Martin Leirer (Klein Motten) gewinnt Stonerun 2002 in Waidhofen/Thaya - 25./26.Mai 2002

 

Aus den NÖN vom 29.5.2002

Leirer bleibt Stonerunner

Im Hauptbewerb ging es um den Titel "Stonerunner 2002" - die 97 Restlinge der Basilika mussten im Slalomlauf durchlaufen werden. Gleich der erste Starter, der Waidhofner Erich Scharf, unterbot die Siegerzeit von Martin Leirer aus dem Vorjahr. Daher mussten die weiteren Mitstreiter volles Risiko nehmen. Julius Schlapschy unterbot die Zeit um zwei Sekunden, nach ihm ging Leirer an den Start. "Meine Gegner legten tolle Zeiten vor, da musste ich die Restlinge so eng wie möglich durchqueren - zwei Blessuren - zeugen davon", meinte der Gasterner, der den Kurs auch heuer als Schnellster bewältigen konnte und somit den 12,5 kg schweren Wanderpokal wieder mit nach Hause nehmen durfte.

Sieger Martin Leirer

 

Seitenbeginn