6. Runde: Raabs - Gastern

Aus den NÖN vom 24.09.2003

Raabser 'Orkan' fegte auch Gastern weg

Raabs - Gastern 9 : 1 (3 : 0)

Raabs - Gastern 9 : 1. Die Heimischen erwischten einen Traumstart, bereits in der ersten Minute brachte Julius Zemanik den Ball im Netz der Gäste unter, zehn Minuten darauf war es Rainer Prosenbauer, der auf 2:0 erhöhte. Danach fielen die Heftnischen aber zurück und Gastern kam zu einigen guten Chancen, die allesamt jedoch ungenutzt blieben. Zum denkbar günstigsten Zeitpunkt schlugen wieder die Gastgeber zu kurz vor der Pause erzielte Prosenbauer das 3:0.

Die zweite Hälfte erinnerte dann an die Vorwoche, als die Raabser In Brand ein 2:1 in ein 12:1 ausbauten und klar überlegen waren. Je länger das Spiel dauerte, umso scheinbar besser wurden die Raabser.

"Es war eine klare Sache. Sie haben uns schwindlig gespielt, waren läuferisch und technisch besser". So lautete der ernüchternde Kommentar von Gastern-Sektionsleiter Manfred Dietrich.

Jürgen Celoud per Freistoß, Prosenbauer, erneut Celoud und Zemanik stellten innerhalb von 13 Minuten auf 7:0. Dazwischen hatte auch Roman Hauer ein Tor erzielt, welches vom Unparteiischen aber aufgrund einer umstrittenen Abseitsstellung aberkannt wurde. Andreas Kalaschek, Libero der Raabser: "Hauer war eher nicht im Abseits." Kurios, da der Schiedsrichter bereits in Hälfte eins beim Stand von 2:0 ein Tor von Prosenbauer nicht anerkannte. "Es war sicher keine Abseitsstellung", so Kalaschek

Der Libero der Heimischen war es dann auch selbst, der das 8:0 erzielte und nach dem Ehrentreffer der Gasterner durch Markus Deutschmann auch das 9:1 besorgte.

Stimmen zum Spiel:
Manfred Dietrich, Sektionsleiter Gastern: In der ersten Hälfte haben wir halbwegs mithalten können, aber unsere Chancen nicht verwertet. Wir hatten drei Sitzer, zur Pause hätte es auch 3:2 oder 3:3 stehen können. Die zweite Hälfte war eine Hinrichtung.

Raabs - Gastern

Raabs - Gastern

Tore: 1 : 0 (1.) Zemanik
  2 : 0 (11.) Prosenbauer
  3 : 0 (42.) Prosenbauer
  4 : 0 (50., Freistoß) Celoud
  5 : 0 (57.) Prosenbauer
  6 : 0 (60.) Celoud
  7 : 0 (63.) Zemanik
  8 : 0 (71.) Kalascheck
  8 : 1 (83.) Deutschmann
  9 : 1 (88.) Kalascheck
Reserve (Waldviertel Nord U23): 4 : 2 (3 : 1). - Tore: Grubeck (2), Danzinger, Gererstorfer; Deimel, Dietrich.
Aufstellung Gastern: Christian Moldaschl, Datler, Kainz, Pfandler, Grausam, Böhm (30. Fraissl, 70. Dietrich), Franz, Cabuk (75. Immervoll), Matousek, Deutschmann, Steiner.

21-09-2003

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Thaya 5 4 1 0 10: 2 13
2. Raabs 6 4 0 2 33: 9 12
3. Karlstein 5 4 0 1 14: 4 12
4. Hoheneich 6 3 1 2 14: 12 10
5. Nagelberg 6 3 1 2 9: 9 10
6. Eibenstein 6 2 3 1 12: 11 9
7. Kautzen 6 3 0 3 10: 11 9
8. Kirchberg/Walde 5 2 1 2 9: 13 7
9. Gastern 6 2 0 4 13: 20 6
10. Brand 6 1 2 3 11: 27 5
11. Windigsteig 6 1 1 4 7: 14 4
12. Göpfritz 5 0 0 5 4: 14 0
Kautzen - Hoheneich 2:4, Windigsteig - Karlstein 0:1, Nagelberg - Göpfritz 1:0, Raabs - Gastern 9:1, Kirchberg/Walde - Brand 2:2, Thaya - Eibenstein 1:1.

 

Spielbericht vom USV Gastern (Homepage)

Schlappe gegen Raabs

Das Meisterschaftsspiel in Raabs am 21. September endete mit einer 1 : 9 Niederlage. Es ist die höchste Niederlage der Gasterner seit einigen Jahren.

Das Ergebnis spricht Bände. Jede Zeile über dieses Spiel würde den Aufwand dafür nicht rechtfertigen. Das Ehrentor erzielte Markus Deutschmann.

Reserve: 4 : 2

Tore: Deimel, Dietrich