5. Runde: Gastern - Pfaffenschlag 1:2

Aus den NÖN vom 12. September 2012

GASTERN - PFAFFENSCHLAG 1:2. Auswärtigen machten von Beginn an Druck, gingen mit einem Schuss von Stefan Fasching nach 24 Minuten 1:0 in Führung und so auch in die Pause. "Im Grunde war das unser schlechtestes Spiel im Herbst, besonders die erste Hälfte", geht Gastern-Trainer Eichler mit seiner Elf hart ins Gericht.

Anfang zweite Spielhälfte schoss Rene Bindreiter knapp über die Querlatte, das 2:0 aber nicht allzu lange auf warten: Miroslav Sand erhöhte in der 52 Minute. Im Gegenzug kämpfte sich USV Stürmer Marek Veis an seinen Gegenspielern vorbei und verkürzte auf 1:2 (57.). Gastern drängte zum Schluss auf den Augleich, vergab jedoch einige zwingende Chancen

Rubrik Stimmen & Sprüche
"Das Spiel war im Vorfeld so angeheizt, dass es keinen Spaß gemacht hat - das 'Vorspiel' war nicht in Ordnung."
Edgar Eichler, Trainer USV Gastern

Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
USV Gastern : SC Pfaffenschlag
09.09.2012, 16:30 in Gastern

Unser Team konnte sich mit Siegen in den letzten beiden Spielen in der oberen Tabellenhälfte festsetzen, während Pfaffenschlag bislang nur einen Punkt machen konnte - in diesem Lokalderby war unserer Mannschaft also durchaus die Favoritenrolle zuzuschreiben. Dass Derbys eigene Gesetze haben ist zwar eine abgedroschene Phrase, bewahrheitet sich aber doch immer wieder.....

Bereits in der 1. Spielminute kommen die Gäste zu einer Riesenchance. Ein weiter Ball hinter unsere Verteidigungsreihe führte zur 1:1-Situation mit Tormann Kargl, der Heber des gegnerischen Stürmers geht knapp neben unser Gehäuse - erstes Aufatmen, aber auch schon ein Vorgeschmack auf die erste Halbzeit. In der 5. Minute wieder Gefahr in unserem Strafraum - nach einem Eckball wird nur mit allergrößter Mühe ein Tor verhindert. Man merkt den Pfaffenschlägern an, dass sie aus dem Tabellenkeller unbedingt rauswollen - und das am besten mit einem Sieg. Der Gegner steht gut, gewinnt die meisten Zweikämpfe und beschäftigt unsere Verteidigung mehr als uns lieb ist. In der 25. Spielminute werden die Gäste auch mit dem Führungstreffer belohnt. Ein Stellungsfehler unserer Verteidigung wird eiskalt ausgenutzt, für den Tormann ist nichts zu machen. Die nächsten 20 Minuten bringen kaum wirkliche Torchancen, weder für Gastern, noch für die Gäste. Unsere Mannschaft spielt fehlerhaft, Angriffe werden immer wieder durch Abspielfehler "abgewürgt", unser Spiel ist alles andere als flüssig, und so müht man sich zur Pause.

In die zweite Spielhälfte darf man ja erfahrungsgemäß große Erwartungen setzen, haben ja unsere Mannen in den vergangen Spielen immer wieder großen Einsatz und ein riesiges Kämpferherz bewiesen - aber wie schon eingangs erwähnt - Derbys laufen einfach anders. Schiedsrichter Walzer pfeift die 2. Hälfte vor vollem Haus an und bereits in der 46. Minute geht ein Schuss der Gäste aus Pfaffenschlag haarscharf am Kreuze vorbei. Wieder wirkt unsere Hintermannschaft nicht ganz sattelfest und in der 52. Minute werden wir wieder für einen Deckungs- bzw. Stellungsfehler bestraft. Der Gegner kann sich sogar den Ball im 16er noch schön herrichten, ein lockerer, kontrollierter Schuss ins lange Eck führt zum 2:0.

