20. Runde: Dobersberg - Gastern 1:2

Aus den NÖN vom 8. Mai 2013

DOBERSBERG - GASTERN 1:2. Die Gasterner holten im Nachtragsspiel gegen Schwarzenau einen Punkt (3:3). Im Derby gegen Dobersberg, das am 1. Mai kein Spiel zu bestreiten hatte, startete Gastern gut und ließ kaum Chancen zu. Nach einer halben Stunde gingen die Gäste auch durch Patrick Weinberger per Abstauber in Führung. Nach dem Wiederbeginn drückten jedoch die Heimischen und nach drei vergebenen "Hundertern" gelang der Petz-Elf durch Benjamin Kollenz schließlich der Ausgleich (77.). Es folgte ein offener Schlagabtausch - Dobersberg vergab zweimal aus aussichtsreicher Position. Das Glück lag schlussendlich bei den Auswärtigen: Mathias Seiler knallte einen Freistoß zum Sieg ins Tor (92.).

Tabelle
Statistik
 
Spielbericht von der Homepage des USV Gastern
USV Dobersberg : USV Gastern
So., 05.05.2013 in Dobersberg

Im 6. Spiel der Frühjahrssaison geht´s für den USV Gastern schon in das 3. Lokalderby, diesmal auswärts gegen Dobersberg. Die Dobersberger Elf steckt mitten im Abstiegs-Schlamassel und braucht unbedingt Punkte, um zumindest einen kleinen Befreiungsschlag zustande zu bringen. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage ist der Boden in Dobersberg relativ tief, die Bedingungen sind aber absolut fair. Flor Marischka fehlt wegen der 5. Gelben Karte, dieses kurze Päuschen hat dafür Mathias Seiler schon hinter sich und darf heute wieder auflaufen. Die beiden FAN-Clubs haben sich auf der vollen Tribüne positioniert und es sollte ein wirklich intensives Spiel werden.

Schon nach den ersten Spielminuten fragen sich einige, was die Dobersberger wohl zum Mittagessen bekommen haben. Die Gastgeber sind extrem aggressiv in den Zweikämpfen, sind läuferisch stark und versuchen über den Kampf die Partie an sich zu reißen. Mit dieser teilweise überharten Gangart kommen unsere Spieler schwer zurecht. In der 11. Und 12. Spielminute kommen die Dobersberger zu den ersten Riesenchancen. Joe Dangl, der übrigens eine tadellose Leistung abliefert, kann aber zwei Mal aus kurzer Distanz abwehren. Aber auch der USV Gastern kommt zur ein oder anderen Möglichkeit. In der 19. Minute kann der Dobersberger Schlussmann einen Luki Michal-Weitschuss gerade noch ins Torout ablenken und in der 23. Minute steht der Goalie am richtigen Fleck, als der Ball nach zwei Abprallern im Stil einer Flipper-Kugel in seinen Händen landet. Die größte Möglichkeit vergeben die Dobersberger dann in der 25. Minute. Alleine vor dem Tor stehend jagt ein Dobersberger Stürmer das Leder über das leere Tor – unglaublich, wie man so einen Sitzer vergeben kann.

In der 31. Minute zeigen dann unsere Leute wie es geht. Gerhard Kraus kommt auf der linken Seite gut durch und zieht Richtung Dobersberger Tor, kommt aber nicht frei zum Schuss. Nach einer Serie von Haken und einem Schussversuch bekommt Patrick Weinberger das Leder vor die Füße und befördert dasselbe unter die Querlatte ins Dobersberger Gehäuse – 1:0!!! Die Dobersberger lassen sich aber von diesem Gegentreffer nicht wirklich aus dem Konzept bringen und drängen nach wie vor auf unser Tor. Unsere Verteidigung hat wirklich alle Hände voll zu tun, kann aber die knappe Führung erst mal in in die Pause bringen.

Nach der Pause legen die Gastgeber sogar noch einen Zahn zu. Unsere Versuche, das Spiel etwas zu beruhigen und mit spielerischen Mittel dagegenzuhalten, sind aber heute das falsche Rezept. Man kann eben kein Spiel beruhigen, das sich nicht beruhigen lässt. Es folgen Eckball- und Freistoß-Serien rund um unseren Strafraum, oft kann Joe Dangl oder ein anderer Spieler nur in der sprichwörtlich letzten Sekunde klären. In der 62. Minute lassen die Dobersberger die nächste 100 %ige Chance aus. Joe Dangl kann einen Schuss wieder gut parieren, der Ball landet aber bei den Gastgebern, aber wieder kann das Tor nicht groß genug sein, dass Dobersberg den Ball da unterbringt! Schön langsam wird auch klar, warum die im Tabellenkeller herumhängen.

