18. Runde: Weitra - Gastern 2 : 1

Aus den NÖN vom 19. März 2008

WEITRA - GASTERN 2:1. Kurios fiel die Führung von Weitra in Minute 28: Jiri Henkl sah bei seinem Freistoß, knapp im Bereich der Mittellinie, dass Gastern-Goalie Moldaschl zu weit vor seinem Kasten stand und erzielte per Weitschuss das 1:0. Auch dem Ausgleich nach Seitenwechsel ging eine Standardsituation voraus: Markus Maier spielte einen Freistoß schnell auf Jiri Matousek ab, dieser vollendete eiskalt. (49.)

Auch die erneute Führung der Braustädter fiel — wie hätte es anders sein können — nach einem Freistoß; Christian Kletzl spielte ideal für den Doppeltorschützen Jiri Henkl auf (67.).

"Zum Schluss versuchten wir, noch auf den Ausgleich zu drücken, Weitra hat den Sieg aber trocken heimgespielt", so Gastern-Obmann Roland Datler nach dem Spiel.

Rubrik Stimmen & Sprüche
"Eine knappe Niederlage. Mit etwas Glück hätten wir hier durchaus ein Remis erreichen können."
Roland Datler, Obmann USV Gastern

Tabelle

Statistik

 
Von der Homepage des USV Gastern
1 : 2 beim SV Weitra!

Knapp mit 1 : 2 nach guter kämpferischer Leistung musste man sich in Weitra geschlagen geben. Jiri Matousek konnte nach Vorarbeit von Markus Maier den Pausenrückstand von 0 : 1 in der 50. Minute ausgleichen. In der 68. Minute konnte Weitra wieder in Führung gehen und brachte diese auch über die Runden. Die Reservemannschaften trennten sich 0 : 0, wobei es genug Torchancen auf beiden Seiten gab!

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Christian Moldaschl, Thomas Deimel, Bernhard Immervoll, Markus Datler, Pavel Kracmar, Peter Rinagl, Markus Meier (25. gelb), Jiri Matousek, Christian Futterknecht, Markus Budschedl, Florian Marischka

0 : 1 (28.)
1 : 1 (50. Jiri Matousek)
1 : 2 (68.)

Reservemannschaft - Aufstellung:

Georg Dangl, Michael Kilian, Christian Dangl, Martin Kainz I (45. Franz Graussam), Wolfgang Palmeshofer, Wolfgang Widhalm, Christoph Fraissl, Patrick Böhm, Stefan Koller (55. Roland Datler), Jürgen Sedetka (15. Otto Bartl), Leopold Deimel (39. Martin Kainz II)

Knappe Spiele, gut gekämpft, teilweise auch gut gespielt - leider nur ein Punkt! Das Osterwochenende wird jetzt Klarheit über den weiteren Verlauf der Meisterschaft bringen! Gegen Raabs und Eibenstein wird es sicherlich tolle Spiele zu sehen geben!

Weitra - Gastern