Hochzeit von Lisa Rausch und Daniel Dimmel - 16. Juli 2016

Aus den NÖN vom 20. Juli 2016 (Woche 29)

Seite 72

Über Hürden ins Standesamt

Ganz schön viel arbeiten mussten am Samstag Lisa Rausch und Daniel Dimmel, bevor sie im Pavillon des Parks in Kautzen einander das Ja-Wort geben konnten.

Das Paar wurde vor dem Feuerwehrhaus in ihrem Heimatort Gastern von der Jugend und der Feuerwehr empfangen. Als erste Aufgabe galt es, einen Behälter beim Zielspritzen zu befüllen. Dann musste die Braut mit verbundenen Augen eine Pizza belegen, während der Bräutigam standesgemäß als Tischler ein Brett hobeln musste.

Dritte Aufgabe war das Verlegen eines Parkettbodens, wobei die Brautleute zusammenhelfen mussten und schließlich auch noch das traditionelle gemeinsame Sägen eines Baumstammes. Weil die "guten Freunde" der Feuerwehr die Aufgaben immer wieder erschwerten, musste mehr als einmal Brautführer Markus Dimmel einschreiten, um den Weg um Standesamt nicht allzu lange zu verzögern.

Dann ging es im Feuerwehr-BMW, gelenkt von Bezirksfeuerwehrkommandant Manfred Damberger - er erschien standesgemäß mit weißen Handschuhen - nach Kautzen zum Standesamt.

Während die Kameraden der Feuerwehr Kautzen ein Spalier mit Schläuchen bildeten, hielt die Schwester der Braut, Melanie Sauer, eine viel beachtete Hochzeitsansprache, ehe Standesbeamter Matthias Schandl die Trauung vornahm, übrigens die erste, die im Pavillon stattgefunden hat.

Dann ging es wieder durch das Schlauchspalier, wo das frischgebackene Ehepaar dann auch von Söhnchen Nico mit Reis beworfen wurde. Für das Catering bei der Agape sorgte anschließend Siegfried Riedl aus Leopoldsdorf mit seiner Mannschaft.

Hochzeit

Seite 71

Sommernacht am Gerichtsberg

Zum Sommernachtsfest auf dem Gerichtsberg lud am Samstag die FreiwilIige Feuerwehr Kautzen. Kommandant Harald Blei konnte unter anderen Bürgermeister Manfred Wühl und Vizebürgermeister Johann Zeiner begrüßen und bedankte sich bei den Kameraden der Feuerwehr Plessberg für die Unterstützung bei der Brandsicherheitswache.

Die Jugendfeuerwehr präsentierte ein Zielspritzen, bei dem auch die Besucher ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Im Discozelt wurde zu Musik aus den 80-ern gefeiert. Auch eine entführte Braut, Lisa Dimmel, und die Hochzeitsgäste genossen die tolle Partystimmung. Trotz der kühlen Temperaturen dauerte das Fest bis in die frühen Morgenstunden, man konnte sich ja am Feuer wärmen.

Lisa Dimmel und Natascha Blei

Seite 4 (Rubrik "Spaziergänger")

Kommandant griff selbst zum Besen

Unter dem Motto "Scherben bringen Glück" ging es bei der Hochzeit von Lisa Rausch und Daniel, Dimmel am Samstag vor dem Feuerwehrhaus in Gastern hoch her.

Zahlreiche Gläser landeten auf dem Asphalt der Ortsstraße von Gastern (siehe auch Bericht auf Treffpunkt). Damit niemand durch die Scherben zu Schaden kommt, griff Ietztendlich Kommandant Gerhard Deutschmann persönlich zum Besen und räumte die Glasscherben mit Hilfe von Daniela Wagner weg. Auf jeden Fall zeigte sich, was ein tatkräftiger Kommandant wert ist - bald war die Straße wieder blitzblank sauber.

Gerhard Deutschmann und Daniela Wagner