In der 77. Minute dann allerdings der nicht unverdiente Ausgleich. Die Maschen unserer Verteidigungsreihen sind nicht eng genug gezogen und so kommen die Gastgeber relativ leicht halbrechts durch. Ein flacher Schuss ins lange Eck lässt Torhüter Dangl keine Chance. Die Dobersberger wollen mehr, kämpfen wie die Löwen, bringen aber nichts wirklich Handfestes mehr zuwege. Gegen Ende der Partie machen sich auch Verschleißerscheinungen bemerkbar. Der schwere Untergrund und die hohe Laufleistung fordern ihren Tribut. Die meisten Zuschauer und wahrscheinlich auch die Spieler haben sich mit dem 1:1 schon abgefunden, aber dann die 92. Spielminute. Ein letzter Angriff unserer Mannschaft: Marek Veis kommt rechts durch und spielt in die Mitte auf Patrick Weinberger, der knapp außerhalb des 16ers ordentlich gelegt wird. Die wahrscheinlich letzte Situation im Spiel. Mathias Seiler tritt zum Freistoß an und jagt die Kugel scharf und platziert in die Tormann-Ecke: 2:1 für den USV Gastern. Pfiff – Schluss – Aus!!!

An solchen Tagen kommen dann immer wieder die alten Fußball-Weisheiten: "Die Tore, die man nicht schießt, bekommt man". "Der Sieg ist nicht verdient". Aber Leute, so ist es nun mal im Fußball. Den Dobersbergern muss man die Einstellung und die unermüdliche Arbeit im Spiel hoch anrechnen, aber letztendlich sind sie an der Unfähigkeit, daraus Tore zu erzielen gescheitert. Im Gegenzug: Auch wenn unsere Spieler sich über weite Strecken des Spieles echt schwer getan haben, den Gegner in Griff zu bekommen, individuelle Klasse zeigt sich auch in diesen Spielen, wenn auch nicht so oft und deutlich.

Liebe Dobersberger! Wir hoffen natürlich, dass ihr den Klassenerhalt locker schafft. Es sind wirklich tolle Spiele gegen euch, viele Besucher und eine Mords-Stimmung mit, wenn wir gegeneinander antreten – das wollen wir unbedingt auch weiterhin. Ihr habt auch einen tollen Fan-Club, aber auch was das anbelangt hatten wir ehrlich gesagt die Nase vorne ;-)

 
Dobersberg - Gastern
90+2. Minute Freistoß-Tor für Gastern durch Seiler Mathias. Neuer Zwischenstand nach 90 gespielten Minuten: 1:2 Seiler Mathias
90+2. Minute
Gelbe Karte für Zieser Andreas (Dobersberg, Foul). Zieser Andreas
77. Minute Tor für Dobersberg durch Kollenz Benjamin. Neuer Zwischenstand: 1:1 Kollenz Benjamin
64. Minute Gelbe Karte für Marischka Bernhard (Gastern, Foul). Marischka Bernhard
63. Minute 2. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Frei Bernd, neu im Spiel: Strondl Georg Frei Bernd, Strondl Georg
56. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Koller Stefan, neu im Spiel: Böhm Patrick Koller Stefan , Böhm Patrick
45. Minute 1. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Longin David, neu im Spiel: Hladky Marco Longin David , Hladky Marco
39. Minute Gelbe Karte für Kraus Gerhard (Gastern, Foul). Kraus Gerhard
31. Minute Tor für Gastern! Weinberger Patrick trifft zum 0:1 (31.). Weinberger Patrick
Dobersberg - Gastern
88. Minute Tor! Stiedl Manuel trifft für Dobersberg in Minute 88 zum 9:0. Stiedl Manuel
80. Minute Tor für Dobersberg durch Robak Adrian. Neuer Zwischenstand: 8:0 Robak Adrian
78. Minute 1. Spielerwechsel bei Gastern Aus dem Spiel: Ing. Eichler Edgar, neu im Spiel: Gruber Karl Ing. Eichler Edgar , Gruber Karl
71. Minute Robak Adrian trifft in der 71. Minute zum 7:0 für Dobersberg. Robak Adrian
59. Minute 4. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Haider Markus, neu im Spiel: Stiedl Manuel Haider Markus , Stiedl Manuel
55. Minute 3. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Meller Manuel, neu im Spiel: Wanko Mario Meller Manuel , Wanko Mario
54. Minute Tor für Dobersberg! Deimel Daniel trifft zum 6:0 (54.). Deimel Daniel
46. Minute 2. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Zimmermann Martin, neu im Spiel: Robak Adrian Zimmermann Martin , Robak Adrian
46. Minute 2. Spielerwechsel bei Dobersberg Aus dem Spiel: Meller Dominik, neu im Spiel: Haidl Christoph Meller Dominik , Haidl Christoph
40. Minute Tor! Haider Markus trifft für Dobersberg in Minute 40 zum 5:0. Haider Markus
34. Minute Tor für Dobersberg! Haider Markus trifft zum 4:0 (34.). Haider Markus
29. Minute Tor für Dobersberg! Meller Manuel trifft zum 3:0 (29.). Meller Manuel
24. Minute Pech für Gastern, Widhalm Wolfgang schiebt den Ball in Minute 24 ins eigene Tor! Zwischenstand: 2:0 Widhalm Wolfgang
17. Minute Tor! Haider Markus trifft für Dobersberg in Minute 17 zum 1:0. Haider Markus