22. Runde: Hoheneich - Gastern

 

Aus den NÖN vom 19.6.2002

Hoheneich - Gastern 4 : 2 (1 : 1)

Hoheneich - Gastern 4 : 2.  Gastern zeigte zu Beginn ein ansprechendes Spiel und stellte mit einem schönen Schuss aus spitzem Winkel ins lange Kreuzeck durch Jiri Matousek auf 1:0. Die Gäste hatten genügend Chancen um den Spielstand noch zu erhöhen, doch diese wurden ausgelassen. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang Hoheneich jedoch der Ausgleich.

Nach fünfminütiger Spielzeit in der zweiten Hälfte war erneut Matousek zur Stelle - 2:1 für Gastern. Doch der Meister wurde im Laufe der Partie immer stärker und kam so nicht nur zum Ausgleich, sondern in weiterer Folge auch zum 4:2-Sieg. In der Schlussphase wurde Hoheneichs Roman Poborsky noch mit der Ampelkarte vom Platz gestellt.

Hoheneich - Gastern

Tore: 0 : 1 (7.) Matousek
  1 : 1 (45., Freistoß) Panagl
  1 : 2 (50.) Matousek
  2 : 2 (60.) Ewald Haider
  3 : 2 (75.) Kuchar
  4 : 2 (89.) Polt
Reserven: 4 : 5 (2 : 1) Tore: Bouda (3), Dobosz; Dietrich (4), Mödlagl
Aufstellung Gastern: Christian Moldaschl, Datler, Pfandler, Steiner, Strommer, Grausam (80., Deimel, Markus Moldaschl, Cabuk, Dangl, Deutschmann, Matousek

 

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Hoheneich 22 17 1 4 84: 22 52
2. Nondorf 22 15 3 4 63: 36 48
3. Nagelberg 22 13 1 8 52: 34 40
4. Thaya 22 10 7 5 45: 38 37
5. Kirchberg/Walde 22 10 3 9 61: 40 33
6. Gastern 22 11 0 11 62: 58 33
7. Karlstein 22 9 4 9 46: 44 31
8. SG Eibenstein/Dietmanns 22 9 2 11 43: 42 29
9. Brand 22 7 4 11 57: 72 25
10. Windigsteig 22 7 2 13 38: 55 23
11. Eisgarn 22 6 2 14 38: 80 20
12. Göpfritz 22 1 5 16 24: 92 8
Brand - Nagelberg 1:3, Thaya - Karlstein 0:3, Göpfritz - Nondorf 0:5, Hoheneich - Gastern 4:2, Eisgarn - Windigsteig 2:5, Nondorf - Thaya 3:5, Kirchberg/Walde - SG Eibenstein/Dietmanns 1:5.

 

Spielbericht vom USV Gastern (Homepage)

Niederlage im letzten Spiel

Zahlreiche ungenutzte Chancen verhinderten einen Sieg gegen Meister Hoheneich.

Im letzten Spiel der Saison 2001/2002 ging es für beide Mannschaften um nichts mehr. Hoheneich hatte bereits zwei Runden zuvor den Meistertitel fixiert und für Gastern waren neun Siege in zehn Spielen ohnehin ein unerwartet riesiger Erfolg. Trotzdem wollte man sich mit dem Meister der 2. Klasse Waldviertel Nord messen.

Zu kämpfen hatten alle 22 Spieler mit der großen Hitze. Gastern übernahm von Beginn weg das Kommando. In der 6. Minute spielte Markus Moldaschl auf Jiri Matousek. Der lies einen Hoheneicher Verteidiger stehen und zog genau ins lange Kreuzeck ab. Danach machten die Gäste weiter das Spiel. Hoheneich kam in der ersten Halbzeit kaum zu Chancen. Vor der Pause verlangsamte sich das Spiel aber. In der 44. glich Hoheneich überraschend aus. Ernst Steiner fälschte einen Freistoß vom 16er unglücklich ins Tor ab.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Jiri Matousek abermals. Nach einem Doppelpass mit Gustav Cabuk schoss er alleine vor dem Tormann trocken ins lange Eck. Danach entwickelte sich das Spiel zu einem Offensivspektakel. Es war ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. In der 55. Minute waren die Gäste bei einem Einwurf kurz unkonzentriert und schon stand es 2:2. Danach ging es hin und her. Die Hoheneicher ließen einige gute Chancen aus, genau wie Gastern. Helmut Strommer konnte drei gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen und so kam es wie es kommen musste. Im Strafraum der Gasterner stand ein Hoheneicher Spieler ganz alleine und schob einen Stanglpass zum 3:2 ein (74. Minute). Die Gäste waren dann alles nach vorne und versuchten noch einmal alles, aber es wollte nichts mehr gelingen. Hoheneich schaffte in der 89. Minute noch das 4:2.

Gastern war 70 Minuten spielbestimmend, jedoch nutzte Hoheneich die wenigen Chancen besser aus.
Hoheneich - Gastern
Youngster Alex Pfandler und sein Gegenspieler Ewald Haider beobachten ein druckvolles Spiel der Gasterner Offensivabteilung. Leider gelangen nur zwei Tore.

Reserve: 4 : 5 (nach 4:1 Rückstand!!)
Tore: Dietrich (4), Mödlagl

 

Seitenbeginn