Liederabend am 28.5.1987

Artikel aus der NÖN

Das reichhaltige Programm begeisterte das Publikum

GASTERN.-  "Ein herrliches Erlebnis, es würde mir leid tun, wenn ich es versäumt hätte", so treffend kommentierte eine Besucherin den Liederabend der Singgemeinschaft Gastern am 28. 5., zu dem Vereinsvorstand Kainz viel Prominenz, Abordnungen mehrerer Gesangsvereine und Gäste aus nah und fern im vollbesetzten Turnsaal der Volksschule begrüßen konnte.
Ein sehr reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm begeisterte die Zuhörer. Die Singgemeinschaft Gastern unter Leitung von VD Erich Datler stellte mit ihren Darbietungen wieder einmal ihr durch viel Fleiß und Engagement erworbenes Können unter Beweis. Die Klavierbegleitung besorgte wieder Ewald Weisgram. Der MGV Haugschlag unter Leitung von OSR Adolf Geist erfreute das Publikum mit seinen Liedern und humorvollen Gedichten.
Großen Beifall landen die Violinsolis von Georg Haidl, darunter eine Romanze von Ehrenchormeister Franz Augustin aus Karlstein, wobei er von Dir. Ulrike Hertlein am Klavier begleitet wurde. Eine Bläsergruppe, geleitet von Franz Haidl, vervollständigte und bereicherte das musikalische Angebot des Abends. Verbindende Worte in launiger Art sprach der Vereinsvorstand.
Das schon traditionelle Gratisbuffet in der Pause bot den Gästen neben dem akustischen auch noch einen lukullischen Genuß.
In einer kurzen Ansprache lobte der Bezirksleiter des NÖ Bildungs- und Heimatwerkes, OSR Schadauer, die Leistungen der Singgemeinschaft Gastern und erwähnte dabei, daß diese von der kulturellen Szene des Gebietes nicht mehr wegzudenken wäre. Im besonderen würdigte er die Tätigkeit und die Verdienste von VD Datler als Chorleiter und auch als Ortsleiter des NÖ Bildungs- und Heimatwerkes. Als sichtbares Zeichen der Anerkennung seitens der Landesorganisation überreichte er einen Scheck zur finanziellen Unterstützung.

Liederabend 1987
Eines ausgezeichneten Rufes erfreut sich die Singgemeinschaft Gastern. Das bewies wieder einmal das Konzert am 28.5. Der VS-Turnsaal wurde zu klein, viele Zuhörer mußten das Konzert stehend genießen.

Georg Haidl
Ein ganz großer Erfolg wurde das Konzert der Gasterner Singgemeinschaft am vergangenen Wochenende. Zur perfekten Ergänzung wurde das Spiel des Violinsolisten Georg Haidl aus Ruders. Georg Haidls (18) Talent wird seit Jahren von seinen Eltern gefördert. Er war Geigenschüler der Klasse Peter Erhart und Maria Steinkogler an der Musikschule Waidhofen und ist derzeit neben seinem Studium am Musikgymnasium auch Schüler einer Violinklasse am Konservatorium der Stadt Wien.

 

nach oben