Jiri Matousek verlässt den USV Gastern - Dezember 2008

Aus den NÖN vom 17. Dezember 2008

2. KLASSE WALDVIERTEL NORD / Der Titel ist praktisch an Horn II vergeben - daher wollen sich die Gasterner den Luxus des "Tschechen-Bombers" nicht mehr leisten:
Gastern gibt den Torjäger ab

...
USV GASTERN. Die größte Überraschung gab es zuletzt wohl beim Meister der vorvergangenen Saison: Der langährige Topscorer Jiri Matousek wird im Frühjahr definitiv nicht mehr für den USV auflaufen. "Es gibt Gespräche mit anderen Vereinen, bei uns wird er allerdings nicht mehr spielen", so Roland Datler. Ersatz soll keiner geholt werden: "Da die Chance auf den Meistertitel nicht mehr besteht, wollen wir unseren jungen Spielern die Chance geben, sich zu beweisen", erklärt Datler. Fix ist auch, dass Andreas Riedmann, der aus beruflichen Gründen in Gastern fast nicht zum Einsatz kommt, in die Nähe seines Arbeitsplatzes Wien verliehen wird.

Jiri Matousek
 
Von der Homepage des USV Gastern
DANKE JIRI und ALLES GUTE!

Im Rahmen einer Spielerversammlung vor der Jahreshauptversammlung wurden die Verdienste von Jiri Matousek um den USV Gastern gewürdigt.

Jiri Matousek war über acht Jahre beim USV Gastern tätig und erzielte weit über 200 Tore für den Verein. Höhepunkt waren sicherlich die 28 Tore, die dem USV Gastern in der Saison 2006/2007 den Meistertitel der 2. Klasse Waldviertel Nord bescherten. Jiri Matousek wird den Verein nun verlassen und sortiert derzeit die Möglichkeiten für einen weitern Verbleib in Österreich aus. Der USV Gastern wünscht Jiri Matousek auf diesem Weg alles Gute für seine sportliche Zukunft!

Trainer Markus Maier, Sektionsleiter Karl Gruber und Obmann Roland Datler überreichten an Jiri Matousek ein Abschiedsgeschenk:

Verabschiedung
Verabschiedung
Der "Kleine Jiri" ist ebenfalls ein großer Fan des Papas. Wir wünschen auch der Familie Matousek alles Gute für die Zukunft:
Sohn von Jiri Matousek
Sohn von Jiri Matousek