Fußballsaison 2006/2007 - Herbst

1. Runde Gastern - Kautzen 4 : 2
2. Runde Kirchberg - Gastern 1 : 2
3. Runde Gastern - Karlstein 1 : 1
4. Runde Hoheneich - Gastern 0 : 3
5. Runde Gastern - SC Hartl Haus 2 : 1
6. Runde Nagelberg - Gastern 1 : 4
7. Runde Gastern - Windigsteig 3 : 2
8. Runde Harbach - Gastern 0 : 6
9. Runde Gastern - Göpfritz 3 :2
10. Runde Langschwarza 1 : 2
11. Runde Gastern spielfrei
12. Runde Gastern - Schwarzenau 4 : 1
13. Runde Brand - Gastern 2 : 2
 

Statistik

 
Von der Homepage des USV Gastern
Zwei Neuzugänge beim USV Gastern

Der USV Gastern freut sich die ersten Neuzugänge für die Saison 2006/2007 bekannt zu geben.

Thomas Deimel, Bruder unseres Spielertrainer Leopold Deimel und unseres Urgesteins Franz Deimel, wird in der nächsten Saison die Defensive verstärken. Der Routinier konnte vom USC Thaya losgeeist werden und ist somit der vierte Zugang aus Thaya innerhalb kürzester Zeit.

Petr Mlcuch wurde ebenfalls im Rahmen der Aktion "Familienzusammenführung" verpflichtet. Petr Mlcuch ist der Schwager unseres Topscorers und Legionärs Jiri Matousek. Der 21jährige ist für das Mittelfeld vorgesehen.

Der USV Gastern freut sich sehr in der nächsten Saison auf diese beiden Spieler zählen zu können.

Dritter und letzter Neuzugang

Wolfgang Widhalm wechselt vom FC Heidenreichstein zum USV Gastern.

Wolfgang Widhalm spielte meist in der Reservemannschaft des Fc Heidenreichstein und sucht beim USV Gastern eine neue Herausforderung. Der USV Gastern freut sich sehr über den Neuzugang für die nächste Saison!

 
Aus den NÖN vom 19. Juni 2006

TRANSFERS

  • USV Gastern
    Zugänge:
    Thomas Deimel (Thaya), Petr Mlcuch (CZ), Wolfgang Widhalm (Heidenreichstein)
    Abgänge: keine
    Trainer: Leopold Deimel
 
Spiel 1 (15.07.2006):
SC Breitensee - USV Gastern 5 : 2 (2 : 0)
Torschützen: Leopold Deimel, Jiri Matousek

Spiel 2 (22.07.2006):
USV Gastern - FC Heidenreichstein 0 : 3 (Reserve: 2 : 4)
Torschützen Reserve: Patrick Böhm (2)

Spiel 3 (29.07.2006):
USV Gastern - Groß Siegharts 1 : 4
Torschütze: Leopold Deimel

Spiel 4 (05.08.2006):
USV Gastern - FC Olympique Klosterneuburg 05 5 : 1
Torschützen: Leopold Deimel, Wolfgang Palmeshofer, Robert Strak, Stefan Piringer, Patrick Böhm

Spiel 5 (11.08.2006):
USV Gastern - SV Waidhofen/Thaya 0 : 5

Spiel 6 (12.08.2006):
USV Gastern - Rappottenstein 6 : 0 (Reserve: 7 : 4)
Torschützen: Leopold Deimel, Stefan Piringer, Jiri Matousek (4)
Torschützen Reserve: Kainz Martin II (2), Deutschmann Markus (2), Böhm Patrick (2, 1 Elfer), Kainz Martin I

 
Aus den NÖN vom 2. August 2006 (Sonderbeilage)

USV GASTERN
Vorstand: Obmann Manfred Loidolt, Sektionsleiter Roland Datler.
Tor: Christian Moldaschl, Georg Dangl, Jürgen Pieringer.
Abwehr: Markus Datler, Thomas Deimel, Martin Kainz I, Wolfgang Palmeshofer, Stefan Piringer, Andreas Riedmann, Robert Strak.
Mittelfeld: Patrick Böhm, Christian Dangl, Bernhard Immervoll, Ernst Steiner, Wolfgang Wiedhalm, Petr Mlcuch.
Angriff: Stefan Dangl, Leopold Deimel, Markus Deutschmann, Jiri Matousek, Martin Kainz II.
Spielertrainer: Leopold Deimel.

