16. Runde: Gastern - Nondorf

 

Aus den NÖN vom 2.5.2002

Gastern - Nondorf 2 : 3 (1 : 0)

Gastern - Nondorf 2:3. Die Gasterner zeigten von Beginn an ein flottes Spiel und gingen auch früh in Führung.

Nach Wiederanpfiff gingen die Gastgeber durch Jiri Matousek mit 2:0 in Führung, doch danach machten die Nondorfer das Spiel. Innerhalb von nur vier Minuten dreht sie das Ergebnis noch um und gewannen knapp.

Tore: 1 : 0 (5.) Markus Deutschmann
  2 : 9 (62.) Jiri Matousek
  2 : 1 (70.) Markus Deutschmann
  2 : 2 (71.)
  2 : 3 (75.)
Reserven: 2 : 5 (0 : 4)
Aufstellung Gastern: Christian Moldaschl, Datler, Pfandler, Gutmann (88., Mödlagl), Strommer, Dangl (77., Deimel), Grausam, Cabuk, Matousek, Deutschmann, Markus Moldaschl (55., Kieninger)

 

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Hoheneich 16 14 1 1 68: 12 43
2. Nondorf 16 9 3 4 39: 31 30
3. Kirchberg/Walde 16 8 3 5 51: 26 27
4. Thaya 16 7 5 4 34: 28 26
5. SG Eibenstein/Dietmanns 16 8 2 6 31: 25 26
6. Nagelberg 16 8 1 7 33: 24 25
7. Karlstein 16 6 3 7 28: 32 21
8. Eisgarn 16 6 1 9 27: 47 19
9. Gastern 16 6 0 10 41: 47 18
10. Brand 16 5 2 9 40: 54 17
11. Windigsteig 16 5 2 9 24: 38 17
12. Göpfritz 16 1 3 12 18: 70 6

 

Spielbericht vom USV Gastern (Homepage)

2 : 3 nach guter Leistung

Nach einem offenen Schlagabtausch auf beiden Seiten setzte sich der Zweite der Tabelle mit 2 : 3 durch.

Das Spiel begann mit Offensive von beiden Seiten. Nachdem die ersten Angriffe der Gäste abgewehrt wurden, war es Markus Deutschmann, der in der 5. Minute nach einem Zuspiel von Jiri Matousek mit einem flachen Schuss das Führungstor erzielte. Langsam aber doch bekamen die Gastgeber das Spiel in den Griff. Vor allem im Mittelfeld war man überlegen und man lies einige zwingende Chancen ungenutzt. Nondorf dagegen konnte in der ersten Halbzeit nur wenige Male gefährlich werden. Kurz vor der Pause hatte Matousek mit einem Lattenschuss Pech.

Nach der Pause übernahmen die Gasterner gleich wieder das Kommando am Platz. In der 55. Minute wurde gewechselt: für den verletzten Markus Moldaschl kam Walter Kieninger. In den folgenden zehn Minuten kamen die Gäste nur selten in die Hälfte der Gasterner Kampfmannschaft. Ein Schuss von Matousek wurde gerade noch abgefälscht und einer ging kurz darauf an die Stange. Zwei Minuten später konnte der Nondorfer Tormann einen Schuss von Cabuk nach einer schönen Aktion im Mittelfeld gerade noch über die Latte lenken. Aber die Hausherren ließen nicht locker und erzielten eine Minute später durch Matousek nach Kopfballvorlage von Cabuk das 2 : 0.

Dem Spielverlauf nach schien das Match schon entschieden. Doch plötzlich kamen die Gäste wieder. Zwischen der 70. und der 75. Minute drehte Nondorf mit drei schönen Aktionen das Spiel um. Gastern versuchte in der letzten Viertelstunden noch einmal alles, es wollte aber nichts mehr gelingen.

Der kompakte Tabellenzweite nutzte also seine wenigen guten Chancen eiskalt und nahm drei Punkte mit nach Hause. Für Gastern trifft die alte Fußballweisheit "Wer vorne die Tore nicht macht, bekommt sie hinten" vollkommen zu.

Reserve: 2 : 5

Tore für Gastern: Dietrich, Kainz

 

Seitenbeginn