1947 - aus der Pfarrchronik (Gedenkbuch)

Der Pfarre Gastern wird H. H. Diakon Herbert Wagner zur Dienstleistung zugewiesen (4. Jänner - am 30. April nach Ybbs an der Donau versetzt).

Im Jahre 1947 herrscht furchtbare Dürre. Nach der Getreideernte bis 15. November kein Tropfen Regen. Kurz vor Weihnachten werden noch Korn und Weizen ausgesät und trotzdem war das folgende Jahr kein schlechtes Jahr! (Bittprozession nach Klein Zwettl - 15. November).

Am 21. Dezember (4. Adventsonntag) weiht Dechant Rudolf Winglhofer die 3 neuen Glocken der Pfarrkirche. (Anmerkung: "Geschichte von Gastern").
Anschaffungskosten: S 13.000,- - Durch die Pfarrgemeinde wurde der ganze Betrag am 16. Oktober innerhalb weniger Stunden in der Pfarrkanzlei erlegt.

nach oben