1988 - aus der Pfarrchronik (Gedenkbuch)

Der ganze Jänner war sehr mild, Temperaturen um 0o Grad, Schnee gab es nur wenig. Grüne Weihnachten und ein grüner Jänner. Herrliches, sonniges Wetter auch zu Beginn des Februars.
Der erste große "Schnee" kam am 19.2. - Schulanfang - erstes Schneeschaufeln im Winter 1987/88.

Am 14. Jänner kam es bei der 2. Messe zur Angelobung der Jungschar. Es gibt 4 Führer: Frau Anneliese Datler mit 12 Mädchen, Frau Rel.Lehrerin Praschinger Heidemarie mit 18 Mädchen, Herr Anton Czetina mit 9 Buben, Herr Christian Winkelbauer mit 14 Knaben. Wöchentlich hat jede Gruppe eine Jungscharstunde.

Es schneite bis anfangs März - Schnee im Hof. In der Nacht vom 10. und 11.3. minus 10o!
Der ganze März war winterlich mit viel Schnee. Anfangs April - grüne Ostern.

Das Friedhofskreuz von Klein Zwettl wurde im Sommer 1988 renoviert. Die Kosten für Steinmetz Mahringer betragen S 19.776,- und sind durch Spenden in der Kirche Kl. Zwettl gedeckt.
Segnung am Sockel: "Deiner Huld und Gnad Herr empfehlen wir die christlich abgestorbenen Seelen. Laß sie gereinigt durch ihr Büßen deines Himmels Freud und Heil genießen".

Hitze: Nach dem 20. Juli wurde es sehr heiß. Am 24.7. hatte es am Fenster in der Sonne mittags + 48o.

Sportplatzeröffnung am 7.8.1988: Um 1/2 10 Uhr hielt Pf. Keil am Sportplatz eine Feldmesse und segnete den neuen Platz. Die Singgemeinschaft gestaltete den Gottesdienst.

September/Oktober war der Pfarrer wieder im Krankenhaus Allentsteig. Diesmal wurde ihm der ganze Magen entfernt. Der Dünndarm übernahm nun die Funktion des Magens. Der Pfarrer ißt nun die Hälfte wie früher. Das Befinden im Spital war zwar lang sehr schlecht. Im November erholte sich der Pfarrer mit Hilfe einer Caritasschwester so gut, daß er anfangs Dezember seinen Dienst (Messe) wieder antreten konnten.

Zum Priesterjubiläum wurde die Kirche von außen bestrahlt (Anmerkung: Es wurde die Außenbeleuchtung/Bestrahlung der Kirche angeschafft). Die Kosten, der von der Firma Morscher errichteten Anlage, betrugen über S 25.000,-. Davon zahlten je ein Drittel die Gemeinde, die Pfarre und die Junge ÖVP Gastern. Die Betriebskosten übernimmt die Gemeinde.

Der Winter kann schon im November - Schnee. Im Dezember wurde es wieder  wärmer. Es gab grüne Weihnachten.

Statistik zum Jahresschluß 1988: Seelenzahl 1.500, Osterbeichten 500, 17.000 Kommunionen, Taufen 12 (20), Trauungen 7 (6), Begräbnisse 11 (12) - über 80: 4, 70 - 80: 3, 60 - 70: 3.
(Anmerkung: Zahlen im Klammer betreffen das Jahr 1987 - zum Vergleich)
Im nahen Osten gibt so noch immer Kämpfe zwischen Israelis und Palästinensern (Araber). Zwischen Irak und Iran herrscht Waffenstillstand.
Am 7.8. wurde der neue Sportplatz eröffnet. Feldmesse und Weihe durch den Pfarrer.

nach oben