8. Runde: Gastern - Kautzen 0:1

Aus den NÖN vom 9. Oktober 2013

GASTERN - KAUTZEN 0:1. Kautzen marschiert und marschiert - auch Gastern war kein Stolperstein. Die Heimischen starteten zwar druckvoll ins Derby, gaben das Kommando aber nach und nach an die Sikorski-Elf ab, die nach einer halben Stunde durch Michael Bauer per Freistoß in Führung ging. Marek Veis vergab kurz darauf zwei tolle Ausgleichschancen.

Kautzen hielt den Gegner auch nach Seitenwechsel in Schach. Dass die Partie aber nicht trotzdem mit 1:1 endete, hatten die Gäste ihrem Keeper Michael Scherzer zu verdanken, der seinen Kasten mit tollen Paraden sauber hielt. Gasterns Keeper Georg Dangl vereitelte auch in der Schlussminute das 2:0, griff dafür aber etwas zu tief in die Trickkiste - rote Karte wegen Torraub.

Stimmen & Sprüche
"Wir sind körperlich nicht ganz auf der Höhe - so etwas rächt sich."
Edgar Eichler, Trainer USV Gastern

AUFGEGABERL
1. KLASSE WALDVIERTEL
Debüt.
Daniel Weinberger, Offensivkraft im Dienste des USV Gastern, feierte am Wochenende sein Debüt in der Kampfmannschaft. Der 23-Jährige zeigte eine gute Leistung und könnte in Zukunft laut Aussagen von Trainer Edgar Eichler wohl öfter zum Einsatz kommen.
...

Patronanz
Tabelle
Tabelle
 
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
USV Gastern : USV Kautzen
So., 06.10.13, 15:30 in Gastern

Es wird immer enger! Noch vor dem heutigen Spiel sind wir in der Tabelle nach den Freitag- und Samstag-Begegnungen gleich mal um 3 Plätze auf den 7. Tabellenrang abgerutscht. Um den Anschluss an die Spitze zu halten ist gegen Kautzen ein Sieg notwendig. Leider wird aber die Liste der Verletzten immer länger. Nach Dani Hölzl und Mathias Seiler hat nun auch bei Berni Marischka der Verletzungsteufel erwischt. Trainer Ed Eichler ist ja mittlerweile schon ein wahrer Aufstellungs-Virtuose. Die Frage ist, ob er auch heute wieder eine schlagkräftige Mannschaft aufs Tableau bringt.

Wie bei einem Lokal-Derby zu erwarten sind die Ränge gut besetzt und das Spiel beginnt für uns gut zu laufen. Von der ersten Sekunde weg übernehmen wir klar das Kommando und haben deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Der Ball läuft ganz gut, auch wenn die großen Torchancen ausbleiben. Lediglich Marek Veis kommt in der 8. Minute zu einer Halbchance, der Ball kullert aber am Tor vorbei.

Nach unserer starken Anfangsphase verflacht das Spiel zusehends. Die Gäste bringen auch nichts zustande, kommen aber in der 30. Minute zu einem etwas umstrittenen Freistoß von halblinks aus 20 Metern. Der Ball geht an der Mauer vorbei in Richtung Tormannecke und findet zur Verwunderung der Zuschauer sogar den Weg ins Tor – total kurios, der Ball war weder besonders scharf noch sonderlich präzise. Bis zum Pausenpfiff passiert dann auch nix Besonders mehr und so gehen die beiden Mannschaften zur 15minütigen Pause in die Kabine. Die Führung für Kautzen ist völlig unverdient, aber was ist schon gerecht im Fußball ….

Nach Wiederanpfiff ändert sich leider nicht sonderlich viel. In der 53. Minute übernimmt Julian Deimel einen Ball aus ca. 20 m volley, trifft auch aufs Tor, leider aber auch genau in die Hände des Kautzener Goalies. Aus dem Nichts heraus dann die nächste kuriose Situation in unserem 16er. Ein Schuss der Gäste wird von einem unserer Verteidiger geblockt. Leider waren auch die Hände vor dem Körper und daher am Ball. Schiri Anderl pfeift sofort ab und zeigte auf den Elfmeterpunkt – hart aber regelkonform. Frenetisch vom Fan-Club angefeuert entscheidet sich Joe Dangl für die richtige Ecke und kann den Ball parieren. Jetzt sollte doch endlich ein Ruck durch die Mannschaft gehen, aber unser Spiel bleibt auch nach diesem Adrenalinschub schlecht. Je länger die Partie dauert, desto offenkundiger werden unsere Probleme in den Offensive. Wir kommen einfach nicht wirklich gefährlich vor das Kautzener Tor. Die Verteidigung der Gäste konzentriert sich auf Marek Veis und die Tatsache, dass Luki Michal anstatt des verletzten Berni Marischka als Libero agieren muss tut unserem Angriffsspiel einfach nicht gut.

Mitte der 2. Halbzeit kommt Luki dann nach weiter nach vorne und findet auch gleich zwei Einschussmöglichkeiten in der 66. Minute vor. Erstmals kann der Kautzener Tormann einen Schuss von Luki gerade noch ins Torout ablenken, beim darauf folgenden Eckstoß kommt Luki zu einer guten Kopfballmöglichkeit, die abermals vom Schlussmann der Gäste gehalten werden kann.

