Fußballsaison 2016/2017 - Frühjahr

Vorbereitungsspiele:

Vorbereitungsspiele Frühjahr 2017:

Gastern : Langschlag - 5:1 (3:0) Freundschaftsspiel Sa, 04.02. 16:00 KR Schrems
Japons : Gastern - 4:6 (1:2) Freundschaftsspiel So, 12.02. 14:00 KR Schrems
Schrems : Gastern - 4:4 (2:1) Freundschaftsspiel Sa, 18.02. 16:00 KR Schrems
Gastern : Karlstein - 10:2 (3:0) Freundschaftsspiel Do, 23.02. 18:00 KR Schrems
Gastern : Zwettl KM II - 8:0 (2:0) Freundschaftsspiel Sa, 04.03. 15:00 Gastern US

 
 
16. Runde Dobersberg - Gastern  4:2
17. Runde Gastern - Gutenbrunn 9:1
18. Runde Gastern spielfrei
19. Runde Nondorf - Gastern 2:2
20. Runde Gastern - Waldhausen 4:2
21. Runde Raabs - Gastern 6:2
22. Runde Gastern - Schwarzenau 1:2
23. Runde Heidenreichstein - Gastern 1:2
24. Runde Gastern - Raxendorf 5:1
25. Runde Litschau - Gastern 1:2
26. Runde Gastern - Kottes 3:2
27. Runde Pfaffenschlag - Gastern 1:5
28. Runde Gastern - Vitis 2:2
29. Runde Kautzen - Gastern 3:3
30. Runde Gastern - Kirchschlag 3:3
 
Aus den NÖN vom 4. Jänner 2017 (Woche 1)
Bericht
 
Aus den NÖN vom 18. Jänner 2017 (Woche 3)

1. KLASSE WALDVIERTEL
USV Gastern. Trainer Markus Dangl bekommt mit dem Tschechen Lubos Pecka eine weitere Verstärkung. Der 38-jährige Stürmer kommt vom SV Petzenkirchen-Bergland, wo er in 12 Spielen im Herbst drei Treffer erzielte. "Das Transferprogramm ist damit abgeschlossen", erklärt Sektionsleiter-Stellvertreter Karl Gruber. Am Samstag trifft Gastern auf Schremser Kunstrasen im ersten Vorbereitungsspiel auf den SC Hartl Haus Echsenbach.
 
Aus den NÖN vom 1. Februar 2017 (Woche 5)

TRANSFERS

...
0 USV Gastern
 Zugänge: Lukas Adam (Weitra), Lubos Pecka (Petzenkirchen-Bergland).
Abgänge: Lukas Michal, Radek Veis, Marek Veis, Viastimil Sadilek (alle Ziel unbekannt).
Spielertrainer: Markus Dangl (neu).
...

 
Aus den NÖN vom 8. Februar 2017 (Nr. 6)

Noch ein Neuzugang
1. Klasse Waldviertel |
Gastern verpflichtete noch einen Tschechen für die Innenverteidigung. Vitis bezwang im Testspiel Groß Gerungs

Von Mathias Schuster

Im zweiten Testspiel gelang dem USV Gastern der erste Sieg - Lok Langschlag wurde dank einer auffälligen Leistung von Jürgen Höbinger mit 5:1 vom Platz gefegt. "Wir haben vor allem in den ersten 20 Minuten viel Druck durch Forechecking aufgebaut, haben zwei schnelle Tore gemacht", sprach Spielertrainer Markus Dangl. Der rackerte im Zentrum gemeinsam mit Neuzugang Lukas Adam, der ebenso gefiel wie Angreifer Lubos Pecka (1 Tor). "Er ist zwar nicht unbedingt der Top-Torjäger, ist aber für unser Spiel sehr wichtig", so Dangl. "Mit Adam ist uns sowieso ein Goldgriff gelungen. Er ist bei Weitra unter den Erwartungen geblieben, dort wurde er aber auf der falschen Position eingesetzt." Und noch ein Neuer hat es Dangl sofort angetan. Der knapp 19-jährige Innenverteidiger Dominik Hric kam vom SK Budweis. "Er hat einen super Schuss, ein gutes Ballgefühl, ist groß gewachsen und kopfballstark", schwärmt der Spielertrainer. Zum vollendeten Glück fehlt nur noch die Freigabe für den Tschechen.
...

