Drillinge von Ingrid und Markus Hahn - 20. Juli 2003

Ingrid Hahn, geb. Altmann, stammt von Wiesmaden Nr. 24 ab.
 
Aus den NÖN vom 6. August 2003

Freude über Drillinge

DRILLINGSGEBURT / Ingrid Hahn gebar im Krankenhaus Zwettl zwei Buben und ein Mädchen.

GROSSAU/ZWETTL / Im Krankenhaus Zwettl wurden Markus und Ingrid Hahn Eltern von gesunden Drillingen. Melanie (1820 g), Lukas (1885 g) und Sebastian (1265 g) Hahn erblickten in der 32. Schwangerschaftswoche am 20. Juli per Kaiserschnitt das Licht der Welt und werden seither auf der Kinderabteilung des Krankenhauses intensivmedizinisch betreut.

"Große Ereignisse stehen bei uns prinzipiell im Juli an", scherzt Ingrid Hahn (27), die im Juli vor fünf Jahren ihren Markus (27) geheiratet hat und heuer im Juli zum ersten Mal Mutter wurde. Nach einigen Tagen auf der Intensivstation hat sich die junge Mutter wieder gut erholt und pendelt täglich 55 km zwischen Großau (Gemeinde Raabs an der Thaya) und Zwettl hin und her, um ihre Babies im Krankenhaus Zwettl zu besuchen und sie mit der wichtigen Muttermilch zu versorgen. Nach einer überstandenen Neugeborenen-Gelbsucht zeigen sich sowohl Eltern als auch das Team des Krankenhauses optimistisch, dass das Trio zum Zeitpunkt des errechneten Geburtstermines (Mitte September) und nach einer Gewichtszunahme auf zwei Kilogramm Körpergewicht das Krankenhaus in Richtung Heimat verlassen kann. "Wir sind überglücklich, dass unsere Kinder gesund sind", sind sich Ingrid und Markus Hahn einig, "und was die Betreuung zu Hause angeht hoffen wir, dass wir die Kinder schon schaukeln werden" ... Auf die Frage, ob Klein-Melanie, Klein-Lukas und Klein-Sebastian natürlich gezeugte Drillinge seien, meint Markus Hahn stolz: "Bei uns ist alles bio!"

 
Aus aus den NÖN vom 6. August 2003 zu obigem Artikel
Familien Hahn
 
Bild auf dem Titelblatt der NÖN vom 6. August 2003
Fam. Hahn

 

Aus den NÖN vom 6. August 2003 (Niederösterreichweite Beilage)

Statt Zwillingen kamen Drillinge

Drillinge gab es für die Familie Ingrid und Markus Hahn aus Großau (Gemeinde Raabs an der Thaya) im Krankenhaus Zwettl. Nach einer gut überstandenen Neugeborenen-Gelbsucht gab es exklusiv für die NÖN am 31. Juli den ersten Fototermin.

Melanie wog bei der Geburt 1280 Gramm, Lukas 1885 Gramm und Sebastian 1265 Gramm. Ursprünglich waren Zwillinge erwartet worden, dann gab es sogar Drillinge!

Zum ursprünglich errechneten Geburtstermin Mitte September werden die Kinder vermutlich auch das Krankenhaus verlassen können. Bis dahin pendelt Mutter Ingrid täglich von Großau 55 Kilometer nach Zwettl, um ihre Babys versorgen zu können.

Mit den dann notwendigen Wiegen wird es bestimmt auch kein Problem geben, schließlich ist Markus Hahn Tischler.

 
Aus aus den NÖN (niederösterreichweit) vom 6. August 2003 zu obigem Artikel
Familien Hahn

 

Aus den NÖN vom 19. November 2003

Drillingstaufe in Großau

Im Rahmen der Heiligen Messe spendete Pater Josef (mit Gipsnase) am 16. November bei seiner ersten Taufe in der Pfarrkirche Großau den am 20. Juli geborenen Hahn-Drillingen aus Großau das Sakrament der Taufe.

Mit rhythmischen Liedern, die von der Familie von Ingrid und Markus Hahn gesungen und gespielt wurden, erhielt die Taufe einen feierlichen Rahmen. Patenonkel und Patentante sind Brigitte Altmann für Lukas, Eva Altmann für Sebastian und Franz Altmann für Melanie. Mit besonderen Segens- und Glückwünschen verabschiedete Pater Josef die große Familie.

Drillingstaufe
Hinten von links: Markus und Ingrid Hahn
Vorne von links: Freund von Brigitte, Brigitte Altmann mit Lukas, Franz Altmann mit Melanie, Eva Altmann mit Sebstian, Freund von Eva