4. Runde: Gastern : Karlstein 4:1

Aus den NÖN vom 1. September 2013

Gastern schoss Karlstein ab
1. Klasse Waldviertel | Eichler-Elf ließ Aufsteiger keine Chance. Pfaffenschlag blieb mit Sieg in Gutenbrunn an Spitze dran.

GASTERN - KARLSTEIN 4:1.  Die Gäste begannen gut, Harald Hayduck vergab nur knapp per Kopf, ehe die Spielanteile sich zu Gunsten der Heimischen verlagerten. Mathias Seiler brachte die Gasterner per Distanzschuss in Führung und Marek Veis legte vor der Pause noch einen Treffer nach (24., 38.). Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Gastgeber dominierend. Harald Hayduck vergab noch einmal eine Chance auf den Anschlusstreffer, bevor Lukas Michal und Marek Veis für die Vorentscheidung sorgten. Das 4:1 von Jiri Smrcka kam zu spät.

Stimmen & Sprüche
"Endlich haben wir wieder einmal spielerische Akzente gesetzt."
Edgar Eichler, Trainer USV Gastern

Tabelle
Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
USV Gastern : USV Karlstein
08.09.2013 in Gastern

Heute treffen wir auf einen guten Bekannten vergangener Tage in der 2. Klasse Waldviertel. Mit dem Erfolg gegen Gutenbrunn scheinen die Gäste in der 1. Klasse Waldviertel angekommen zu sein, für uns sind die Karlsteiner aber noch ein unbeschriebenes Blatt. Als Aufsteiger hat man es immer schwer, da können auch wir ein Lied davon singen. Nach den durchwachsenen Leistungen der ersten 3 Spiele hoffen wir nun auf einen Schritt nach vorne.
Bei herrlichem Fußballwetter und gut besetzten Rängen geht´s auch gleich recht beherzt zur Sache. Die Gäste beginnen recht ambitioniert und nehmen die Zweikämpfe an. Es entwickelt sich ein offenes Spiel im Mittelfeld, gefährliche Torszenen bleiben jedoch vorerst aus. In der 15. Minute kommt Dani Hölzl auf der rechten Seite gut durch, legt auf Patrick Weinberger auf, aber sein Versuch, das Leder ins kurze Kreuzeck zu befördern scheitert am aufmerksamen Torhüter der Gäste aus Karlstein.

Unsere Elf gewinnt zusehends die Kontrolle über das Spiel und fährt immer wieder gefährliche Angriffe. In der 24. Spielminute erinnert uns Mathias Seiler wieder an den Grund, wofür wir ihn lieben: Er bekommt das Spielgerät wunderbar von der rechten Seite aufgelegt und zieht so was von knallhart aus 25 Metern ab, dass der Karlsteiner Torwart nicht mal auf den Gedanken kommt, die Pfoten auszustrecken. 1:0 - und das nicht unverdient. Mit dieser Führung bekommen wir das Spiel noch besser in den Griff, die Zweikampf-Quote steigert sich ebenfalls zu unseren Gunsten und in der 39. Minute werden wir neuerlich belohnt. Die Gäste bekommen den Ball nicht aus der Gefahrenzone - in diesen Situationen fühlt sich ja bekannter Weise Marek meistens zuständig und wuzelt den Ball ins Tor. 2:0 knapp vor der Pause - das Spiel läuft ideal.

Nach der Pause zeigt sich ein ähnliches Bild wie davor. Manchmal hat man den Eindruck, dass die Gäste Probleme haben, die Konzentration im Spiel aufrecht zu erhalten. Immer häufiger schleichen sich Fehler ein. In der Offensive bleiben die wenigen guten Chancen der Karlsteiner zum Glück ungenutzt. Man hat heute nicht das Gefühl, dass uns der Aufsteiger noch die Butter vom Brot nehmen könnte.

In der 73. Spielminute lässt dann Marek noch eine Riesenchance aus. Alleine auf den Torwart zulaufend bringt er allerdings den Ball nicht an ihm vorbei, doch es dauert nicht allzu lange, bis unser druckvolles Spiel ein weiteres Mal Früchte trägt: In der 79. Minute kann der Karlsteiner Tormann einen Schuss von Luki Michal zwar noch abwehren, gibt ihm aber noch eine zweite Chance - das sollte man mit unserem Luki natürlich nicht machen - patsch, bumm - 3:0! Sentimentale Erinnerungen an die Lokomotive Gastern vom Frühjahr werden wieder wach. Die Klänge von "La Bamba" sind noch nicht verhallt, da bekommt der mittlerweile ins Spiel gekommene Ed Eichler einen tollen Ball in den Lauf und kann nur durch ein schwer elfmeterverdächtiges Foul gestoppt werden. Schiri Tiefenbacher lässt jedoch (zurecht) weiterlaufen, denn der Ball landet beim alleine vor dem Tor stehenden Marek Veis. Das 4:0 ist für Marek nur noch Formsache.