 
Aus den NÖN vom 15. Februar 2017 (Nr. 7) - Seite 58

...
Torfestival bei Gastern-Partie

Ähnliche Probleme hatte Markus Dangl beim 6:4 seiner Mannschaft gegen Japons. "Zufrieden bin ich nicht. In der ersten Halbzeit waren wir ganz schlecht, sind defensiv überhaupt nicht gut gestanden und der Spielaufbau war nicht optimal. Den Gegner haben wir auch etwas unterschätzt." Die Offensive, allen voran die starken Jürgen Höbinger und Lubos Pecka, sei wieder voll da gewesen, so Dangl.

"Defensiv hapert es aber komplett." Dennoch dürfe man das Ergebnis nicht überbewerten. "Nach den harten Wochen merkt man schon die Müdigkeit. Das Spiel hat zumindest die Stärken und Schwächen aufgezeigt."

 
Aus den NÖN vom 22. Februar 2017 (Nr. 8) - Seite 73

1. KLASSE WAV
...
USV Gastern.
Gegen das Reserveteam des ASV Schrems kassierte man, wie gegen Japons, vier Treffer. "Es war ein guter Test gegen eine starke U23, aber wir hätten das Match gewinnen müssen. Leider haben wir uns praktisch selbst zwei Tore geschossen." Aufgrund einer Erkrankung sah der Coach das Geschehen diesmal nur von außen. "Die Offensive funktioniert schon überraschend gut. Im nächsten Testspiel wird schon meine Startelf für die Meisterschaft auflaufen." Gerne wäre man am Donnerstag auf Karlsteiner Naturrasen aufgelaufen. Das Spiel am Donnerstag müsste allerdings bei Flutlicht stattfinden. Dangl: "Sonst gerne, aber nicht bei diesem Grablicht. Das macht wenig Sinn."
...

 
Aus den NÖN vom 1. März 2017 (Nr. 9) - Seite63

1. KLASSE WAV
...
USV Gastern. Gegen Karlstein stand für die Dangl-Elf am Ende ein 10:2 zu Buche, mehr als eine Randnotiz war das Ergebnis für Sektionsleiter-Stellvertreter Karl Gruber aber nicht: "Bei Karlstein haben vier Leute gefehlt, eigentlich die komplette Verteidigung. Außerdem trainieren wir ja schon drei Wochen länger. Der Sieg ist dann sicher zu hoch ausgefallen." Zumindest passe die Abstimmung in der Offensive, hinten fehle noch der Feinschliff. Vor dem Auftakt in Dobersberg hat der USV noch keine Minute auf Naturrasen verbracht. Auch der letzte Test gegen den SC Zwettl II ist auf Schremser Kunstrasen geplant. "Eventuell können wir ausweichen", hofft Gruber.
...

 
Aus den NÖN vom 8. März 2017 (Nr. 10) - Seite 73

...
DOBERSBERG - GASTERN, Sonntag, 15 Uhr. Am Sonntag steigt. in Dobersberg das Derby zweier Abstiegskandidaten. Denn obwohl die Hausherren auf dem neunten Platz überwinterten, darf sich in der zweiten Hälfte der Tabelle niemand zu sicher sein. "Alle Teams haben sich verstärkt, man darf niemanden unterschätzen", erwartet Gastern-Funktionär Karl Gruber ein spannendes Frühjahr. "Dobersberg ist ein direkter Gegner. Da dürfen wir auf keinen Fall verlieren." Der letzte Test der Formanek-Elf war zumindest ergebnistechnisch von Erfolg gekrönt. "Spielerisch war das gar nix", erklärt Sektionsleiter Manfred Wanko. "Trotzdem gibt das Spiel Mut, weil das Zweikampfverhalten gestimmt hat. Wir haben nie aufgesteckt - das braucht man auch in der Meisterschaft."