11. Runde: Gastern - Thaya 0:3

Aus den NÖN vom 17. Oktober 2007

GASTERN - THAYA 0:3. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die überlegene Mannschaft, Gastern kam nur zu wenigen Chancen.

Die Führung für Thaya erzielte Manuel Lessnigg nach Zuspiel von Stefan Eichhorn (15.). Wenig später erhöhte Eichhorn mit einem satten Schuss unter die Latte . Tormann Christian Moldaschl war chancenlos.

Die Elf von Neo-Spielertrainer Martin Spielhofer steckte nach der 2:0-Führung keineswegs zurück und erspielte sich weiterhin Chance um Chance.

Die Entscheidung besorgte eine halbe Stunde vor Schluss ein Spieler von Gastern: Thomas Deimel lenkte eine scharfe Hereingabe von Lessnigg unglücklich ins eigene Tor ab.

Markus Spießmaier hätte kurz darauf die Führung noch weiter ausbauen können, scheiterte mit seinem Schuss aber am gegnerischen Schlussmann.

Rubrik Stimmen & Sprüche
"Das war eine klare Angelegenheit. Thaya ist besser in die Zweikämpfe gegangen - wir hatten Probleme im Spielaufbau."
Roland Datler, Sektionsleiter USV Gastern

Gastern - Thaya
Gastern - Thaya
Tabelle
Statistik
 
Von der Homepage des USV Gastern
Heimpleite im Derby gegen den SCU Thaya! Reservemannschaft gewinnt mit 2 : 1!

Zu keinem Punktegewinn reichte die Leistung gegen die Nachbarn aus Thaya am vergangenen Sonntag. Der SCU Thaya war bei weitem kein unbezwingbarer Gegner, allein die eigene Leistung war einem Punktegewinn hinderlich. Man bekam die Füße einfach nicht auf den Boden, Zweikämpfe wurden nicht gewonnen. Viele angeschlagene Spieler, Formkrisen, dadurch ständig wechselnde Aufstellungen bringen einfach keine Ruhe in das Mannschaftsgefüge. Aber wie man so schön sagt, aufgegeben wird ….

Das Spiel plätscherte vor einer schönen Zuschauerkulisse bei herrlichem Fußballwetter so dahin. Fehlpassorgien auf beiden Seiten charakterisierten die erste Viertelstunde. Die Gäste waren es dann, die sich erfingen und in der 16. Minute auf 0 : 1 stellten. Ein Ball von der Seite wird im Zweikampf von einem Spieler des SCU Thaya über die Linie gedrückt. In der 23. Minute dann das 0 : 2 durch einen Sololauf, der leider von der Heimmannschaft nicht unterbrochen werden konnte, mit wunderbarem Abschluss direkt unter die Latte. Erst dann fand man bei den Heimischen etwas ins Spiel, kam zu einem Lattenschuss durch Mathias Seiler und noch dreimal gefährlich in den Strafraum, leider immer ohne konsequent abzuschließen.

Für die Situation des USV Gastern bezeichnend war dann das 0 : 3 in der 68. Minute. Ein Schuss von der Torauslinie auf die Beine von Thomas Deimel wird ins Tor, für den machtlosen Christian Moldaschl abgefälscht. Damit war die Partie gelaufen. Die einen wollten nicht mehr, die anderen konnten an diesem Tag einfach nicht mehr.

In den nächsten Wochen wird wichtig sein, die Köpfe frei zu bekommen und sich nicht noch mehr zu verkrampfen, als dies leider schon passiert ist. In der derzeitigen Situation läuft einfach gar nichts von alleine, die kleinste Kleinigkeit wird zu einer unüberwindbaren Hürde. Beim nächsten Spiel in Groß-Siegharts kann man nur mehr überraschen.

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Christian Moldaschl, Thomas Deimel, Bernhard Marischka (37. gelb), Christian Dangl, Markus Datler (83. Stefan Piringer), Petr Mlcuch, Christian Futterknecht, Mathias Seiler (38. Bernhard Immervoll), Markus Meier (40. gelb), Florian Marischka (57. Leopold Deimel), Jiri Matousek (44. gelb)

0 : 1 (16.)
0 : 2 (23.)
0 : 3 (68.)

Reservemannschaft - Aufstellung:

Jürgen Pieringer (46. Dangl Georg), Michael Kilian, Christoph Fraissl, Jürgen Immervoll (46. Markus Gratzl), Andreas Riedmann, Jürgen Sedetka (46. Franz Graussam), Wolfgang Widhalm, Stefan Koller, Patrick Böhm, Stefan Dangl (30. Martin Kainz II), Stefan Piringer (67. Roland Kases)

0 : 1 (50.)
1 : 1 (53. Martin Kainz II)
2 : 1 (60. Martin Kainz II)

Endlich einmal ein Sieg für die Reservemannschaft nachdem man schon oft knapp dran war, reichte es dieses Mal, wenn auch mit etwas Glück! Es war kein schönes Spiel, es wurde aber gekämpft und schlussendlich wurde man auch belohnt dafür!