20. Runde: Gastern - Nagelberg

Von der Homepage des USV Gastern

Nachtragsspiel gegen Nagelberg am Pfingstmontag
Der Ersatztermin für das am vergangenen Wochenende abgesagte Meisterschaftsspiel gegen Nagelberg ist der 5. Juni. Die Kampfmannschaft beginnt um 17 Uhr, die Reserve um 15 Uhr.

Aus den NÖN vom 8.6.2006

Gastern - Nagelberg 1 : 1 (1 : 0)

GASTERN - NAGELBERG 1:1. Die Heimischen waren in den ersten 45 Minuten überlegen, kamen zu einigen sehr guten Chancen die aber nicht genutzt werden konnten. Nagelberg verlegte sich auf das Konterspiel und wurde nur selten gefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel aber doch noch das 1:0: Nach Foul an Stefan Dangl im Strafraum verwertete Jiri Matousek den Elfmeter trocken zum 1:0. "Es war ein sehr fragwürdiger Eifer, ein Foul des Gastern-Stürmers ging dem voraus", so Joachim Ollinger.

In Hälfte zwei kamen die Gäste besser ins Spiel und auch zu ihren Chancen. Eine davon nutzte Andreas Jagsch zum Ausgleich. Aber auch hier gab es Diskussionen, Roland Datler: "Vorher gab es schon Foul an Strak, erst danach konnte der Spieler allein auf den Keeper zulaufen."

Die letzten 20 Minuten gestalteten sich ausgeglichen - es blieb beim 1:1-Remis.

Rubrik "STIMMEN & SPRÜCHE"
"Der Schiedsrichter war beidseitig sehr schwach."
Roland Datler
Sektionsleiter USV Gastern

 
Tabelle
 
Statistik
 
Tabelle - Statistik
 
Von der Homepage des USV Gastern
Heimkomplex wieder nicht abgelegt – nur mageres 1 : 1 gegen Nagelberg

Im 10. Heimspiel dieser Saison kam man trotz klarer Feldüberlegenheit über ein 1 : 1 nicht hinaus. Eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters ermöglichte Nagelberg noch den Ausgleich. Wobei man aber festhalten muss, dass man trotzdem noch genügend Möglichkeiten hatte, den Sack zuzumachen. Die Reservemannschaft erreichte einen kampflosen 3 : 0 Sieg, da dem Gegner aus Nagelberg die Leute für die Reservemannschaft nicht zur Verfügung standen …

Der urlaubende Christian Dangl und der verletzte Ernst Steiner standen an diesem Nachmittag nicht zur Verfügung. Spielertrainer Leopold Deimel nahm auf der Ersatzbank platz. Für die etatmäßige Nr. 1 Christian Moldaschl übernahm diesmal Jürgen Pieringer den Tormannposten und zeigte, dass man sich gerade um den Tormannnachwuchs in Gastern keine Sorgen machen muss. Eine kleine Unsicherheit in Halbzeit eins – ansonsten eine tadellose Leistung – Jürgen Pieringer hatte sich durch seine Trainingsleistungen und Spiele in der Reservemannschaft diesen Einsatz redlich verdient.

In einem mäßigen Spiel ohne viele große Höhepunkte war der USV Gastern immer Herr der Lage kam aber in der ersten Spielhälfte nur zu Chancen mit Schüssen aus 20 Metern. Alexander Pfandler, Robert Strak, Markus Deutschmann und Jiri Matousek versuchten sich darin, konnten aber den Gästetormann nicht wirklich prüfen. Kurz vor der Pause zeigte der sehr unsichere „Jungschiedsrichter“ Rohrböck nach einem Gerangel im Strafraum der Nagelberger auf den Elfmeterpunkt. Stefan Dangl war von der Seite des USV Gastern daran beteiligt. Sicherlich ein Elfmeter, der nicht so oft gepfiffen wird. Jiri Matousek nützte die Chance zum verdienten Führungstreffer kurz vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Spiel. Feldüberlegenheit für den USV Gastern, ohne die großen Chancen her-auszuarbeiten und so kam es wie es in solchen Spielen immer wieder kommt, man kassiert ein unnötiges, in diesem Fall auch regelwidriges Tor. Libero Robert Strak wird in der 68. Minute bei Versuch den Ball unter Kontrolle zu bekommen von hinten gefoult, der Ball fällt dadurch einem Spieler des SC Nagelberg vor die Füße und der kann den chancenlosen Jürgen Pieringer aus kurzer Distanz bezwingen. Eine krasse Fehlentscheidung – aber wie gesagt die Chancen waren da. Allein in den letzten 10 Minuten waren einige tolle Kopfballmöglichkeiten für den USV Gastern zu verbuchen. Leopold Deimel, Wolfgang Palmeshofer, Andreas Riedmann, Stefan Dangl vergaben teilweise mit viel Pech.

Man hat jetzt noch zwei Spiele am Programm – diese beiden haben es aber in sich. Am Samstag, 10. Juni geht’s nach Karlstein zu Derby Nr. 1. Und am Do. 15.06.06 kommt zum vorverlegten Meisterschaftsabschluss der Nachbar aus Kautzen zum ewig jungen Derbyfight nach Gastern. Wäre toll, wenn in diesen beiden Spielen die Mannschaft des USV Gastern noch einmal zusetzen kann und den ein oder anderen Sieg einfahren kann.

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Jürgen Pieringer, Robert Strak (80. gelb), Bernhard Immervoll , Alexander Pfandler (68. Leopold Deimel), Wolfgang Palmeshofer, Andreas Riedmann, Martin Kainz I (58. gelb, 85. Böhm Patrick), Jiri Matousek, Stefan Pirin-ger, Stefan Dangl, Markus Deutschmann

Torfolge:
1 : 0 (45. Jiri Matousek, Elfmeter)
1 : 1 (68.)

Reservemannschaft:

3 : 0 – Gegner aus Nagelberg nicht angetreten