Vereinsnachrichten 1999

 

Sehr geehrte Gemeindebürger, liebe Sportfreunde!

Mit dem letzten Jahr in diesem Jahrtausend geht auch ein sehr ereignis- und arbeitsreiches Jahr für den Union Sportverein Gastern zu Ende. Wie üblich möchten wir unseren zahlreichen Mitgliedern und vor allem jenen, die mit dem Tätigkeitsbereich unseres Vereines nicht so intensiv in Verbindung stehen, im Zuge eines Jahresrückblickes die Ereignisse in den einzelnen Sektionen unseres Vereins näher bringen:

 

FUSSBALL

Der USV Gastern bestritt mit seinen Mannschaften (Kampf-, Reserve- und Nachwuchsmannschaften) im Jahr 1999 86 Meisterschafesspiele. Weiters wurden zahlreiche Freundschaftsspiele ausgetragen bzw. an diversen Hallenturnieren teilgenommen. Insgesamt waren 71 Spieler und Spielerinnen im Alter zwischen 8 und 45 Jahren im Einsatz.

Erfreulicherweise war sowohl in der Saison 98/99 als auch in der Herbstmeisterschaft 99 eine Leistungssteigerung zu verzeichnen. Die Reservemannschaft belegte in der Saison 98/99 den guten 6. Rang (bester Torschütze Manfred DIETRICH mit 8 Treffern). Im Herbst 99 steht das Reserveteam bereits auf dem 5. Rang (wiederum bester Schütze Manfred DIETRICH mit 15 Toren).

Die Kampfmannschaft rangierte in der Saison 98/99 auf dem 6. Rang. Die fulminante Heimstärke konnte vom Herbst 98 ins Frühjahr 99 übernommen werden. In dieser gesamten Fußballsaison war die Erste Mannschaft bei Heimspielen ungeschlagen! Topscorer dieser Saison war Milos MEJTSKY mit 15 Toren, gefolgt von Markus DEUTSCHMANN mit 14 Treffern.

Im Sommer dieses Jahres kam es zu einer Neustrukturierung im sportlichen Bereich. Mit der neuerlichen Engagierung von Wilhelm MAYER als Spielertrainer und der gleichzeitigen Verstärkung des Kaders sollte sich nun auch der langersehnte sportliche Erfolg einstellen. Die Kampfmannschaft beendete die Herbstmeisterschaft mit dem 5. Rang, wobei sich Marek LAT mit 7 Treffern vor Markus DEUTSCHMANN mit 5 Treffern in die Schützenliste eintrug. Mit dem knappen Rückstand von 4 Punkten zum Tabellenersten ist Spannung für den kommenden Frühling garantiert.

An dieser Stelle bereitet es mir immer wieder große Freude, Sie über unseren erfolgreichen Nachwuchs zu informieren. Vorweg möchte ich betonen, dass der sportliche Erfolg als Resultat einer Entwicklung zu sehen ist, die unser Verein in den letzten Jahren konsequent verfolgt hat. Viel mehr als dieser Erfolg wiegt die Tatsache, unseren Kindern im Rahmen des Vereinsgeschehens eine sinnvolle, kameradschaftliche und gesunde Freizeitbeschäftigung bieten zu können, die - wie ich meine - in einer Gemeinde unserer Größenordnung ihresgleichen sucht. Dies vorausgesetzt können Sie sich das "zahlenmäßige" Ergebnis dieser Entwicklung vom Jahr 1999 auf der Zunge zergehen lassen:

