8. Runde: Vitis - Gastern 1:2

Aus den NÖN vom 3. Oktober 2012

Harbacher liefen in ein Debakel
1. Klasse Waldviertel / Der Aufsteiger musste sich Pfaffenschlag 6:1 geschlagen gegeben. Gastern bleibt in Vitis siegreich.

VITIS - GASTERN 1:2. In einer recht schnellen und flotten Partie gingen die Gäste nach neun Minuten in Führung: Lukas Michal bediente Marek Veis, der den Ball zum 0:1 ins Eck schlenzte. Defensiv ließ die Eichler-Elf nur wenig anbrennen und auch offensiv war Gastern in der ersten Hälfte überlegen.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Vitiser eine starke Phase in der Thomas Weisz nach einem Gestocher auch gleich zum 1:1-Ausgleich abstaubte (60.). "Nach dem Ausgleich sind wir wieder munter geworden", meinte USV-Trainer Edgar Eichler. Die Gäste übernahmen das Kommando und nach einer Michal-Flanke beförderte Florian Marischka den Ball zum 1:2 in die Maschen (78.). In der Schlussphase vergab Roman Kaltenböck noch eine große Chance auf den Ausgleich. "Das wäre zwar super, aber nicht verdient gewesen", schmunzelte SV-Trainer Markus Maier.

Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
SV Appel Vitis : USV Gastern
29.09.2012, 19:30 Uhr, Vitis

In diesem Spiel liegt einiges an Brisanz. Die beiden Mannschaften haben sich noch nie in einem Bewerb-Spiel gegenübergestanden und kennen sich daher so gut wie gar nicht, säße da nicht Markus Maier auf der Trainerbank der Vitiser, der ja jahrelang als Spieler und Spielertrainer in Gastern aktiv war. Dazu kommt noch, dass Vitis in der laufenden Herbstsaison die einzige Mannschaft der Liga ist, die noch ungeschlagen ist und ebenfalls als einzige Mannschaft dem Tabellenführer aus Waldhausen eine Niederlage zufügen konnte. Aber auch unser Team ist derzeit gut drauf und kommt mit dem fulminanten 4:1-Sieg gegen Dobersberg im Rückengepäck nach Vitis - was wird da wohl rauskommen? Das fragen sich nicht nur die Spieler sondern auch so an die 250 Besucher am Sportplatz. Die Gasterner Fan-Abteilung ist stark vertreten, die Stimmung am Sportplatz erinnert eher an ein Heimspiel des USV Gastern.

Punkt 19:30 pfeift Schiedsrichter Vit die Partie bei Flutlicht an und unsere Mannschaft beginnt engagiert und druckvoll. Vitis ist sichtlich etwas überrascht und versucht, die Partie in den Griff zu bekommen. Doch schon in der 9. Spielminute ein Fehler in den Abwehrreihen der Vitiser. Marek Veis, der sich das ganze Spiel über wieder extrem gut bewegt und viel arbeitet, überzuckert die Situation blitzschnell, geht in den missglückten Rückpass rein und überhebt den Torwart der Vitiser - 1:0 für Gastern - la la la la Bamba schallt von den Rängen - ein Super-Beginn. Die Vitiser sind leicht geschockt, bekommen aber in weiterer Folge deutlich Überhand im Mittelfeld. Man sieht, dass dieses Team technisches Potenzial hat, kann aber daraus kein Kapital schlagen. Die hohen Bälle in unsere Verteidigung werden immer abgefangen, immer wieder ist ein Fuß unserer Verteidiger dabei, die Weitschüsse sind ungefährlich. Unsere Mannschaft beschränkt sich nun auf ein Konterspiel und kommt im Lauf der ersten Hälfte noch ein paar Mal gefährlich vor das Vitiser Gehäuse, leider gelingt aber kein zweiter Treffer und so geht´s mit der 1:0-Führung in die Pause.

