2. Runde: Kirchberg - Gastern

 

Aus den NÖN vom 28.8.2002

Kirchberg - Gastern 5 : 2 (4 : 0)

Kirchberg - Gastern 5 : 2.  Gastern verschlief die gesamte erste Hälfte und so dominierten die Gastgeber deutlich. Nach zehn Minuten scorte Harald Weixelbraun per Weitschuss zur Führung der Kirchberger, fünf Minuten darauf erhöhte Andreas Wurm.

Kirchberg agierte aggressiver, abgehärteter und spielstärker und kam mit dem nötigen Glück auch zu mehr Chancen. Gastern-Sektionsleiter Manfred Dietrich: "Wir haben es ihnen aber auch leicht gemacht." Noch vor der Pause stand es 4:0.

In Hälfte zwei spielten die Gäste mit mehr Biss. Nach einem Foul von Christian Dangl musste der bereits vorbelastete Spieler nach 55 Minuten frühzeitig unter die Dusche. Michael Bauer erhöhte noch auf 5:0, ehe die Kirchberger einen Gang zurückschalteten. Gastern kämpfte zu Zehnt beherzt und kam fünf Minuten nach dem 0:5 durch Gustav Cabak und Jiri Matousek zur Ergebniskorrektur.

Tore: 1 : 0 (10.) Harald Weixelbraun
  2 : 0 (15.) Wurm
  3 : 0 (31.) Harald Weixelbraun
  4 : 0 (41.) Wolfgang Weixelbraun
  5 : 0 (62.) Bauer
  5 : 1 (67.) Cabuk
  5 : 2 (88.) Matousek
Gelb-rote Karte: Dangl Christian (55., Foul)
Reserven: 4 : 2 (4 : 0) Tore: Jaksch, Bauer, Gottfried Berger, Hatinger; Dietrich (2)
Aufstellung Gastern: Christian Moldaschl, Datler, Pfandler, Steiner, Cabuk, Markus Moldaschl, Kieninger, Grausam, Dangl, Deutschmann, Matousek

 

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Nagelberg 2 2 0 0 7: 0 6
2. Kirchberg/Walde 2 2 0 0 10: 4 6
3. Thaya 2 2 0 0 7: 3 6
4. SC Hartl Haus 2 1 1 0 7: 5 4
5. Nondorf 1 1 0 0 4: 0 3
6. SG Eibenstein/Dietmanns 2 1 0 1 4: 3 3
7. Göpfritz 2 1 0 1 3: 3 3
8. Brand 2 1 0 1 4: 8 3
9. Schwarzenau 2 0 1 1 7: 8 1
10. Karlstein 1 0 0 1 2: 5 0
11. Eisgarn 2 0 0 2 3: 7 0
12. Gastern 2 0 0 2 3: 9 0
13. Windigsteig 2 0 0 2 0: 6 0
Gastern - Kirchberg/Walde 2:5, Eisgarn - Thaya 2:3, Nagelberg - SG Eibenstein/Dietmanns 2:0, Schwarzenau - Brand 3:4, Göpfritz - SC Hartl Haus 1:3, Nondorf - Windigsteig 4:0.

 

Spielbericht vom USV Gastern (Homepage)

Zu viele Fehler gegen Kirchberg/Walde

In der ersten Halbzeit leistete man sich zu viele Unkonzentriertheiten und lag zur Pause mit 4 : 0 zurück; Endstand: 5 : 2.

Das 1 : 0 für Kirchberg/Walde fiel bereits in der zehnten Minute. Möglich wurde dieses Tor aus einer Reihe von Abwehrfehlern: Markus Moldaschl versäumte einen hohen Ball mit dem Kopf, aufgrund dessen verschätzte sich Alex Pfandler und Goalie Christian Moldaschl konnte einen Aufsitzer nicht abwehren. Fünf Minuten später fiel das 2 : 0. Ein Kirchberger zog aus rechter Position ab (vielleicht war es auch eine Flanke?!) und überraschte den Gasterner Tormann. In der 31. Minute spielten die Gäste einen Freistoß am gegnerischen 16er schlecht ab. Aus dem daraus entstandenen Konter fiel das 3 : 0. Kurz vor dem Pausenpfiff war man in der Abwehr abermals zu löchrig und daraus resultierte das 4 : 0.

Nach der Pause gingen die Gasterner aggressiver ans Werk, ähnlich wie in der Frühjahrssaison. In der 58. Minute sah der Schiedsrichter nach einem Foul an Christian Dangl anscheinend eine Tätlichkeit beim Niederfallen und zeigte ihm die zweite gelbe Karte. In der 65. Minute fiel dann aus einem Gestocher am Strafraum das 5 : 0 für die Kirchberger. Zwei Minuten später stellte Gustav Cabuk auf 5 : 1 nach einer schönen Kombination mit Franz Grausam. Kirchberg und Gastern hatten im Anschluss einige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Zwei Minuten vor Schluss erzielte Jiri Matousek noch das 5 : 2.

Reserve: 2 : 4

Tore: Dietrich (2)

 

Seitenbeginn