14. Runde: Gastern - Nagelberg

 

Aus den NÖN vom 17.4.2002

GASTERN SIEGT ERNEUT / Hoheneich setzt sich nach dem Sieg gegen den ersten Verfolger Kirchberg immer weiter ab, auch Brand siegt.

Gastern - Nagelberg 4:2. Die Gäste gingen durch Sergej Schawlo früh in Führung, konnten aber an die gute Leistung der Anfangsphase nicht anknüpfen. Die Gasterner kamen durch Markus Deutschmann zum Ausgleich. Sieben Minuten darauf scorte Franz Grausam zum 2:1. Die Nagelberger kamen nicht mehr ins Spiel und lieferten eine schlechte Partie, so gelang Jiri Matousek noch vor der Pause das 3.1. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff stellte Jiri Matousek auf 4:1 (Anmerkung: Treffer zum 4 : 1 fiel noch in der 1. Hälfte). Der Treffer von Schawlo kam zu spät und brachte somit nichts mehr ein.

Tore: 0 : 1 (7.) Sergej Schawlo
  1 : 1 (19.) Markus Deutschmann
  2 : 1 (27.) Franz Grausam
  3 : 1 (41.) Markus Deutschmann
  4 : 1 (48.) Jiri Matousek
  4 : 2 (77.) Sergej Schawlo
Reserven: 4 : 1 (2 : 0)
Startaufstellung Gastern: Christian Moldaschl, Datler, Pfandler, Steiner, Strommer, Dangl, Grausam, Gutmann, Cabuk, Matousek, Deutschmann

 

 2. Klasse Waldviertel-Nord
PL Mannschaft SP S U N T+ T- P
1. Hoheneich 14 13 0 1 61: 10 39
2. Kirchberg/Walde 14 8 2 4 51: 25 26
3. Thaya 14 7 3 4 31: 25 24
4. Nondorf 14 7 3 4 28: 25 24
5. Nagelberg 14 7 1 6 28: 21 22
6. SG Eibenstein/Dietmanns 14 7 1 6 26: 21 22
7. Karlstein 14 6 3 5 26: 25 21
8. Brand 14 5 1 8 34: 44 16
9. Eisgarn 14 5 1 8 23: 40 16
10. Gastern 14 5 0 9 36: 43 15
11. Windigsteig 14 4 2 8 19: 33 14
12. Göpfritz 14 0 3 11 15: 66 3
Brand - Eisgarn 5:0, Kirchberg/Walde - Hoheneich 0:4, SG Eibenstein/Dietmanns - Göpfritz 5:0, Windigsteig - Thaya 3:5, Gastern - Nagelberg 4:2, Nondorf - Karlstein 1:1.

 

Spielbericht vom USV Gastern (Homepage)

Dritter Sieg im dritten Spiel

Die Kampfmannschaft des USV Gastern setzte sich im Heimspiel gegen Nagelberg mit 4 : 2 durch.

Gastern übte von Anfang an Druck auf die Gäste aus. Das 0 : 1 fiel aber eher unglücklich nach einem Schnitzer in der Abwehr.

Ab diesem Zeitpunkt ging aber der Offensivdrang der Gasterner voll auf. Markus Deutschmann schoss in der 19. Minute nach Vorlage von Jiri Matousek das 1 : 1. Jetzt spielten nur mehr die Gasterner. In der 27. Minute setzte Franz Graussam nach Zuspiel von Deutschmann einen platzierten Schuß ins Eck. Die Gastgeber drückten weiter und so war es wiederrum Deutschmann der in der 41. Minute zum 3 : 1 traf. Kurz vor der Pause nutzte noch Matousek ein Zuspiel von Cabuk und netzte zum 4 : 1.

Die zweite Halbzeit dominierte ebenfalls die gut stehende Gasterner Erste. Franz Deimel kam in der 57. Minute für Andi Gutmann und Christian Dangl wurde in der 75. Minute durch Walter Kieninger ausgetauscht. Zwischenzeitlich vergab man noch einige gute Chancen auf einen höheren Sieg. Durch die Umstellungen war das Defensivverhalten nicht mehr so konsequent und so schaffte ein Nagelberger Stürmer noch das 4 : 2, was aber am verdienten Sieg der Gastgeber nichts mehr änderte.

Reserve: 4 : 1.

Tore: Kieninger(2), Dietrich(2).

 

Seitenbeginn