Räuber gefangen - März 2013

Aus der Gratiszeitung "Bezirksblätter - Waidhofen/Thaya" - Ausgabe 11 vom 13./14. März 2013

Räuber gefangen

 
Aus den NÖN vom 13. März 2013

Hund spürte den Verdächtigen auf
Festnahme | Polizeidiensthunde-Inspektion Echsenbach kann sich über Erfolg freuen.

WEISSENBACH | Durch den Einsatz eines Polizeihundes konnte ein flüchtiger, mutmaßlicher Räuber in seinem Heimatort bei Gastern dingfest gemacht werden.

Der 23-Jährige wird verdächtigt, in Wien an einem Raub beteiligt gewesen zu sein. Aus diesem Grund wurde der gebürtige Waldviertler, der keinen ordentlichen Wohnsitz in Österreich hat, von der Staatsanwaltschaft Wien zur Festnahme ausgeschrieben.

Bei der Nachschau im Elternhaus des Verdächtigen wurde auch die Polizeidiensthunde-Inspektion Echsenbach mit Andreas Riffer und seinem Diensthund "Crash of Silvermoon" hinzugezogen. Der Polizeihund konnte den Verdächtigen innerhalb kurzer Zelt im elterlichen Schlafzimmer, unter dem Lattenrost eines Bettes liegend, aufstöbern.

Der 23-Jährige wurde mit Suchtgift-Entzugserscheinungen ins Landesklinikum Horn eingeliefert und schließlich nach Stabilisierung seines Zustandes weiter ins Otto-Wagner-Spital in Wien übersteht.

Festnahme