Segnung restaurierte Filialkirche Weißenbach - 25. August 2013

Aus den NÖN vom 14. August 2013

Ort half bei der Renovierung mit
Kirchenrenovierung | Renovierung wird mit einer Segnung am 25. August abgeschlossen.

WEISSENBACH | Die Filialkirche St. Andreas wurde in den vergangenen Monaten unter Mithilfe der Ortsgemeinschaft im Innen- und Außenbereich restauriert.

Der Flügelaltar (17. Jahrhundert) wurde von den Mitarbeitern des Bundesdenkmalamtes in den vergangenen Wochen aufwendig restauriert.

Die Ursprünge der Filialkirche gehen auf die Mitte des 15. Jahrhunderts zurück. Nach den Kriegsschäden von 1615 wurde sie in alter Form wieder aufgebaut.

Die Segnung des spätgotischen Bauwerks nach der Restaurierung erfolgt am Sonntag, 25. August, um 9.30 Uhr, mit einem Festgottesdienst, der von der Singgemeinschaft Gastern musikalisch umrahmt wird. Die Filialkirche wird auch im Rahmen des "Tages des Denkmals" am Sonntag, 29. September, von 11 bis 18 Uhr, geöffnet sein. Weitere Informationen unter www.tagdesdenkmals.at

Renovierung
 
Aus der "Kirche bunt" - Nr. 39 vom 29. September 2013

Filialkirche Weißenbach

 
Aus den NÖN vom 28. August 2013

Kirche ist restauriert
1.000 freiwillige Arbeitsstunden | Für Filialkirche wurden insgesamt 150.000 Euro aufgewendet. Organisator Johann Datler geehrt.

Von Edith Hofmann

WEISSENBACH | Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wurde die Filialkirche am 25. August von Pfarrer Otto Allinger gesegnet.

Die Geschichte des gotischen Bauwerkes geht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Nach der Zerstörung 1615 wurde sie durch eine Familie Bruckmüller (deren Nachkommen aus der Steiermark nahmen an der Segnung teil) wieder aufgebaut. Eine erste Restaurierung erfolgte 1903/04, die Sanierung des Daches 2003.

Eine großzügige Spende von Maria Dietl gab vor drei Jahren den Anstoß zur Renovierung, für die insgesamt 150.000 Euro aufgewendet wurden. Hochaltar, Flügelaltar und Statuen wurden fachkundig durch Mitarbeiter des Bundesdenkmalamtes restauriert, die Lichtanlage erneuert. Eine Spende von Michaela und Hans Kahler ermöglichte auch die Erneuerung des Fußbodens mit hochwertigem Steinpflaster.

Von den Ortsbewohnern wurden rund 1.000 kostenlose Arbeitsstunden geleistet, zusätzlich zu den Spenden aus diversen Veranstaltungen der Markt- gemeinde. Die Bänke wurden von Johannes Altmann angefertigt. "Man sieht, mit welcher Freude und Begeisterung alle mitgeholfen haben", betonte Johann Datler, der für die Gesamtorganisation und Koordination mit einer Dank- und Anerkennungsurkunde der Diözese St. Pölten ausgezeichnet wurde.

"Mit dieser großartigen Maßnahme wurde die Lebendigkeit der Pfarre und des Ortes Weißenbach deutlich", freute sich Bürgermeister Roland Datler über das Engagement sowie darüber, "dass das Gemeindebudget sehr geschont wurde".

Bei einem "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 29. September, kann die Filialkirche von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Auszeichnung
Segnung nach Restaurierungsarbeiten
Aus der Rubrik "Menschen, über die man spricht!"

Johann Datler