9. Runde: Gastern - Weitra 6:2

Aus den NÖN vom 10. Oktober 2012

GASTERN - WEITRA 6:2. Die Heimischen erwischten gegen die stark ersatzgeschwächten Braustädter den besseren Start und gingen nach einer knappen Viertelstunde durch Florian Marischka mit 1:0 in Führung. Danach fanden auch die Gäste besser ins Spiel und Sebastian Wally erzielte nach Peichl-Assist den 1:1-Ausgleich (27.). Nur fünf Minuten später stellte Thomas Gattringer auf 2:1 für die Doppler-Elf. Kurz zuvor war Pavel Formanek noch an der Stange gescheitert, aber auch die Elf von Edgar Eichler scheiterte vor dem Pausenpfiff noch einmal an Aluminium.

Nach dem Seitenwechsel hielten die Hausherren den Druck aufrecht und Daniel Hölzl erzielte den Ausgleich (47.). Nach etwas mehr als einer Stunde brachte Lukas Michal seine Mannen wieder in Front und rund zehn Minuten vor Schluss sorgte Mathias Seiler mit einem direkt verwandelten Eckball für die Vorentscheidung. Die Weitraer konnten Gastern nichts mehr entgegen setzen, kassierten noch zwei weitere Treffer und mussten sich mit 6:2 geschlagen geben.

Rubrik Stimmen & Sprüche
"Der Sieg war absolut verdient, auch wenn wir in Rückstand geraten sind."
Edgar Eichler, Trainer USV Gastern

Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
USV Gastern : SV Sparkasse Weitra
07.10.2012, 15:30 Uhr, Gastern

Tja, das mit Weitra ist so eine Sache. In den Begegnungen der Saison 2011/2012 hätten die Ergebnisse nicht unterschiedlicher sein können. Während wir noch im Herbst die Männer aus der Braustadt mit einer 5:1-Packung nach Hause schickten, gab´s dann im Frühjahr auswärts eine 7:0-Klatsche für uns. Wenn aber jemand glaubt eine Steigerung nach 6 bzw. 7 Treffern in einem Spiel ist nicht möglich, dann täuscht er sich gründlich, aber alles der Reihe nach:

Bei nasskaltem Wetter wird die Partie der beiden Tabellennachbarn um 15:30 von Schiri Tiefenbacher angepfiffen. Der Ball lässt sich am nassen Rasen nur schwer kontrollieren und so tun sich beide Mannschaften anfangs etwas schwer, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, aber unsere Defensive lässt nichts wirklich anbrennen. Dann ein Angriff über die linke Seite, Marek Veis tankt sich super durch, der Weitraer Keeper kann den Ball nur noch abblocken und Flo Marischka hat aus kurzer Distanz keine Mühe, den Ball in die Maschen zu befördern. Wieder ein Traumstart - unsere Jungs haben´s in letzter Zeit wirklich eilig mit dem Tore Schießen! Schon nach 20 Minuten die nächste Riesenchance, die Verteidigung der Gäste kann aber in letzter Sekunde ausputzen.

Doch Weitra bleibt gefährlich, spielt ziemlich schnörkellos nach vorne und findet über die rechte Seite oft Platz. Und so entsteht auch der Ausgleichstreffer - Flanke von rechts und ein scharfer Halb-volley-Schuss lässt unserem Tormann kaum eine Chance. Schade, wir waren bis dahin klar am Drücker, aber es bleibt ja noch Zeit genug. In der 32. Minute dann ein Eckball der Gäste, der kurz abgespielt wird, der darauf folgende Schuss wird per Kopf noch abgelenkt und findet den Weg in unser Tor - ein Schock! Weitra wirkt in dieser Phase ziemlich abgebrüht. Vor der Pause gab´s dann noch einen Stangenschuss von Mathias Seiler, aber auch eine tolle Kopfballchance für die Gäste, bei sich aber Flo Kargl auszeichnen konnte - Pausenstand: 1:2.

