11. Runde: Gastern - Pfaffenschlag

Aus den NÖN vom 2.11.2000

Gastern - Pfaffenschlag 0 : 3 

Diese Partie wurde in den ersten 45 Minuten von den Gästen dominiert. In der 12. Minute gingen die Pfaffenschlager durch Werner Fraissl mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in Front. Wenige Minuten vor der Pause fiel schließlich das 2:0 für den Absteiger aus der 1. Klasse Waldviertel. Hierauf kamen die Heimischen immer mehr ins Spiel und verbuchten Treffermöglichkeiten durch Jiri Matousek und Gustav Cabuk. Doch den Pfaffenschlagern gelang wiederum ein Goal durch Markus Masch - 3:0.

Tore: 0:1 (12.) Werner Fraissl
0:2 (41.) Herbert Hauer
0:3 (90.) Markus Masch
Reserve: 3:0
 

 

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Nondorf 10 8 2 0 24: 9 26
2. Hoheneich 11 7 3 1 38: 12 24
3. Pfaffenschlag 11 7 3 1 32: 11 24
4. Kirchberg/Walde 11 6 3 2 34: 17 21
5. Nagelberg 11 5 1 5 23: 32 16
6. Gastern 10 4 3 3 31: 19 15
7. Brand 10 4 2 4 23: 23 14
8. Karlstein 11 3 2 6 33: 24 11
9. Windigsteig 11 3 2 6 14: 23 11
10. Eisgarn 11 2 3 6 17: 26 9
11. Göpfritz* 10 2 2 6 10: 19 8
12. Großdietmanns 11 0 0 11 7: 71 0
Kirchberg/Walde - Eisgarn 1:1, Hoheneich - Karlstein 2:1, Brand - Großdietmanns 7:1, Gastern - Pfaffenschlag 0:3, Windigsteig - Nagelberg 1:1, Göpfritz - Nondorf 1:2.

Spielbericht vom USV Gastern

Pfaffenschlag siegt in Gastern mit 3:0!

Erstmals in der Vereinsgeschichte ist Pfaffenschlag bei einem Meisterschaftsspiel zu Gast in Gastern. Es entwickelt sich in der ersten Halbzeit eine auf guten Niveau stehende Partie die jedoch von den Gästen dominiert wird. In der 4. Minute hat Strommer Helmut die Chance nach einer Freistoßflanke von rechts die Heimischen in Front zu bringen, doch der Ball geht übers rechte Eck nach einer Direktabnahme. In der 11. Minute gehen die Gäste mit einem Prachtschuss von der Strafraumgrenze in Führung nach dem Grausam den Ball ungeschickt von der Cornerlinie zur Mitte spielt. Die Pfaffenschläger kommen immer besser ins Spiel und dominieren das Spiel vor allem über ihre linke Seite. In der 28. Min. kann Breier noch gegen einen Stürmer alleine retten doch in der 38. Minute fällt das 2:0. Wieder kommen die Gäste auf der linken Seite durch und Hauer von Pfaffenschlag trifft mit schönem Schuss unter die Latte.

Nach der Pause haben die Heimischen mehr Spielanteile doch Pfaffenschlag bleibt aus Kontern gefährlich. In der 60.Min. übernimmt Matousek ein Zuspiel direkt und trifft ins Tor doch der Schiri pfeift Abseits?!?. In der 75.Min.kann sich der Gästetormann bei einem Heber von Cabuk auszeichnen. Zwei Minuten später schießt Cabuk einen Freistoß an die Latte. Aus einem Konter in der 90.Min. fällt das 3:0 mit prächtigem Weitschuss von rechts ins linke Eck.

Die Reserven gewinnen mit 3:0
Tore von:
Steiner Christian
Kainz Martin
Fasching Rene

Seitenbeginn