13. Runde: St. Martin - Gastern 4:1

Aus den NÖN vom 7. November 2012

Kautzen kämpfte Vitisier nieder
1. KLASSE WALDVIERTEL | Gastern gerät in St. Martin unter die Räder. Pfaffenschlag holt in Guttenbrunn vierten Sieg in Folge

ST. MARTIN - GASTERN 4:1. In Hälfte Eins befanden sich beide Mannschaften ziemlich auf Augenhöhe. Dennoch brachte Tomas Sedlacek die Heimischen per Kopf nach zehn Minuten mit 1:0 in Front. Beide Teams kamen zu tollen Chancen, wobei die Anderst-Elf die Besseren vorfand. Die Gäste konnten nach etwas mehr als einer halben Stunde ausgleichen und so ging es mit dem Remis in die Pause. "Dann sind wird komplett von der Bildfläche verschwunden", meinte USV-Trainer Edgar Eichler. Gastern konnte nicht mehr mithalten und so sorgten Karl-Heinz Fessl mit einem Doppelpack und Patrick Budschedl per Penalty für den 4:1-Endstand, nachdem bereits zuvor zahlreiche "Sitzer" ausgelassen wurden.

Rubrik Stimmen & Sprüche
"St. Martin war die zweite Halbzeit einfach aggressiver. Deshalb haben sie verdient gewonnen."
Edgar Eichler, Trainer USV Gastern

Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
St. Martin : USV Gastern
04.11.2012, 14:00 Uhr, St. Martin

Heute müsse unsere Mannen zum letzten Mal in diesem Jahr zu einem antreten. Mit der gewaltigen Siegesserie im Rücken sollte auch gegen St. Martin was zu holen sein. Aber dass das kein leichter Gegner werden würde, war allen klar. Nach anfänglichen Problemen in der Herbstmeisterschaft haben sich die Jungs aus St. Martin brav in der Tabelle nach oben gearbeitet.

Die erste gute Aktion im Spiel setzt Julian Deimel, dessen Weitschuss knapp über die Latte streicht, doch schon nach 10 Minuten fällt der Führungstreffer für St. Martin aus einer Ecke mit anschließendem Kopfball. Danach gibt´s gleich noch eine gute Möglichkeit für die Gastgeber, die aber ungenützt bleibt. In der 19. Minute kann der St. Martiner Keeper einen Schuss von Flo Marischka parieren und zwei Minuten später probiert´s wieder Julian Deimel – der Ball geht aber knapp am Tor vorbei. Jetzt ist Gastern wirklich am Drücker. Leider kann Marek Veis einen Lupfer nicht unterbringen und schupft das Leder direkt in die Hände des gegnerischen Goalies. Aber auch Flo Kargl kann sich auszeichnen, der in der 32. Minute einen Schuss toll entschärfen kann. In Spielminute 34 fällt dann endlich der ersehnte Ausgleichstreffer. Christian „Futti“ Futterknecht geht rechts vorbei und spielt den Ball uneigennützig zu Marek Veis, der keine Probleme hat, den Ball aus gut 7 Metern in die Maschen zu setzen. Mit dem 1:1 geht´s auch in die Pause. Unsere Elf scheint die Partie in den Griff zu bekommen und war in Spielhälfte eins doch die etwas überlegenere Mannschaft.

In der Pause muss Flo Marischka verletzungsbedingt raus und auch Dani Hölzl geht aus dem Spiel. Eingewechselt werden Mathias Seiler und Patrick Weinberger. In der 54. Spielminute kann sich Flo Kargl noch mit einer guten Aktion auszeichnen, aber die St. Martiner bekommen immer mehr Übergewicht. Den Respekt aus der ersten Hälfte (St. Martin begann praktisch mit zwei Liberos) legen die Gastgeber nun völlig ab und kommen immer besser ins Spiel, während die spielerische Ordnung in unserem Team immer mehr schwindet. Innerhalb von 8 Spielminuten (75., 80. und 83.) ist die Sache dann erledigt: 4:1 für St. Martin. Es waren ……. sagen wir mal: vermeidbare Tore, aber was soll´s: Schuldzuweisungen helfen jetzt auch nicht weiter!

Liebe Leute, auch wenn das Feld ein bisschen zusammengerückt ist: Ein zweiter Platz in der Herbsttabelle – wer hätte das gedacht! Ich hoffe, dass sich alle im Frühjahr 2013 noch daran erinnern, warum wir das geschafft haben. Wir haben wirklich tolle Fußballer in unseren Reihen, aber erfolgreich waren wir doch im Kollektiv. Wenn wir unsere Tugenden beibehalten, dann wird das das beste Meisterschaftsergebnis in der gesamten Vereinsgeschichte - und das ist doch was, oder?

 
St. Martin - Gastern
87. Minute 3. Spielerwechsel bei St. Martin Aus dem Spiel: Sedlacek Tomas, neu im Spiel: Rechberger Kevin
87. Minute 3. Spielerwechsel bei St. Martin Aus dem Spiel: Magenschab Daniel, neu im Spiel: Haumer Daniel
84. Minute Gelbe Karte für Kraus Gerhard (Gastern, Foul).
83. Minute Elfmeter für St. Martin! Budschedl Patrick trifft zum 4:1. Gespielt sind 83 Minuten
80. Minute Fessl Karl-Heinz trifft in der 80. Minute zum 3:1 für St. Martin.
80. Minute 3. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Futterknecht Christian, neu im Spiel: Koller Stefan
75. Minute Fessl Karl-Heinz trifft in der 75. Minute zum 2:1 für St. Martin.
73. Minute 1. Spielerwechsel bei St. Martin Aus dem Spiel: Genowitz Peter, neu im Spiel: Prinz Alexander
67. Minute Gelbe Karte für Marischka Bernhard (Gastern, Foul).
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Marischka Florian, neu im Spiel: Weinberger Patrick
45. Minute 2. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Hölzl Daniel, neu im Spiel: Seiler Mathias
34. Minute Tor für Gastern durch Veis Marek. Neuer Zwischenstand: 1:1
32. Minute Gelbe Karte für Maly Zdenek (St. Martin, Foul).
10. Minute Tor für St. Martin durch Sedlacek Tomas. Neuer Zwischenstand: 1:0
St. Martin - Gastern
81. Minute Tüchler Christoph trifft in der 81. Minute zum 2:1 für St. Martin.
73. Minute Tor für Gastern! Koller Stefan trifft zum 1:1 (73.).
72. Minute 2. Spielerwechsel bei St. Martin Aus dem Spiel: Traunsteiner Klaus, neu im Spiel: Höbarth Thomas
57. Minute Tüchler Christoph trifft in der 57. Minute zum 1:0 für St. Martin.
45. Minute 1. Spielerwechsel bei St. Martin Aus dem Spiel: Anderst Helmut, neu im Spiel: Schneeberger Günter
45. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Fraissl Christoph, neu im Spiel: Altmann Philipp
28. Minute Gelbe Karte für Tüchler Thomas (St. Martin, Foul).