Branddienstübung bei der Fa. Propet in Gastern - 20. Mai 2009

Aus den NÖN vom 4. Juni 2009

FEUERWEHR-ÜBUNG / Ziel war das Kennenlernen des neu gebauten Areals.
Brand bei Pro-Pet

GASTERN / Die FF Gastern führte am 20. Mai eine Branddienstübung durch. Übungsannahme war ein Brand in der Firma ProPet. Übungsziel war das Kennenlernen des neu gebauten Betriebsobjektes durch die Feuerwehren.

Nach Alarmierung durch die Landeswarnzentrale rückte als erstes Fahrzeug das Kommando Gastern in Richtung Brandobjekt aus. In der Brandmeldezentrale des Unternehmens konnte festgestellt werden, dass das Hochregallager und das Fertigproduktelager vom Brand betroffen waren. Auf Grund des Brandausmaßes wurde von der Übungsleitung Alarmstufe 4 ausgelöst und zusätzlich die Feuerwehren Frühwärts, Kleinzwettl, Weißenbach, Kleingöpfritz, Peigarten, Pleßberg, Kautzen, Eggern und Dobersberg alarmiert.

Der Brand wurde von vier Seiten bekämpft und die noch im Gebäude befindlichen Betriebsangehörigen mit schwerem Atemschutz gerettet. Danach war ein Innenangriff nicht mehr möglich und die Einsatzkräfte mussten sich zurückziehen. Daher mussten die Löschangriffe auf Außenangriff mit Wasserwerfern umgestellt werden.

Als Übungsbeobachter fungierten Bürgermeister Alois Österreicher, der Betriebsleiter der Fa. Pro-Pet, Gerald Wais, Erich Gugelsberger, Friedrich Goldnagl. Gerald Dimmel, Franz Schandl und Erwin Miksch. Bei der Übungsbesprechung wurden kleinere Mängel besprochen, aber vor allem das schnelle und wirkungsvolle Arbeiten und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehren gelobt. Es waren zehn Wehren mit 15 Fahrzeugen und 139 Mitgliedern im Einsatz.

 
Von der Homepage der FF Gastern
Branddienstübung bei der Fa. Propet in Gastern
Branddienstübung
Am 20. Mai 2009 führte die Freiwillige Feuerwehr Gastern eine Branddienstübung durch. Übungsannahme war ein Brand in der Fa. Propet Austria Heimtiernahrung in Gastern, Waidhofnerstraße 1. Übungsziel war das kennen lernen des neu gebauten Betriebsobjektes durch die im Alarmplan vorgesehenen Feuerwehren.

Nach Alarmierung durch die Landeswarnzentrale rückte als erstes Fahrzeug Kommando Gastern Richtung Brandobjekt aus. In der Brandmeldezentrale des Unternehmens konnte festgestellt werden, dass das Hochregallager, in dem Verpackungsmaterial und Kartonagen gelagert werden, und das Fertigproduktelager vom Brand betroffen sind. Auf Grund des Brandausmaßes wurde von der Übungsleitung Alarmstufe 4 ausgelöst und folgende zusätzliche Feuerwehren über die Bezirksalarmzentrale per Digitalfunk alarmiert: Frühwärts, Kleinzwettl, Weißenbach, Kleingöpfritz, Peigarten, Pleßberg, Kautzen, Eggern und Dobersberg.

Der Brand wurde von 4 Seiten bekämpft und die noch im Gebäudeinneren befindlichen Betriebsangehörigen mit schwerem Atemschutz gerettet. Nach einem Flash-Over im Hochregallager war ein Innenangriff jedoch nicht mehr möglich und die Einsatzkräfte mussten sich zurückziehen. Daher mussten die Löschangriffe auf Außenangriff mit zwei Wasserwerfern umgestellt werden.

Als Übungsbeobachter fungierten Bürgermeister Ing. Alois Österreicher, der Betriebsleiter der Fa. Propet Gerald Wais, OBR Erich Gugelsberger, BR Friedrich Goldnagl, ABI Gerald Dimmel, HBI Franz Schandl und HBI Erwin Miksch. Die Übungsleitung wurde zweigeteilt durchgeführt, den Einsatzabschnitt West koordinierte HLM Martin Höher und den Abschnitt OST OLM Harald Lieb.

Branddienstübung Branddienstübung
Bei der Übungsbesprechung wurden kleinere Übungsmängel besprochen, aber vor allem das schnelle und wirkungsvolle Arbeiten und die gute Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehren gelobt. Insgesamt waren 10 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen und 139 Mitgliedern im Einsatz.
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung
Branddienstübung