Gasterner Feuerwehrfesttage und 32. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe vom 22. - 24. Juni 2001

 
Postwurfsendung Mai 2001 Format A4
Vorderseite
Rückseite
 
Broschüre
Einladung für Ehrengäste
Festschrift (Postwurfsendung - Format A4)
 
Aus den NÖN vom 7.6.2001

FF-Leistungsbewerbe

GASTERN / Die Feuerwehrfesttage und Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe finden vom 22. bis 24. Juni statt. An allen drei Tagen wird ein großer Vergnügungspark mit zahlreichen Attraktionen geboten.

 

Aus den NÖN vom 20.6.2001

Auszeichnungen für FF-Mitglieder

FESTTAGE / Von 22. bis 24. Juni 2001 finden Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe statt.

GASTERN / Das Fest wird am Freitag, 22. Juni um 20.30 Uhr mit dem Bieranstich durch Bgm. Ing. Alois Österreicher eröffnet. Beim Firmenabend unterhält die Damenband "Grazy Lady" ab 21 Uhr.

Die Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe finden am Samstag, 23. Juni, ab 8 Uhr statt. "Ingrid und die Steirerboys" unterhalten ab 11 Uhr im Festzelt. Das Feuerwehrjugendlager wird um 18 Uhr eröffnet. Für Stimmung sorgen ab 20.30 Uhr die "Zilllertaler Gipfelstürmer". Bei der Verlosung wird neben anderen Preisen eine Reise ins Thermenland zu gewinnen sein. Eine Informationsschau des Bundesheeres findet von 9 bis 16 Uhr statt. Freitag und Samstag findet für die Jugend in der Zornhalle eine Hallendisco statt.

Die Feldmesse am Sonntag, 24. Juni um 9.30 Uhr wird von der Singgemeinschaft Gastern musikalisch gestaltet. Beim Frühschoppen spielen "Ingrid und die Steirerboys". Verdiente Feuerwehrmitglieder werden um 14 Uhr am Sportplatz im Rahmen der Siegerehrung der Leistungsbewerbe geehrt.

An allen drei Tagen gibt es einen großen Vergnügungspark mit zahlreichen Attraktionen, Kindernachmittag ist am Samstag, von 14 bis 18 Uhr.

 

Aus den NÖN vom 27.6.2001

Blutspender geehrt

ROT-KREUZ-AKTION / 165 Personen kamen nach Gastern. Elisabeth Dimmel wurde als 2000ste Blutspenderin geehrt.

 

GASTERN / Recht erfolgreich war die Blutspendeaktion des Roten Kreuzes, die im Rahmen der Gasterner Feuerwehrfesttage am 23. und 24. Juni 2001 in der Volksschule stattfand. 165 Blutspenden wurden abgenommen, zwölf Personen mussten abgewiesen werden.

Gespendet haben:

Zum 10. Mal: Erich Premm, Schönfeld; Gerhard Pieringer, Reinberg-Heidenreichstein; Herta Schrammel, Frühwärts und Elisabeth Dimmel, Gastern;

Zum 15. Mal: Gerhard Habisohn, Garolden; Christian Gratzl, Waidhofen und Karl Müllner, Peigarten.

Zum 25. Mal: Erich Hahnl, Kleinzwettl; Kurt Pieringer, Ruders; Gerhard Datler, Kleinzwettl und Veronika Wagner, Gastern.

Zum 30. Mal: Roman Deimel, Waidhofen.

Zum 35. Mal: Johann Jetschko, Griesbach; Franz Kreutzer rund Erna Jony, Garolden.

Zum 40. Mal: Edeltraud Breier, Kleingöpfritz.

Zum 45. Mal: Johann Widhalm, Gastern; Erwin Pichler, Frühwärts; Erich Leidenfrost, Waldberg und Leopoldine Kranner, Kleinzwettl.

Zum 90. Mal: Alfred Wagner, Gastern.

Zum 105. Mal: Manfred Loidolt, Frühwärts.

Weitere oftmalige Blutspender: Helmut Premm, Karlstein (54); Alfred Wanko, Kautzen (56), Alois Wagner, Dobersberg und Otto Hutterer, Fratres (57); Franz Binder, Warnungs und Anton Bauer, Eggersdorf (58); Herbert Österreicher, Gastem (61); Herbert Winkelbauer, Pfäffenschlag (63); Erich Lebersorger, Waldkirchen (66); Christian Schleritzko, lgeinzwettl (67); Hermann Kranner, Kleinzwettl (74), Ewald Jamy-Stowasser, Poigen (77); Othmar Hofmann, Arnolz (78); Franz Goigitzer, Litschau (79); Horst Wiesmüger, Heidenreichstein (84); Richard Steininger, Vitis (87); Franz Leissinger, Waidhofen (89); Edith Hahn, Griesbach (97).

Geehrt wurden auch der 2000ste Spender (Elisabeth Dimmel, Gastern), der 1999ste (Veronika Wagner, Gastern) und der 2001ste (Franz Gilllitschka, Ruders).

Die Verdienstmedaillen in Gold erhielt Christian Schleritzko, Kleinzwettl. Silber ging an Franz Reininger, und Ludwig Dangl, lmmenschlag; Martin Dangl, Gastern; Alfred Widhalm, Wiesmaden und Bernd Wesely, Dietmanns.

