16. Runde: Eibenstein - Gastern

Von der Homepage des USV Gastern

Sa. 29.04.06 - Spiele gegen Eibenstein abgesagt!
Auf Grund der schlechten Witterung mussten die Spiele der Kampf- und Reservemannschaft gegen Eibenstein in Neu-Nagelberg abgesagt werden! Weiter geht's am Mo. 1.5.06 in Brand! -

Aus den NÖN vom 31. 05. 2006

Langschwarza - Gastern 3 : 1 (2 : 0)

EIBENSTEIN - GASTERN (Nachtrag) 3:1. Eibenstein kontrollierte die Partie und sorgte schon in den ersten 20 Minuten für eine Vorentscheidung: Ondrej Machacek - nach Trinko-Flanke - und Radek Sima stellten früh auf 2:0.

In Hälfte zwei erhöhte Sima per Elfmeter auf 3:0. Gastern konnte gegen die gut stehende Abwehr nichts verrichten, Jiri Matousek sorgte in der letzten Minute für Ergebniskosmetik.

 
Tabelle
 
Statistik
 
Statistik
 
Von der Homepage des USV Gastern
Beim Tabellenführer die erste Auswärtsniederlage kassiert

Im vorletzten Auswärtsspiel dieser Meisterschaft ging die Serie der Spiele in der Fremde ohne Niederlage zu Ende. Ein Doppelschlag zu Beginn des Spiels machte die Bemühungen dem Tabellenführer vielleicht noch ein „Haxl“ zu stellen bald zu Nichte. Die Reservemannschaft schaffte einen überraschenden, aber keineswegs unverdienten 2 : 0 Auswärtssieg …

Spielertrainer Leopold Deimel stand wie schon letzten Sonntag verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Diesmal kam noch dazu, dass Alexander Pfandler in Kärnten „Gummi gab“ - die Mannschaft die aufs Feld lief war aber sicherlich alles andere als eine Verlegenheitself. Doch schon die ersten beiden Offensivaktionen des Tabellenführers brachten in diesem Spiel eine Vorentscheidung. In der 10. Minute führte ein abgefälschter Schuss, dem einige Nachlässigkeiten im Deckungsspiel vorausgingen zum 1 : 0. Fünf Minuten später wieder Probleme in der Deckung und es stand 2 : 0. Die einzig wirklich gute Torchance in der ersten Halbzeit vergab Stefan Dangl aus ca. 8 Metern. Eibenstein kontrollierte das Spiel und war auch vor dem Tor gefährlicher. Gastern spielte zwar mit, konnte aber keine weiteren Akzente setzen.

Halbzeit zwei begann wie Halbzeit eins mit einem schnellen Tor der Gastgeber. Durch ungeschicktes attackieren verursachte Bernhard Immervoll (der Stürmer kreuzte seinen Laufweg) in der 50. Minute einen Elfmeter, der von Seite des SV Eibenstein sicher verwandelt wurde. Damit war in diesem Spiel die Entscheidung gefallen. Der USV Gastern versuchte zwar noch sein möglichstes, konnte aber eine sicher stehende Gastgeberabwehr nicht knacken. In der 90. Minute betrieb Jiri Matousek Ergebniskosmetik und stellte per Elfmeter (das Foul wurde an ihm verübt) auf 1 : 3.

Hätte man in diesem Spiel länger ein 0 : 0 halten können, wäre vielleicht mehr möglich gewesen. Hätte … wäre … helfen leider nichts. Der SV Eibenstein nutzte die technischen Schwächen bei manchen Spielern aus und lieferte somit sein Meisterstück. In solchen Spielen reicht Einsatz und Kampf leider nicht aus.

Statistik:

Kampfmannschaft - Aufstellung:

Christian Moldaschl, Robert Strak (58. gelb), Bernhard Immervoll (62. gelb), Wolfgang Palmeshofer, Andreas Riedmann, Ernst Steiner (70. Christoph Fraissl), Christian Dangl, Jiri Matousek, Stefan Piringer (65. Martin Kainz I), Stefan Dangl (86. Alexander Wingelhofer), Markus Deutschmann

Torfolge:
0 : 1 (10.)
0 : 2 (15.)
0 : 3 (55. Elfmeter)
1 : 3 (90. Jiri Matousek, Elfmeter)

Reservemannschaft - Aufstellung:

Jürgen Pieringer, Kurt Wingelhofer, Jürgen Immervoll, Daniel Manz (65. Matthias Schleritzko), Alexander Wingelhofer, Christoph Fraissl (75. Karl Gruber), Roland Datler (55. Stefan Koller), Patrick Böhm, Roland Kases, Georg Dangl, Martin Kainz II

Torfolge:
1 : 0 (13. Georg Dangl)
2 : 0 (41. Roland Datler)

Den zu Beginn feldüberlegenen Gastgebern wurde durch kontrolliertes Spiel „die Schneid“ abgekauft, mit geschickten Kontern die Tore erzielt. Die Reservemannschaft präsentierte sich organisierter als in den Spielen der Vorwochen und feierte einen verdienten Auswärtssieg.