Der aufmerksame USV Gastern-Fan hat in dieser Saison aber schon eines gelernt: Unsere Mannschaft hat es gar nicht gerne, hintenzuliegen und das muss halt leider unser Gegner büßen. Keine Ahnung, was Ed Eichler in der Pause mit den Jungs macht, aber es zeigt Wirkung. Schon in der 47. Minute knallt Marek Veis den Ball an die Latte, aber zum Glück landet dieser vor dem linken Hammer von Dani Hölzl und der schießt souverän zum 2:2 ein. Nach diesem Tor hält sich unser Mitleid für den Gegner in Grenzen, jeder am Fußballplatz spürt nun, dass nur 3 Punkte für uns zählen. Dass unser Mannschaft echte Kämpferqualitäten hat, weiß man ja, wenn es aber spielerisch auch noch klappt, dann werden wir zur Dampfwalze. Ich mach´s kurz: 62. Minute: Luki Michal lenkt einen Schuss unhaltbar zum 3:2 ab. 63. Minute: Ein Kopfball von Mathias Seiler geht nur knapp neben das Tor. 79. Minute: Mathias Seiler verwandelt einen Eckball direkt: 4:2. Spielminute 85: Luki Michal knallt das Leder aus gut 12 Metern ins Netz - 5:2. Den Schlusspunkt setzt dann Marek Veis mit einem überlegten Schuss ins Eck. Unglaublich: 5 Tore in der zweiten Hälfte und ein 1:2 zur Pause total umgedreht.

Derzeit macht es wirklich Spaß, unserer Mannschaft bei der Arbeit zuzusehen. Die Laufbereitschaft ist irrsinnig hoch, es arbeitet wirklich JEDER für JEDEN und ALLE für den Sieg. Die Jungs wirken topfit, gehen bis zum Abpfiff das Tempo voll mit, die einzige Frage, die sich stellt: Wie viel Potenzial hat denn diese Mannschaft noch? Eines steht aber jetzt schon fest: Wir hatten noch nie so eine gute Truppe: Deshalb: Wir sagen DANKESCHÖN, wir sagen DANKESCHÖN, wir sagen ........

 
Gastern - Weitra
89. Minute Tor! Veis Marek trifft für Gastern in Minute 89 zum 6:2.
87. Minute 2. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Seiler Mathias, neu im Spiel: Weinberger Patrick
85. Minute Tor für Gastern durch Michal Lukas. Neuer Zwischenstand: 5:2
82. Minute 3. Spielerwechsel bei Weitra Aus dem Spiel: Herzog Jürgen, neu im Spiel: Hackl Michael
82. Minute 3. Spielerwechsel bei Weitra Aus dem Spiel: Gattringer Marko, neu im Spiel: Hobiger Christoph
79. Minute Tor! Seiler Mathias (Gastern) trifft nach 79 Minuten zum 4:2.
75. Minute Gelbe Karte für Marischka Florian (Gastern, Foul).
75. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Hölzl Daniel, neu im Spiel: Futterknecht Christian
61. Minute Michal Lukas trifft in der 61. Minute zum 3:2 für Gastern.
60. Minute Gelbe Karte für Wally Sebastian (Weitra, Foul).
47. Minute Tor! Hölzl Daniel trifft für Gastern in Minute 47 zum 2:2.
38. Minute 1. Spielerwechsel bei Weitra Aus dem Spiel: Wally Hubert, neu im Spiel: Doppler Klaus
36. Minute Gelbe Karte für Wally Hubert (Weitra, Foul).
32. Minute Tor für Weitra! Gattringer Thomas trifft zum 1:2 (32.).
27. Minute Wally Sebastian trifft in der 27. Minute zum 1:1 für Weitra.
14. Minute Tor für Gastern durch Marischka Florian. Neuer Zwischenstand: 1:0
Gastern - Weitra
61. Minute Tor! Pollak Christoph trifft für Weitra in Minute 61 zum 0:3.
56. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Piringer Stefan, neu im Spiel: Altmann Philipp
56. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Dangl Daniel, neu im Spiel: Deutschmann Markus
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Weitra Aus dem Spiel: Hobiger Christoph, neu im Spiel: Winkler Johannes
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Weitra Aus dem Spiel: Binder Matthias, neu im Spiel: Walter Alexander
45. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Widhalm Wolfgang, neu im Spiel: Fraissl Christoph
22. Minute Tor! Pollak Christoph trifft für Weitra in Minute 22 zum 0:2.
6. Minute Pollak Christoph trifft in der 6. Minute zum 0:1 für Weitra.