Allgemeine Ausbildungsübung in Wienings - 24. März 2007

Von der Homepage der FF Gastern
Allgemeine Ausbildungsübung in Wienings

An der allgemeinen Ausbildungsübung, die am 24. März 2007 in Wienings stattfand, nahmen von der Feuerwehr Gastern zwei Trupps teil und zwar:

Der Trupp Gastern 1 mit Roland Dangl, Christoph Österreicher, Marc Weber und Benjamin Widhalm belegte den 11. Platz mit 1.937 Punkten.

Der Trupp Gastern 2 mit Gerhard Deutschmann, Jürgen Jungwirth und Thomas Traun erreichte den ausgezeichneten 3. Platz von insgesamt 34 Teilnehmern mit 1.962 Punkten.

Als Bewerter waren folgende Mitglieder der Feuerwehr Gastern an der Ausbildungsübung beteiligt:

Leopold Hermann (Übungsleiter), Reinhard Dimmel, Rudolf Holczmann, Erwin Miksch, Gernot Österreicher, Bruno Pischinger, Werner Traun und Alfred Wagner; ABI Gerald Dimmel fungierte als Übungsbeobachter.

Somit waren von der Feuerwehr Gastern insgesamt 16 Mitglieder zur Ausbildungsübung ausgerückt.

Foto von der Siegerehrung
 
Von der Homepage www.meinbezirk.at
Allgemeine Ausbildungsübung 2007

WAIDHOFEN Insgesamt 34 Gruppen mit 118 Feuerwehrmitgliedern aus dem Bezirk Waidhofen/Th nahmen am 24. März an der Allgemeinen Ausbildungsübung 2007 in Wienigs teil. Diese Übung deckt das breite Spektrum der Tätigkeit der Feuerwehr beinahe ab und beinhaltet sieben Stationen die jede Gruppe durchläuft. Beim Anfahren der Stationen müssen sich die Teilnehmer per Funk anmelden und eine Frage zum jeweiligen Kontrollpunkt beantworten.
Die einzelnen Stationen beinhalten Löschangriff vom Hydranten, Leinen und Knotenkunde sowie Zielspritzen mit einer Kübelspritze, Verfassen einer Einsatzsofortmeldung, Absichern einer Unfallstelle, Arbeiten in der Einsatzleitung, Handhabung der Sirenensteuerung und Grundkenntnisse Erste Hilfe. Fünzig Fragen aus dem Feuerwehrwesen runden die Anforderung an die Florianijünger ab.
Am Siegertreppchen standen diesmal auf Platz 3 Gastern II mit Thomas Traun, Gerhard Deutschmann, Jürgen Jungwirth.
Platz 2 belegte Grafenschlag ausgerückt mit Jürgen Vogler, Martin Lackner, Christian Bauer und Roman Weber.
Die schnellste Gruppe war Puch II mit Ewald Jetschko, Markus Hora und Gerhard Polly.
Trotz der schlechten Witterung bewiesen alle hervorragende Disziplin und waren mit dem nötigen Ernst dabei..

-Lax-