Advent- und Weihnachtssingen - 19. Dezember 2004

Postwurfsendung (Format A4)
Advent- und Weihnachtssingen
 
Plakat (fotografiert mit einer Digitalkamera)
Plakat

 

Aus den NÖN vom 22. Dezember 2004

ADVENTSINGEN / Singgemeinschaft Gastern sorgte für eine Stunde der Ruhe und Besinnung.

Zum Abschluss durfte Publikum mitsingen

GASTERN / Unter dem Motto "Die stillste Zeit" lud die Singgemeinschaft Gastern am 19. Dezember zu einem Advent- und Weihnachtssingen in die Pfarrkirche ein.

Eröffnet wurde das Konzert mit Turmmusik des Bläserensembles Haidl. Zur Einstimmung auf das folgende Programm sagte der Chorleiter Erich Datler zu den Besuchern: Wir wollen eine Stunde der Ruhe und Besinnung gemeinsam verbringen.

Die Singgemeinschaft Gastern gestaltete den Hauptteil des Konzertes und verbreitete mit ihren Liedern eine weihnachtliche Stimmung. Begleitet wurden sie teilweise von der "Schindabergmusi" und dem Bläserensemble. Sporadisch trug Margareta Korherr Gedichte vor.

Ein ganz besonderes Krippenspiel führten die Kinder der 4. Klasse der Volksschule Gastern unter der Leitung von Heidrun Tschakert auf. Sie stellten das Stück sehr gekonnt mit Trompete, Gesang, Schauspiel und Gedichten dar und bekamen für diese Leistung kräftigen Applaus. Im Laufe des Nachmittags wurden viele traditionelle Lieder und Melodien vorgetragen. Die Jugend der Singgemeinschaft sang aber auch ein zeitgenössisches Weihnachtslied, um ein bisschen Abwechslung zu schaffen.

Zum Abschluss sang der Chor "Oh, du fröhliche" und lud das Publikum bei der zweiten Strophe ein, gemeinsam mit ihnen das Lied zu singen.

 
Foto aus den NÖN vom 22. Dezember 2004
Advent- und Weihnachtssingen
 
Foto vom NÖN-Fotograf Queder
Advent- und Weihnachtssingen 2004