Advent- und Weihnachtssingen - 18. Dezember 2016

Aus der Gratiszeitung "Tips - Waidhofen a. d. Thaya" - Dez./Jän. 2016/2017

Advent- und Weihnachtssingen

 
Von der Homepage www.noen.at (Erstellt am 22. Dezember 2016, 03:31 von Monika Freisel)
 
Gastern
Singgemeinschaft: Weihnachtslieder in mehreren Sprachen

Singgemeinschaft Gastern sorgte mit Saitenmusik Nordklang, „Chorissimo“ und Kindersingschule für Stimmung.

 
Advent- und Weihnachtssingen
 
Rund um das schönste Fest des Jahres werden auf der ganzen Welt Advent- und Weihnachtslieder in vielen Sprachen gesungen. Lieder aus verschiedenen Ländern der Erde präsentierte die Singgemeinschaft Gastern gemeinsam mit der Saitenmusik Nordklang, dem Jugendchor Chorissimo und der Kindersingschule Gastern bei ihrem Advent- und Weihnachtssingen „Weihnacht ist überall“.

Die Singgemeinschaft bot am Sonntagnachmittag beschauliche, auch Vorfreude vermittelnde Lieder wie „Stillste Zeit“ und „Is‘ finster drauß“ aus Österreich, den interessant arrangierten irischen Song „Child in a Manger“ („Kind in der Krippe“), das schwedische „Jul, jul“ („Weihnacht, Weihnacht“) oder „Thula s’thanwa sami“ („Weihnacht ist in Sicht“) in der Sprache der Zulus aus Südafrika.

Auch Kinder- und Jugendchor traten auf

Freude über feine Bäckereien und duftende Bratäpfel bekundete die Kindersingschule Gastern mit „Schniwi, schnawi“ und „Weihnachtskekse“. Der Jugendchor „Chorissimo“ sang gemeinsam mit der Singgemeinschaft die italienische Canzone „Dormi, dormi“ („Schlafe, schlafe“) und das schlicht-treuherzige Lied „S‘ Liacht is do“ von Peter Cerny.

Die drei Musikerinnen der Saitenmusik Nordklang spielten an den harmonisch aufeinander abgestimmten Instrumenten Harfe, Zither und Hackbrett ruhige, getragene Stücke wie die „Pastorella ex G“ von Johann Valentin Rathgeber oder die irische Weise „Inis Siar“.

Auch das Publikum wurde zum Mitsingen aufgefordert und durfte in bekannte Weihnachtslieder mit einstimmen, begleitet von Ewald Weisgram an der Orgel.

Zwischen den Musikstücken las Margareta Korherr zum Nachdenken anregende Texte zur Vorweihnachtszeit. Das Publikum in der voll besetzten Pfarrkirche spendete reichlich Applaus.

 
Aus den NÖN vom 21. Dezember 2016 (Woche 51)

Advent- und Weihnachtssingen