Feuerlöscherüberprüfung - 4. Mai 2008

Von der FF Gastern (pdf-Dokument A4)
Einladung Florianifeier
 
Aus den NÖN vom 30. April 2008

GASTERN

Die Florianifeier und Segnung des neuen Kriegerdenkmals am Friedhof findet am Samstag, 3. Mai, statt. Ein Platzkonzert mit der Trachtenkapelle Dobersberg beginnt um 19 Uhr beim FF-Haus, der Einmarsch der Wehren der Gemeinde ist um 19.30 Uhr. Die Dankmesse und Angelobung der neu eingetretenen Feuerwehrmitglieder wird um 20 Uhr gefeiert, anschließend gemeinsamer Fackelzug mit Segnung des Kriegerdenkmales.

 
Aus den NÖN vom 7. Mai 2008

SEGNUNG / Das Kriegs- und Mahndenkmal wurde nach mehrmaliger Verlegung nun in die Friedhofsmauer integriert.
Fackelzug durch den Ort

VON ANDREAS FRÖHLICH

GASTERN / Die Florianifeier wurde am 3. Mai in der Pfarrkirche zelebriert. Im Anschluss wurden im Rahmen der Feier auch die neuen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr von Bezirkskommandant Erich Gugelsberger angelobt. Karlheinz Piringer, Bezirksleiter der Berg- und Naturwacht, dankte den Feuerwehren für ihre Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im Natur- und Umweltschutz in Form der Übergabe "einer sichtbaren Auszeichnung an die Führungskräfte". Abschnittskommandant Friedrich Goldnagl, Kommandant Erwin Miksch, Alfred Wagner und Bezirkskommandant Erich Gugelsberger erhielten eine Dankesurkunde.

Anschließend nahmen die Gäste und die zahlreich erschienenen Feuerwehrleute Aufstellung, um sich in einem feierlichen Fackelzug durch die Ortschaft in Begleitung der Trachtenkapelle Dobersberg zum Friedhof zu begeben.

Dort segnete Pfarrer Allinger das Kriegs- und Mahndenkmal zu Ehren der gefallenen Soldaten in den beiden Weltkriegen, welches nach mehrmaliger Standortverlegung nun in die Friedhofsmauer integriert wurde.

Bürgermeister Alois Österreicher dankte "allen, die an der Neugestaltung mitgearbeitet haben" und legte einen Kranz beim Denkmal nieder, bevor Pfarrer Otto Allinger erklärte: "Viele Schicksale hängen an den Namen auf diesem Denkmal. Es zeigt uns, dass wir mit Waffen und Gewalt keine Konflikte lösen können!"

Florianifeier und Angelogung