 
Aus den NÖN vom 2. August 2006 (Sonderbeilage)

2. KLASSE
WALDVIERTEL NORD
Auslosung

1. Runde am Sonntag, 20.8., um 17.30 Uhr:
Windigsteig - SC Hartl Haus, Harbach - Haie Hoheneich, Göpfritz - Karlstein (Sa), Langschwarza - Kirchberg, Gastern - Kautzen, Schwarzenau - Brand (Sa).
2. Runde am Sonntag, 27.8., um 17.30 Uhr:
Kautzen - Schwarzenau (Sa, 16.30 Uhr), Kirchberg - Gastern, Karlstein - Langschwarza (Sa), Haie Hoheneich - Göpfritz (Sa), SC Hartl Haus - Harbach, Nagelberg - Windigsteig (Sa).
3. Runde am Sonntag, 3.9., um 16.30 Uhr:
Harbach - Nagelberg, Göpfritz - SC Hart Haus (Sa), Langschwarza - Haie Hoheneich, Gastern - Karlstein, Schwarzenau - Kirchberg, Brand - Kautzen (bd. Sa).
4. Runde am Sonntag, 10.9., um 16.30 Uhr:
Kirchberg - Brand, Karlstein - Schwarzenau (Sa), Haie Hoheneich - Gastern, SC Hartl Haus - Langschwarza, Nagelberg - Göpfritz (bd. Sa), Windigsteig - Harbach.
5. Runde am Sonntag, 17.9., um 16.30 Uhr:
Göpfritz - Windigsteig (Sa), Langschwarza - Nagelberg, Gastern - SC Hart Haus, Schwarzenau - Haie Hoheneich (Sa), Brand - Karlstein (Sa), Kautzen - Kirchberg (Sa).
6. Runde am Sonntag, 24.9., um 16 Uhr:
Karlstein - Kautzen (Sa), Haie Hoheneich - Brand, SC Hartl Haus - Schwarzenau, Nagelberg - Gastern (Sa), Windigsteig - Langschwarza, Harbach - Göpfritz.
7. Runde am Sonntag, 1.10., um 16 Uhr:
Langschwarza - Harbach (Sa), Gastern - Windigsteig, Schwarzenau - Nagelberg (Sa), Brand - SC Hartl Haus (Sa), Kautzen - Haie Hoheneich, Kirchberg - Karlstein.
8. Runde am Sonntag, 8.10., um 15.30 Uhr
SC Hartl Haus - Kautzen, Nagelberg - Brand, Göpfritz - Langschwarza (alle Sa), Harbach - Gastern (Sa, 17 Uhr), Haie Hoheneich - Kirchberg, Windigsteig - Schwarzenau.
9. Runde am Sonntag, 15.10., um 15.30 Uhr:
Schwarzenau - Harbach, Karlstein - Haie Hoheneich, Brand - Windigsteig (alle Sa), Kautzen - Nagelberg, Kirchberg - SC Hart Haus, Gastern - Göpfritz.
10. Runde am Sonntag, 22.10., um 15 Uhr:
SC Hartl Haus - Karlstein, Nagelberg - Kirchberg/Walde (Sa), Windigsteig - Kautzen (in Kautzen, Platzwahltausch), Harbach - Brand (So, 16 Uhr), Göpfritz - Schwarzenau (Sa), Langschwarza - Gastern.
verlegt auf Donnerstag, 26.10, um 15 Uhr: Haie Hoheneich - SC Hartl Haus.
11. Runde am Samstag, 28.10., um 15 Uhr und Sonntag, 29.10., um 14 Uhr:
Schwarzenau - Langschwarza (Sa, 15 Uhr), Brand - Göpfritz, Kautzen - Harbach, Kirchberg/Walde - Windigsteig, Karlstein - Nagelberg (Sa, 15 Uhr).
12. Runde am Sonntag, 5.11, um 14 Uhr:
 Nagelberg- Haie Hoheneich, Windigsteig - Karlstein (Sa, in Karlstein, Platzwahltausch), Harbach - Kirchberg (So, 15 Uhr), Göpfritz - Kautzen (Sa), Langschwarza - Brand, Gastern - Schwarzenau.
13. Runde am Sonntag, 12.11, um 14 Uhr:
Brand - Gastern (Sa), Kautzen - Langschwarza, Kirchberg/Walde - Göpfritz, Karlstein - Harbach (Sa), Haie Hoheneich - Windigsteig, SC Hartl Haus -Nagelberg (Sa).