3 Minuten vor Spielende gelingt den Gästen dann noch der Anschlusstreffer zum 4:1, aber das wirklich nur noch ein kosmetischer Eingriff.

Das Ergebnis geht auch der Höhe nach voll in Ordnung. In den entscheidenden Phasen des Spieles waren wir wesentlich effizienter, die Karlsteiner hatten konnten weder in der Offensive noch in der Defensive mithalten und im Mittelfeld gewinnt man bekannter Weise kein Spiel.

Es war heute ein schönes Spiel und sicher der souveränste unserer 3 Siege in der Herbstsaison. Es war zwar noch nicht alles Sonnenschein in unserem Spiel aber auf jeden Fall die ersehnte Leistungssteigerung. Kämpferisch war das schon eine sehr anschauliche Darbietung und auch spielerisch ist uns heute wesentlich mehr gelungen als in den Spielen zuvor. Als Belohnung dafür gibt´s den sicheren 4. Platz in der Tabelle mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Nächste Woche wartet mit dem Auswärtsspiel gegen Pfaffenschlag ein richtiger Brocken auf uns, genau genommen ist es schon ein 6-Punkte-Spiel wenn man sich an der Tabellenspitze orientiert. Aufgrund der letzten Ergebnisse gegen den Gemeinde- und Tabellennachbarn dürfen wir davon ausgehen, dass auch die Pfaffenschläger dieser Partie mit einem mulmigen Gefühl in der Magengegend entgegensehen .....

 
Gastern - Karlstein
86. Minute Tor für Karlstein! Jiri Smrcka trifft zum 4:1 (86.). Jiri Smrcka
85. Minute 3. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Matthias Hauer, neu im Spiel: Daniel Bauer Matthias Hauer , Daniel Bauer
83. Minute 2. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Gerald Bind, neu im Spiel: Mathias Meidlinger Gerald Bind , Mathias Meidlinger
80. Minute Tor für Gastern! Marek Veis trifft zum 4:0 (80.). Marek Veis
78. Minute Tor! Lukas Michal (Gastern) trifft nach 78 Minuten zum 3:0. Lukas Michal
74. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Daniel Hölzl, neu im Spiel: Ing. Edgar Eichler Daniel Hölzl , Ing. Edgar Eichler
74. Minute 1. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Harald Hayduck, neu im Spiel: Herwig Brand Harald Hayduck , Herwig Brand
38. Minute Tor! Marek Veis (Gastern) trifft nach 38 Minuten zum 2:0. Marek Veis
24. Minute Tor für Gastern durch Mathias Seiler. Neuer Zwischenstand: 1:0 Mathias Seiler
Gastern - Karlstein
84. Minute Daniel Bauer trifft in der 84. Minute zum 1:3 für Karlstein. Daniel Bauer
62. Minute Gelbe Karte für Hannes Kothbauer (Karlstein, Foul). Hannes Kothbauer
57. Minute Gelbe Karte für Jürgen Sedetka (Gastern, Foul). Jürgen Sedetka
52. Minute Jürgen Sedetka trifft in der 52. Minute zum 1:2 für Gastern. Jürgen Sedetka
45. Minute 5. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Thomas Mejta, neu im Spiel: Ing. Wolfgang Kleindienst Thomas Mejta , Ing. Wolfgang Kleindienst
45. Minute 4. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Kevin Fux, neu im Spiel: Herwig Brand Kevin Fux , Herwig Brand
38. Minute 3. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Matthias Kuna, neu im Spiel: Kevin Fux Matthias Kuna , Kevin Fux
37. Minute Hannes Kothbauer trifft in der 37. Minute zum 0:2 für Karlstein. Hannes Kothbauer
26. Minute Gelbe Karte für Daniel Weinberger (Gastern, Kritik). Daniel Weinberger
26. Minute Tor! Hannes Kothbauer trifft für Karlstein in Minute 26 zum 0:1. Hannes Kothbauer
21. Minute 2. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Andreas Hummel, neu im Spiel: Erich Konopatsch Andreas Hummel , Erich Konopatsch
21. Minute 1. Spielerwechsel bei Karlstein Aus dem Spiel: Daniel Adam, neu im Spiel: Richard Damberger Daniel Adam , Richard Damberger