Workshop "Boden" - Mai 2016

Aus den NÖN vom 25. Mai 2016 (Woche 21)

Schüler als Bodenforscher
Workshop | DoBodenexpertin Lisa Schawerda stellte für Volksschüler Experimentierstationen zusammen. Kinder bauten Regenwurmhotels.

GASTERN | Im Rahmen des Klimaschulprojekts absolvierten die Kinder der Volksschule einen Workshop zum Thema "Boden". Bodenexpertin Lisa Schawerda stellte die Experimentierstationen zusammen, an denen die verschiedenen Funktionen des Bodens für die Schüler erlebbar gemacht wurden.

Im Gesprächskreis wurde erarbeitet, welche Bedeutung "Boden" für uns Menschen hat. Danach wurden die Bodenforscher aktiv tätig: Bodenlebewesen wurden unter die Lupe genommen und deren Wichtigkeit besprochen. Jede Klasse fertigte für sich ein Regenwurmhotel an, dieses steht mittlerweile im jeweiligen Kiassenzimmer und die Regenwiirmer werden mit großem Interesse beobachtet.

Auch das Hochbeet der Schule wurde von den Kindern im Zuge dieses Workshops umgegraben, mit gesunder Erde befüllt und neu bepflanzt.

Das Basteln lustiger Gartengrasköpfe und das Zubereiten eines Brennnesselsafts bereitete ebenfalls Freude. "Durch diesen erlebnisreichen Bodenworkshop wurde den Kindern bewusst, dass der Boden keine tote Materie, sondern ein lebendiger und schützenswerter Organismus ist", freut sich Direktorin Monika Robl.

Workshop "Boden"