Zuchtgeschichte: Es entstand aus
der Vermischung von Keltischen
Rindern mit ungarischen Steppen-
rindern und wurde später mit
Frankenrindern gekreuzt.

Bestand:
700 Zuchttiere

Waldviertler Blondvieh
Spez. Eigenschaften: anspruchslose,
genügsame, spätreife Rasse mit
hervorragender feinfasriger
Fleischqualität. Ideale Rasse für
Mutterkuhhaltung zur Erzeugung
von Qualitätsfleisch.

Gefährdungsgrad: hochgefährdet

Exterieur:
Die Farbe der Tiere sind nahezu
weiß bis hellblond.
Flotzmaul fleischfarben,
Hörner und Klauen gelbgrau.