Die letzte wirklich gute Möglichkeit vergibt dann Gertschi Kraus, der alleine aus halbrechter Position im 16er zum Schuss kommt, das Leder aber doch deutlich über das Tor knallt.

Passend zu diesem unschönen Fußballnachmittag dann auch die Schlussszene: Bei unseren Bemühungen, doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, werfen wir alles nach vorne und fangen uns einen klassischen Konter ein. Der Kautzener Stürmer läuft alleine auf unser Tor zu, Joe Dangl kommt heraus. Außerhalb vom 16er wirft er sich in seine Beine – leider war der Ball nicht dabei. Der Schiri pfeift sofort ab und zeigt Joe die rote Karte. Super – auch das noch! Wieder ein Ausfall mehr im nächsten Spiel, als ob wir nicht schon genug Personalprobleme hätten!

Schlussendlich kommt aus dieser Situation nichts raus und nach 95 Minuten entschließt sich Schiri Anderl nach einer Menge von offensichtlichen Zeitschindereien der Gäste, die Partie abzupfeifen. Neben diese Verzögerungen gab es auch eine Menge unfairer Einlagen der Kautzener, die aber nicht nur für das Publikum völlig unerklärlich ungeahndet blieben.

Es war ein schwaches Spiel. Was besonders weh tut ist, dass ein schwacher Gegner es schafft, 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die logische Schlussfolgerung ist, dass wir heute eben noch schwächer waren und ich fürchte, das stimmt auch! Es wird leider immer offensichtlicher, wie sehr uns gute Spieler fehlen. Es ist daher auch für den Trainer unmöglich, eine perfekte Aufstellung hinzubekommen. Zu viele Kompromisse sind dabei erforderlich.

Gut, genug gejammert! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so richten sich unsere Augen schon nach Nondorf, wo wir kommendes Wochenende gastieren. Wahrlich kein einfacher Job, aber wir haben momentan nur die Chance, über vollen Einsatz und Kampfkraft zum Erfolg zu kommen. Einer für alle und alle für einen. Wenn wir 90 Minuten konzentriert und ambitioniert zu Werke gehen, können wir trotzdem JEDEN in unserer Liga schlagen.

GLAUBT AN EUCH SELBST UND SPIELT AUCH SO!

 
Gastern - Kautzen
90. Minute Rote Karte für Georg Dangl (Foul). Gastern damit nur noch mit 10 Spielern am Platz. Georg Dangl
74. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Stefan Koller, neu im Spiel: Daniel Weinberger Stefan Koller, Daniel Weinberger
61. Minute 2. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Michael Znaimer, neu im Spiel: Roland Weiss Michael Znaimer, Roland Weiss
60. Minute Gelbe Karte für Florian Marischka (Gastern, Foul). Florian Marischka
34. Minute Gelbe Karte für Patrick Weinberger (Gastern, Foul). Patrick Weinberger
30. Minute Treffer! Kautzen nützt einen Freistoß, Michael Bauer trifft zum 0:1 (30.). Michael Bauer
27. Minute 1. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Manuel Traxler, neu im Spiel: Stefan Hetzendorfer Manuel Traxler, Stefan Hetzendorfer
24. Minute Gelbe Karte für Daniel Kainz (Kautzen, Foul). Daniel Kainz
Gastern - Kautzen
73. Minute 4. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Bernhard Immervoll, neu im Spiel: Robert Winkelbauer Bernhard Immervoll, Robert Winkelbauer
68. Minute Tor! Rene Fasching (Gastern) trifft nach 68 Minuten zum 1:5. Rene Fasching
61. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Harald Polt, neu im Spiel: Rene Fasching Harald Polt , Rene Fasching
54. Minute 5. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Anselm Hauer, neu im Spiel: Clemens Datler Anselm Hauer, Clemens Datler
45. Minute 4. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Daniel Polsterer, neu im Spiel: Matthias Schandl Daniel Polsterer, Matthias Schandl
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Stefan Dangl, neu im Spiel: Bernhard Immervoll Stefan Dangl, Bernhard Immervoll
45. Minute 3. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Roland Weiss, neu im Spiel: Martin Rausch Roland Weiss, Martin Rausch
38. Minute 2. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Michael Praschinger, neu im Spiel: Gabriel Bauer Michael Praschinger, Gabriel Bauer
34. Minute Eigentor von Gastern durch Jürgen Sedetka. Neuer Zwischenstand nach 34 Minuten: 0:5 Jürgen Sedetka
31. Minute 1. Spielerwechsel bei Kautzen Aus dem Spiel: Stefan Hetzendorfer, neu im Spiel: Florian Hirsch Stefan Hetzendorfer, Florian Hirsch
29. Minute Stefan Winkelbauer trifft in der 29. Minute zum 0:4 für Kautzen. Stefan Winkelbauer
24. Minute Tor für Kautzen durch Roland Weiss. Neuer Zwischenstand: 0:3 Roland Weiss
19. Minute Tor! Roland Weiss (Kautzen) trifft nach 19 Minuten zum 0:2. Roland Weiss
12. Minute Tor für Kautzen! Daniel Polsterer trifft zum 0:1 (12.). Daniel Polsterer
11. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Stefan Koller, neu im Spiel: Jürgen Sedetka Stefan Koller, Jürgen Sedetka