 

Aus den NÖN vom 26.7.2006

"Deimel-Brüder" aus Waidhofen

 
Von der Homepage des USV Gastern

Kampfmannschaft 2006
Kampfmannschaft Herbst 2006
(stehend, v.l.n.r.): Sektionsleiter Roland Datler, Kerstin Zeliska und Ing. Elmar Reininger von Toyota Reininger, Ernst Steiner, Thomas Deimel, Wolfgang Palmeshofer, Stefan Piringer, Stefan Dangl, Leopold Deimel, Jiri Matousek, Obmann-Stv. Hannes Breier,
(hockend, v.l.n.r.): Petr Mlcuch, Robert Strak, Christian Dangl, Bernhard Immervoll, Christian Moldaschl, Markus Deutschmann, Andreas Riedmann, Martin Kainz I

Reserve 2006 Reserve Herbst 2006
(stehend, v.l.n.r.): Sektionsleiter Roland Datler, Markus Datler, Markus Gratzl, Christoph Fraissl, Franz Deimel, Andreas Riedmann, Stefan Koller, Matthias Schleritzko, Wolfgang Widhalm, Trainer Leopold Deimel,
(hockend, v.l.n.r.): Martin Kainz I, Alexander Wingelhofer, Jürgen Immervoll, Georg Dangl, Karl Gruber, Markus Moldaschl, Patrick Böhm, Roland Kases
(fehlend): Martin Kainz II, Thomas Weisgrab, Karl Widhalm, Markus Schleritzko

 

Aus den NÖN vom 22.11.2005

2. KLASSE WALDVIERTEL NORD / Gastern überrasche die Konkurrenz und holte sich die Winterkrone, Karlstein und Kautzen in Lauerposition.
Ohne Niederlage an die Tabellespitze

Herbstmeister - Mannschaftsfoto

Abschlusstabelle Herbst 2006

Torschützenliste

Statistiken - Nachtragsspiele

 
Von der Homepage des USV Gastern
Markus Maier wechselt vom SV Waidhofen/Thaya zum USV Gastern

Kurz nach Ende der Herbstmeisterschaft kann bereits ein Neuzugang beim USV Gastern vermeldet werden. Der 30jährige Markus Maier wird, nach seinen Stationen 1. SV Vitis, SC St. Martin und SV Waidhofen/Thaya, den USV Gastern im Frühjahr verstärken.

Beim USV Gastern wird somit das „Projekt Familienzusammenführung“ weitergestaltet. Im Sommer 2006 kamen mit Thomas Deimel, dem Bruder von Spielertrainer Leopold Deimel und Petr Mlcuch, dem Schwager von Topscorer Jiri Matousek bereits zwei „Familienmitglieder“ zum USV Gastern. In der kommenden Übertrittszeit wird der Schwager von Spielervertreter Bernhard Immervoll, Markus Maier, den Kader des USV Gastern verstärken.

Markus Maier, ein Allrounder, der beinahe auf jeder Position einsetzbar ist, suchte eine neue Herausforderung und wurde, zur Freude aller, beim USV Gastern fündig.

Der USV Gastern freut sich sehr über seinen „Familienzuwachs“!