Die Antwort muss jetzt kommen, um noch eine Chance auf zumindest einen Punkt in dieser Partie zu haben. Unsere Elf steckt diesen zweiten Gegentreffer weg und setzt alles auf eine Karte. Ein weiter Pass, Abstimmungsprobleme in der Pfaffenschläger Abwehr - Marek Veis nutzt die Situation eiskalt aus und drückt das Leder in der 56. Minute zum 1:2 über die Linie - der Ruck, der jetzt durch unsere Mannschaft geht, ist deutlich zu spüren. Pfaffenschlag konzentriert sich nun darauf, den Spielstand zu halten und ist nur noch in Kontern gefährlich. Doch schon wie in Hälfte eins scheitert unsere Mannschaft mehr an sich selbst als an den Gegnern. Schlampigkeiten im Spielaufbau, unkontrollierte Pässe und technische Unzulänglichkeiten ersticken die Gefährlichkeit unserer Angriffe schon im Keim - das Bemühen, das zweite Tor zu machen ist deutlich erkennbar, aber dabei bleibt es leider - und die Zeit läuft und läuft und läuft .....

Das Spiel wir nun etwas kampfbetonter, aber nicht unfair. In der 82. Minute haben die Gäste aus Pfaffenschlag noch eine gute Freistoßmöglichkeit - wieder streift der Ball knapp neben der Kreuzecke vorbei. Krampf und Kampf im Spiel unserer Mannschaft finden in der 91. Minute den absoluten Höhepunkt. Nach einem Eckball findet am 5-Meter-Raum ein Gestochere statt, bei dem sich 3 Einschussmöglichkeiten für uns bieten, doch jedes Mal ist ein Bein oder sonstiger Körperteil des Gegners im Weg - alle Bemühungen vergebens, das Spiel wird nach 93 Minuten beim Endstand von 1:2 abgepfiffen.

Ein Unentschieden wäre wohl gerecht gewesen, aber Fußball und Gerechtigkeit sind eben zwei verschiedene Paar Schuhe und um noch eine weitere, abgedroschene Phrase zu gebrauchen: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Also am besten diese Niederlage rasch abhaken und sich auf das nächste Spiel konzentrieren. Kommendes Wochenende geht´s zur Auswärtspartie nach Waldhausen, vielleicht sind ja die nach der ersten Saisonniederlage gegen Vitis etwas verunsichert.....

 
Gastern - Pfaffenschlag
89. Minute Gelbe Karte für Marischka Bernhard (Gastern, Foul).
87. Minute Gelbe Karte für Hölzl Daniel (Gastern, Foul).
83. Minute 3. Spielerwechsel bei Pfaffenschlag Aus dem Spiel: Buxbaum Thomas, neu im Spiel: Liebhart Jürgen
77. Minute 2. Spielerwechsel bei Pfaffenschlag Aus dem Spiel: Wanko Mathias, neu im Spiel: Löffler Roman
68. Minute 1. Spielerwechsel bei Pfaffenschlag Aus dem Spiel: Bindreiter Rene, neu im Spiel: Masch Markus
57. Minute Tor für Gastern! Veis Marek trifft zum 1:2 (57.).
52. Minute Tor für Pfaffenschlag durch Göth Jakub. Neuer Zwischenstand: 0:2
45. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Stangl Christoph, neu im Spiel: Hanisch Markus
24. Minute Tor! Fasching Stefan (Pfaffenschlag) trifft nach 24 Minuten zum 0:1.
18. Minute Gelbe Karte für Seiler Mathias (Gastern, Foul).
Gastern - Pfaffenschlag
78. Minute 4. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Kilian Michael, neu im Spiel: Juran Benjamin
64. Minute Tor für Gastern! Polt Harald trifft zum 5:2 (64.).
62. Minute Koller Stefan trifft in der 62. Minute zum 4:2 für Gastern.
57. Minute Tor! Simon Dominik (Pfaffenschlag) trifft nach 57 Minuten zum 3:2.
45. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Widhalm Wolfgang, neu im Spiel: Polt Harald
45. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Weinberger Patrick, neu im Spiel: Deutschmann Markus
45. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Böhm Patrick, neu im Spiel: Altmann Philipp
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Pfaffenschlag Aus dem Spiel: Schwingenschlögl Mario, neu im Spiel: Binder Georg
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Pfaffenschlag Aus dem Spiel: Riener Andreas, neu im Spiel: Schrammel Martin
40. Minute Tor für Gastern! Dangl Daniel trifft zum 3:1 (40.).
38. Minute Tor für Gastern durch Böhm Patrick. Neuer Zwischenstand: 2:1
20. Minute Tor für Gastern! Koller Stefan trifft zum 1:1 (20.).
14. Minute Löffler Roman trifft in der 14. Minute zum 0:1 für Pfaffenschlag.