Blutspendeaktion
Von links nach rechts: Vertreter Rotes Kreuz, Franz Gillitschka - Ruders, Franz Dangl - Garolden, Elisabeth Dimmel - Gastern, Vertreter Rotes Kreuz, Veronika Wagner - Gastern, FF-Kdt. Gerald Dimmel

 

Aus den NÖN vom 27.6.2001

"Stolz auf Freiwillige!"

Bezirksfeuerwehrtag / Ehrungen und Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Gastern. 70 Jahre FF-Mitglied: Ehrung für Johann Hutterer

GASTERN / Im Rahmen der Gasterner Feuerwehrfesttage wurde am 24. Juni 2001 am Sportplatz der Bezirksfeuerwehrtag abgehalten.

Kommandant Gerald Dimmel konnte aus diesem Anlass zahlreiche Festgäste begrüßen und bedankte sich zugleich in seiner Rede bei den über 190 freiwilligen Helfern, die die Abhaltung des Feuerwehrtages erst ermöglichten.

"Gerade im Jahr des Ehrenamtes sollte man jene würdigen, die ihre Freizeit in den Dienst des Nächsten stellen, ohne zu fragen, was man dafür bekommt", betonte Viertelskommandant Erkmar Dethloff in seiner Rede. Zugleich kritisierte er aber auch den zunehmenden Rückgang der Solidarität in der Gesellschaft, der eine freiwillige Tätigkeit zunehmend erschweren würde.

Bgm. Alois Österreicher wandte sich gegen eine Besteuerung von Festen, die höhere Gemeindeaufwendungen für die Feuerwehren notwendigerweise nach sich ziehen würden. "Fest steht aber: Wir können auf das rege Vereinsleben in unserer Gemeinde stolz sein", schloss Österreicher.

Mit seiner Festrede zum Bezirksfeuerwehrtag verabschiedete sich anschließend Bezirkshauptmann-Stellvertreter Mag. Johann Lampeitl mit seiner letzten offiziellen Amtshandlung von seinem Dienst im Bezirk Waidhofen. "Das Vereinsleben in den Gemeinden des Bezirkes war mir in den sechs Jahren meiner Tätigkeit ein ganz besonderes Anfiegen", so Lampeitl.

Im Anschluss an den Feuerwehrtag fand die Siegerehrung der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe und die Ehrung langjähriger FF-Mitglieder statt. Ein besonderer Jubilar war Johann Hutterer (FF Schuppertholz), der für seine 70-jährige Mitgliedschaft  geehrt wurde.

 D. LOHNINGER

Siegreichenden Mannschaftsführer

EHRUNGEN

Ehrenzeichen für verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen:


50 Jahre: Gottfried Ludik, Rupert Steiner (FF Dobersberg); Rudolf Steiner (FF Gastern); Anton Witzmann (FF Hohenwarth); Johann Fröhlich, Stefan Prosenbauer, Karl Stark (FF Illmau); Wilhelm Meller, Alfred Schmid, Karl Schmid, Walter Witzmann (FF Rappolz); Johann Altschach (FF Schlader); Walter Androsch, Ernst Höbinger, Ernst Zieser (FF Schuppertholz); Franz Mattes (FF Tiefenbach); Franz Schandl (FF Thures).

40 Jahre: Johann Deimel, Alfred Sam (FF Dobersberg); Helmut Hörmann (FF Frühwärts); Gerhard Mödlagl, Ernst Reininger (FF Gastern); Josef Deimel, Otto Kotbauer (FF Göfpritzschlag); Ernst Fröhlich, Franz Preisser, Dieter Ulm (FF Großtaxen); Franz Gangl, Franz Traxler (FF Hohenau); Karl Hirsch (FF Karlstein); Herbert Perzi (FF Kautzen); Franz Datler, Friedrich Datler, Ferdinand Haidl, Franz Kranner (FF Pleßberg); Johann Kloiber, Karl Ringl, Herbert Romann (FF Rappolz); Heinrich Mödlagl, Ernst Strommer (FF Reibers-Brunn); Franz Steiner (FF Rudolz); Alfred Hermann (FF Tiefenbach); Ernst Novotny, Franz Schrimpf (FF Waldkirchen).

Verdienstabzeichen:
Bundesfeuerwehrverband, 3. Klasse: Erwin Miksch.
Landesfeuerwehrverband, 2. Klasse: Gerald Dimmel aus Gastern, Dieter Ulm aus Großtaxen; 3. Klasse. Werner Traun, Gastern; Franz Königshofer, Illmau, Andreas Zwölfer, Kautzen; Franz Fellinger, Robert Zahrl, Riegers; Erwin Kasess, Waldhers.

SIEGERTEAMS

Bronze ohne Alterspunkte: Eulenbach
Silber ohne Alterspunkte: Vestenötting-Kleineberharts
Bronze ohne Alterspunkte: Raabs 3
Silber ohne Alterspunkte: Raabs 1
Bronze mit Alterspunkte: Heinreichs
Silber mit Alterspunkte: Schaditz
Bronze mit Alterspunkte: Dobersberg 1
Silber mit Alterspunkte: Dobersberg 1
Parallelbewerb ohne Alterspunkte: Eulenbach; mit Alterspunkte: Heinreichs

 

Seitenbeginn