrettungstruppe Waidhofen an der Thaya, welche die Station für die Höhenrettung übernahmen. Somit konnte bei dieser Übung viel Neues dazugelernt, Erlerntes gefestigt, und weitere Erfahrung für den Einsatz gewonnen werden.

Übungsablauf
Begrüßung und Erklärung der Übung und dem Übungsablauf, Aufteilung in 3 Gruppen für den Stationsbetrieb.

Station 1: Erste Hilfe: Defi + Übungspuppe
Wagner Alfred, Dimmel Reinhard.
Die Funktion vom Defibrillator wurde erklärt und deren Anwendung geübt. Ebenfalls mit der Übungspuppe die Herzmassage und die Beatmung bei Atem-Kreislaufstillstand. Bei dieser Station war die Gemeindebevölkerung über Postwurfsendung eingeladen, es kamen nur 6 Personen!

Station 2: Höhenrettung
Die Menschenrettung vom 10 Meter hohen Futtersilo wurde unter der Anleitung von OBM Nehrer Otto und Sachbearbeiter LM Gudenus Ferdinand von der Höhenrettungsgruppe WT mit dem Spineboard, Schiebeleiter, Rettungs.- und Arbeitsleinen, usw. durchgeführt.
Hervorzuheben ist hier der HMS Knoten, der für Sicherungs und Abseiltätigkeiten besonders wichtig ist.

Station 3: Einschulung neues MTF (Kdo)
Österreicher Gernot
Das neue Fahrzeug und deren Ausrüstung wurde erklärt, anschließend konnte jeder Übungsteilnehmer eine Übungsfahrt machen.

Einsatzübung:
Die Einsatzübung ist aus Zeitgründen entfallen.
Übungsende: ca. 18.00 Uhr
Übungsteilnehmer: 31 Mann FF Gastern, 2 Mann FF Waidhofen / Thaya

Übungsbesprechung
 Im Zuge der Übungsbesprechung wurde von den Höhenrettern noch einmal der HMS – Knoten, die Anwendungsmöglichkeiten der Rundschlingen und das Verzurren einer Person auf dem Spineboard vorgezeigt. Weiters wurden die andern Übungsthemen noch einmal Durchgesprochen. Ein besonderer Dank gilt den beiden Mitgliedern der Höhenrettungsgruppe Waidhofen / Thaya, OBM Nehrer Otto und Sachbearbeiter LM Gudenus Ferdinand, für ihre hervorragende Unterstützung. Einen herzlichen Dank auch an Gerhard Dangl für das Übungsobjekt, sowie an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitgewirkt haben und für die zahlreiche Teilnahme an der Übung.

Versorgung
Widhalm Alfred jun. und Altmann Thomas kümmerten sich nach der Übungsbesprechung um die Versorgung der Mannschaft im Feuerwehrhaus.

 
(Bilder im Bildarchiv)