Im Bewerb der U11-Kleinfeld Oberes Play-off wurde unsere Mannschaft Vizemeister mit 73 Toren bei nur 28 Gegentreffern. Am Großfeld konnte die U11-Mannschaft in der Saison 98/99 den guten 6. Platz belegen. Die U9-Mannschaft erreichte im unteren Play-off den ausgezeichneten 2. Platz. Auch das U15-Team schlug sich wacker und wurde Tabellen-Siebenter. Im Herbst 1999 wurde die neu gegründete U12-Mannschaft (verkleinertes Großfeld) gar Meister. Überragender Spieler und Torschützenkönig wurde wie schon so oft in seinem noch jungen Fußballerleben Markus DANGL aus Frühwärts mit 27 Treffern. Insgesamt erzielte er 1999 70 Tore. Erstmals - und das ist besonders erfreulich - konnte wieder ein U16-Team gestellt werden, welches am 7. Tabellenplatz landete. Ohne Tabellenauswertung trug auch eine U10-Kleinfeldmannschaft ihre Spiele im Herbst aus.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse konnte auch heuer wieder das schon traditionelle Dorfturnier auf der Sportanlage des USV Gastern ausgetragen werden. Es freut mich besonders, dass dieses Ereignis in diesem Jahr wieder einen neuen Sieger hervorgebracht hat. Das Team aus Frühwärts konnte den Titel des besten Fußballdorfes im Gemeindegebiet holen. Dass dies beim anschließenden Heurigenabend entsprechend gefeiert wurde, braucht wohl nicht gesondert erwähnt zu werden.

 

TENNIS

Auch heuer nahmen wieder eine Damen- sowie zwei Herrenmannschaften an den Niederösterreichischen Tennismeisterschaften teil.

Das Damenteam war auch dieses Jahr erfolgreicher als beide Herrenmannschaften und erreichte den 5. Platz in der Gruppe C1. Beide Herrenmannschaften belegten in ihren Gruppen E2 bzw. F4 leider nur den 6. und somit letzten Platz.

Am 26.06.1999 fand das zweite Mixed-Jux-Turnier des USV Gastern mit einer idealen Beteiligung von 20 Personen statt. Nach den etwas enttäuschenden Ergebnissen in den Meisterschafsspielen bildete dieser Tennisnachmittag ein ideales Kontrastprogramm. Wenn auch die einzelnen Bewerbe mit einem herkömmlichen Tennis-Match kaum zu vergleichen waren, kamen Spaß und gute Laune sicherlich nicht zu kurz.

Die vereinsinternen Meisterschaften wurden dieses Jahr an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden ausgetragen. Trotz geringerer Teilnehmerzahl als in den letzten Jahren gab es spannende, faire und vor allem verletzungsfreie Matches zu sehen. Die Vereinsmeisterschaft 1999 brachte folgendes Ergebnis:

Damen-Einzel: 1. EGGENBERGER Sabine
2. EGGENBERGER Elfi
3. BAUER Anneliese
Herren-Einzel: 1. JONY Alfred
2. EIGL Dietmar
3. HITZ Andreas
Damen-Doppel: 1. HITZ Roswitha/KORHERR Iris
2. BAUER Anneliese/EGGENBERGER Elfi
3. EGGENBERGER Sabine/KORHERR Sonja
Herren-Doppel: 1. JONY Alfred/HAHNL Andreas
2. APPEL Gerald/HITZ Franz
3. EIGL Dietmar/ÖSTERREICHER Robert
Mixed-Doppel: 1. BAUER Anneliese/APPEL Gerald
2. HITZ Roswitha/HITZ Franz
3. KORHERR Iris/HITZ Andreas

Die Sektion Tennis bot auch dieses Jahr wieder Tenniskurse an, welche von Alt und Jung gerne und häufig angenommen wurden.

 

RAD

Am Pfingstmontag, den 24. Mai, wurde gemeinsam mit dem Alpenverein Heidenreichstein an einer Radtour teilgenommen. Die sehr abwechslungsreiche Route war für alle Teilnehmerschichten bestens geeignet.

Kernpunkt der Veranstaltungen der Sektion Rad war auch heuer wieder der Radwandertag. Diesmal führte er ins Nördliche Waldviertel. Scheitelpunkt dieser Tour war das nördlichste Gasthaus Österreichs im Rottal. Nach einem Kurzaufenthalt in Litschau wurden wie in den Jahren zuvor kleine Preise im Zuge einer Tombola am Sportplatz verlost.

