9. Runde: Gastern - Groß Gerungs 0:3

Aus den NÖN vom 3. Oktober 2007

GASTERN - GROSS GERUNGS 0:3. Der Aufsteiger musste zu Beginn aufgrund der stark veränderten Mannschaft noch mit Zuordnungsproblemen kämpfen, die der Gegner nutzte: Nach sieben Minuten gingen die Gäste nach einem Abstauber in Führung, nur kurz darauf fiel nach einem Gestocher das 0:2.

Gastern hatte während der gesamten Partie keine zwingenden Torchancen und musste vor der Halbzeit sogar noch das 0:3 hinnehmen - ein unkontrollierter Abschlag landete direkt vor den Füßen einen Gerungser Angreifers, der sich die Chance nicht entgehen ließ (37.)

Die zweite Hälfte gestaltete sich etwas ausgeglichener, wobei die Gäste etwas gefährlicher waren. Tor wollte aber keines mehr gelingen.

Tabelle
Statistik
 
Von der Homepage des USV Gastern
0 : 3 im Heimspiel gegen den USV Groß Gerungs

Zum ersten Mal trat man gegen die Mannschaft aus Groß Gerungs an. Die Vorzeichen beim USV Gastern standen mehr als schlecht. Zu drei gesperrten Spielern gesellten sich sechs Verletzte. Die Mannschaft, die dann aber aufs Spielfeld lief gab ihr bestes. Wären zu Beginn nicht einige Zuordnungsprobleme aufgetreten, hätte man möglicherweise besser aussehen können, so wurde es eine klare Angelegenheit für die Gäste.

Stellungsfehler in der 7. und 12. Minute ermöglichten dem USV Groß Gerungs eine schnelle Führung, die dann in der 37. Minute durch nochmaliges schlechtes Abwehrverhalten auf 0 : 3 erhöht wurde. Beim USV Gastern bemühte man sich. An diesem Tag war aber nicht mehr möglich, so hielt man wenigstens das Ergebnis im Rahmen.

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Christian Moldaschl, Thomas Deimel, Christoph Fraissl (80. Stefan Dangl), Markus Datler, Leopold Deimel (85. gelb/rot), Stefan Piringer, Patrick Böhm (66. Otto Bartl), Petr Mlcuch, Wolfgang Palmeshofer (46. Michael Kilian), Florian Marischka, Jiri Matousek

0 : 1 (7.)
0 : 2 (12.)
0 : 3 (37.)

Reservemannschaft:

Das Reservespiel musste witterungsbedingt abgesagt werden!

Hier noch ein paar Worte an unseren Gegner aus Groß Gerungs:

Auch wenn man dort der Meinung ist, dass das Spielfeld auch ein Reservespiel ausgehalten hätte, ein paar Informationen, die die Absage vielleicht begreifbarer machen.

Auch in Groß Gerungs müsste es in den Tagen zuvor, bis Samstagmorgen mehrmals stark geregnet haben. Bei einer Begehung um 10.00 Uhr zeigte sich, dass der Platz in keinem optimalen Zustand war und an ein Spiel der Reservemannschaften nicht zu denken war. Dass sich über Mittags das Wetter schlagartig verbesserte und bis zum Spiel der Kampfmannschaften um 16.00 Uhr der Platz in einem viel besseren Zustand war, war ja nicht zu übersehen. Wenn man jetzt versucht, dem USV Gastern hier mit dem Zitieren von Ausschnitten aus Spielberichten ein fahrlässiges oder sogar absichtliches Absagen des Reservespiels zu unterstellen, ist man sicherlich nicht gut beraten und geht hier äußerst unsportlich vor. Vielleicht zur Erinnerung an den/die Verantwortlichen beim USV Groß Gerungs. Der USV Gastern trägt seine Heimspiele immer sonntags aus, nur auf Wunsch des Gegners wurde auf Samstag gewechselt, für den USV Gastern sicherlich kein Vorteil. Also Vorwürfe von Unsportlichkeit sind hier keineswegs angebracht. Vielleicht sollte man sich beim USV Gastern aber ganz genau überlegen, wem man in Zukunft entgegen kommt. Sportliche Grüße nach Groß Gerungs!