Mittlerweile hat leichter Regen eingesetzt und die zweite Hälfte beginnt so wie die erste aufgehört hat. Die erwartete Druckphase der Vitiser ist aber weitgehend ausgeblieben, die besseren Chancen hat eigentlich unsere Mannschaft. Immer wieder ergeben sich gute Gelegenheiten - die aber leider ohne Erfolg bleiben. Dann die 60. Minute: Unsere Hintermannschaft steht etwas zu tief, ein Vitiser kann sich den Ball gut 25 Meter vor dem Tor in Ruhe herrichten und bringt einen scharfen, flachen Ball auf unser Tor. Flo Kargl kann den Ball zwar bändigen, aber nur vor die Füße eines Vitisers schlagen. Den Nachschuss pariert Flo wiederum, aber der Ball findet wieder den Weg zu einem Vitiser. Im dritten Anlauf ist Flo nochmals dran, aber der Ball kullert schlussendlich doch zum 1:1 über die Linie.

Das Spiel steht jetzt an des Messers Schneide. Immerhin geht´s noch 30 Minuten - Zeit genug für beide Mannschaften, die Entscheidung herbeizuführen. Wie schon in den letzten Spielen beweist unser Team großartige Moral und hält jetzt voll mit fairen Mitteln dagegen. Das Spiel öffnet sich jetzt, Chancen entstehen hüben und drüben. Dann die 78. Spielminute. Gastern fährt einen Angriff und - ehrlich gestanden: Wie der Ball dann im 16er der Vitiser zu Flo Marischka gekommen ist, kann wohl keiner so richtig nachvollziehen. Jedenfalls kann Flo das Leder mit der Schulter (!!) über die Linie drücken und stellt zum 2:1 für Gastern - unglaublich aber verdient und der Lohn für die harte Arbeit! Vitis ist nun geschockt und kann in den letzten Spielminuten nichts mehr zusetzen. Nach 91 Minuten ist´s vorbei!

Derzeit läuft es wirklich gut. Trainer Eichler hat die Mannschaft wieder perfekt eingestellt und kitzelt aus jedem einzelnen alles raus! Die Spieler wirken selbstbewusst, körperlich fit und sind bereit, für die anderen zu laufen und zu arbeiten. Leute, in dieser Verfassung können wir JEDEN in der Liga schlagen und auf diesen Sieg könnt ihr wirklich stolz sein! RESPEKT

 
Vitis - Gastern
80. Minute 2. Spielerwechsel bei Vitis Aus dem Spiel: Bauer Stefan, neu im Spiel: Bauer Andreas
78. Minute Tor für Gastern durch Marischka Florian. Neuer Zwischenstand: 1:2
73. Minute 1. Spielerwechsel bei Vitis Aus dem Spiel: Mag. Pany Bernhard, neu im Spiel: Wurz Kevin
68. Minute Gelbe Karte für Stangl Christoph (Gastern, Kritik).
60. Minute Tor für Vitis durch Weisz Thomas. Neuer Zwischenstand: 1:1
60. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Futterknecht Christian, neu im Spiel: Hölzl Daniel
43. Minute Gelbe Karte für Veis Marek (Gastern, Foul).
9. Minute Tor für Gastern! Veis Marek trifft zum 0:1 (9.).
Vitis - Gastern
74. Minute Mürwald Michael trifft in der 74. Minute zum 5:0 für Vitis.
70. Minute 3. Spielerwechsel bei Vitis Aus dem Spiel: Past Philipp, neu im Spiel: Riemer Matthias
57. Minute 2. Spielerwechsel bei Vitis Aus dem Spiel: Maier Markus, neu im Spiel: Mürwald Michael
48. Minute Kaltenböck Gerald trifft in der 48. Minute zum 4:0 für Vitis.
45. Minute 1. Spielerwechsel bei Vitis Aus dem Spiel: Bauer Andreas, neu im Spiel: Vogler Martin
44. Minute Tor! Hörmann Michael trifft für Vitis in Minute 44 zum 3:0.
36. Minute Tor! Past Philipp (Vitis) trifft nach 36 Minuten zum 2:0.
27. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Piringer Stefan, neu im Spiel: Altmann Philipp
26. Minute Kaltenböck Gerald trifft in der 26. Minute zum 1:0 für Vitis.