22. Runde: Zwettl II - Gastern 3 : 1

Aus den NÖN vom 16. April 2008

ZWETTL II - GASTERN 3:1. Die Zwettler prolongierten ihre bemerkenswerte Siegesserie in der Rückrunde gegen das Schlusslicht. Bereits in der vierten Minute fiel nach einem Konter das 1:0. In der elften Minute konnte Pavel Kracmar einen Abpraller zum Ausgleich nutzen, einige weitere Chancen der Gäste blieben jedoch ungenutzt.

Nach dem Wechsel drückten schließlich die Gastgeber auf die Führung, Gastern konnte bis zur 75. Minute erfolgreich verteidigen, dann fiel aus abseitsverdächtiger Position das 2:1. Die Schlussoffensive der Elf von Neo-Spielertrainer Markus Maler brachte nichts ein, vielmehr fiel aus einem Freistoß noch das 3:1.

Rubrik Stimmen & Sprüche
"Wir hätten in Hälfte eins einen Vorsprung herausschießen können. Es war weit mehr drin, wir hatten überraschend viele Chancen."
Roland Datler, Obmann USV Gastern

Tabelle

Statistik

 
Von der Homepage des USV Gastern
In Zwettl war dann doch etwas mehr drin ...

Gegen die zweite Mannschaft des SC Zwettl rechnete man sich, nach deren toller Siegesserie im Frühjahr, nicht viele Chancen aus zu einem Punkteerfolg zu kommen. Allein nach dem Spielverlauf kann man jetzt den Punkten nachtrauern.

Schon in der vierten Minute ging der SC Zwettl II nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld über einen schnellen Konter in Führung! Aber in der elften Minute konnte Pavel Kracmar einen Abpraller zum Ausgleich nutzen. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit nun ein offenes Spiel mit einem deutlichen Chancenplus beim USV Gastern. Leider wurden diese allesamt kläglich vergeben, sodass man mit dem Stand von 1 : 1 in die Pause ging.

Halbzeit zwei begann mit einer Drangperiode der Heimischen. Der USV Gastern wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und war nur mit Abwehrarbeit beschäftigt. Als sich eine Viertelstunde vor Schluss wieder ein offenes Spiel ergab, war es wieder ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, der aus abseitsverdächtiger Position zum 1 : 2 führte. Die Schlussoffensive des USV Gastern brachte dann zwar noch drei gute Möglichkeiten mit sich, die leider wie schon in der ersten Halbzeit vergeben wurden. So kassierte man als Draufgabe in der 87. Minute noch das 1 : 3.

Insgesamt fehlte dem Spiel des USV Gastern die Sicherheit der Vorwoche. Mann konnte an die Leistung im Derby gegen den USV Dobersberg in weiten Phasen des Spiels nicht anschließen.

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Georg Dangl, Thomas Deimel, Bernhard Immervoll, Bernhard Marischka, Markus Datler, Pavel Kracmar, Peter Rinagl, Markus Meier, Jiri Matousek, Markus Budschedl, Florian Marischka (82. gelb)

0 : 1 (4.)
1 : 1 (11. Pavel Kracmar)
1 : 2 (75.)
1 : 3 (87.)

Zwettl II - Gastern