 

TURNEN

Trotz weniger spektakulärer Meldungen stellt die Sektion Damenturnen des öfteren unter Beweis, dass sie im Vereinsgeschehen keineswegs eine stiefmütterliche Rolle spielt. Wenn ich sage, dass Zusammengehörigkeit, Kameradschaft und Geselligkeit in dieser Sektion unseres Vereins besonders groß geschrieben werden, können Sie mir das ruhig glauben - aber noch besser- Sie überzeugen sich davon selbst und nehmen die Einladung zur Teilnahme an den Veranstaltungen der Sektion Turnen wahr.

Die jeden Montag um 19:30 Uhr bzw. 20:00 Uhr stattfindenden Turneinheiten werden sehr abwechslungsreich gestaltet. Wirbelsäulen- und Rückengymnastik, Bauch-Bein-Po-Gymnastik und verschiedenen Übungen mit dem Theraband sind unter anderem Schwerpunkte bei den Turnstunden. Im Sommer stehen vor allem Joggen und Radfahren auf dem Fitnessprogramm. Neben den Turnstunden im Winter wird das Programm mit Eislaufen, Kegeln und Schwimmen abgerundet.

Im Jahr 2000 wird versucht, eine professionelle Kraft für die Wirbelsäulengymnastik aufzutreiben. Da Problemen im Wirbelsäulenbereich durch entsprechende Übungen vorgebeugt werden kann bzw. bestehende Krankheitsbilder beseitigt werden können, sollte diese Möglichkeit natürlich von jedermann (bzw. -frau) wahrgenommen werden. Bezüglich näherer Informationen bitte ich Sie, sich bei Poldi DANGL oder Martina STEINER zu melden.

Gelegenheit, ihre kreative Ader auszuleben, bekommen unsere Turnerinnen alljährlich bei den Dekorationsarbeiten für den Martinikirtag bzw. Adventmarkt.

 

SCHI

Die erste Veranstaltung im abgelaufenen Jahr, die Rodelparte am Huthühelweg, musste leider wegen Schneemangel nun schon das zweite Mal abgesagt werden. Wir geben die Hoffnung natürlich nicht auf und haben im kommenden Jahr hierfür den 2. Jänner, 15.00 Uhr, fixiert.

Die alljährliche Winterwanderung am 24. Jänner 99 war ein voller Erfolg. An dieser sich über ca. 10 km erstreckenden Wanderung nahmen ca. 85 (!) Personen teil. Als Termin im Jahr 2000 wurde der 30. Jänner, 13:15 Uhr bei der Zimmerei Eggenberger in Wiesmaden anberaumt

Vom 26.02.99 bis 28.02.99 war eine Schlachtenbummlerpartie Richtung Ramsau unterwegs. Leider konnten dieses traumhafte Wochenende mit Kaiserwetter und sportlichen Höchstleistungen unserer "Nordischen" nur 26 Teilnehmer miterleben.

Beim Anschnallen der Langlaufschi musste man vergangenen Winter besonders flott sein. Nur an wenigen Tagen war es Kurt APPEL bzw. Ewald WEISGRAM möglich, eine Loipe zu präparieren.

Die Wintersaison 1999/2000 wurde bereits mit einem Schiaufenthalt von 03. bis 08. Dezember 1999 in Zauchensee mit 34 Personen eröffnet. Bei ausreichender Schneelage und guter Stimmung war dieses von Erwin KORHERR und Rainer WINKELBAUER organisierte Opening eine gelungene Veranstaltung.

Der Termin für das Schiwochenende in Zauchensee steht bereits fest. Vom 07.12. bis 10.12.2000 werden wir hoffentlich wieder den Startschuss in die nächste Schisaison abgeben.

 

GENERALVERSAMMLUNG

Bei der am 10.12.1999 im Gasthaus Müllner abgehaltenen Generalversammlung konnte der Obmann Manfred Loidolt zahlreiche Vereinsmitglieder, unter Ihnen auch Bgm. Karl Mayer und Vze.-Bgm. Ing. Alois Österreicher begrüßen. Bgm. Mayer dankte für die geleistete Arbeit im Verein und übernahm bei der anschließenden Neuwahl des Vereinsvorstandes den Vorsitz.

Der neue Vereinsvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Obmann: Manfred LOIDOLT
Obmann-Stellvertreter: Erich SCHANDL
Schriftführerin: Renate KAINZ
Schriftführer-Stellvertreter: Michael DATLER
Kassier: Gerald FASCHING
Kassier-Stellvertreter: Gerhard KREUTZER
Fußball-Sektionsleiter: Manfred DIETRICH
Fußball-Sektionsleiter-Stellvertreter: Markus SCHWEICHHART
Tennis-Sektionsleiter: Andreas HITZ
Tennis-Sektionsleiter-Stellvertreter: Eva SAM
Turnen-Sektionsleiter: Leopoldine DANGL
Turnen-Sektionsleiter-Stellvertreter: Martina STEINER
Schi-Sektionsleiter: Otmar KORHERR
Schi-Sektionsleiter-Stellvertreter: Werner EGGENBERGER
Jugendbetreuer: Kurt WINGELHOFER und 
Johannes BREIER

 

Der wiedergewählte Obmann Manfred Loidolt bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit.

 

Im Jahr 2000 sind folgende Veranstaltungen geplant:

RODELPARTIE AM HUTBÜHEL: am 02.01.2000,15.00 Uhr
WINTERWANDERUNG: am 30.01.2000,13.15 Uhr, bei Zimmerei Eggenberger
ZANKERLSCHNAPSEN: am 20.02.2000 im Gasthaus Müllner
SPORTLERHEURIGER: am 08.07.2000 und 09.07.2000
MARTINIKIRTAG: am 11.11.2000 im Gasthaus Müllner
SCHIAUSFLUG NACH ZAUCHENSEE vom 07.12.2000 bis 10.12.2000

Leider ist es in solch einer Mitteilung nicht möglich, jedem persönlich für seine Mitarbeit am Vereinsgeschehen zu danken. Aber glauben Sie mir, dass nur die Arbeit jedes einzelnen und die dadurch entstehende Gesamtheit das Wesen unseres Vereins prägt.
Gemeinnützigkeit zum Wohle unserer Mitglieder war schon bei der Gründung des USV Gastern und wird auch in Zukunft zentrales Ziel unserer Tätigkeit sein. Es erfüllt mich mit Stolz und gibt mir Motivation, wenn ich merke, wie intensiv unsere Sportanlage, vor allem von den Kindern und Jugendlichen genutzt wird Ich denke, dass eine große Lücke bliebe, würde man sich unseren Verein aus dem gesellschaftlichen Geschehen in unserer Gemeinde wegdenken. Aus diesem Grund möchte ich ein pauschales Dankeschön an all jene aussprechen, die mit Ihrer Mitarbeit und ihrer Unterstützung dem USV Gastern verbunden sind.

Das nun bald vollendete Jahrtausend verleitet zwar, die vergangenen Jahre und Jahrzehnte sentimental zu betrachten, wichtig ist jedoch, die Ziele unseres Vereins in den nächsten Jahren und Jahrzehnten bestmöglich verfolgen zu können. Mit diesem Wunsch und dieser Zuversicht wünsche ich Ihnen, dass Sie sich vom Millenniums-Stress nicht unterkriegen und vor allem

Alles Gute, viel Glück und

Gesundheit für das Jahr 2000

Manfred Loidolt, e. h.
Obmann

Für den Inhalt verantwortlich:
LOIDOLT Manfred, Obmann
SCHANDL Erich, Obmann-Stellvertreter
DATLER Michael, Schriftführer-Stellvertreter

up.gif (223 Byte)