Aus der NÖN vom 16.2.2000

Laufen statt Rauchen

Karoline Löffler und Martin Leirer kamen noch aufs Stockerl

SPORTLERWAHL - Die dritten Plätze der NÖN-Sportlerwahl 1999 belegten die Sportakrobatin Karoline Löffler und der Läufer Markus Leirer.

Mit Karoline Löffler vom USV Dobersberg wurde eine Sportakrobatin Dritte bei der Bezirkswahl. Die elfjährige Gymnasiastin (Waidhofen) trainiert seit fünf Jahren diese Sportart.

Neben dem zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften mit Partnerin Silke Frei holte sie sich den Titel im Waldviertler Kids-Cup. Mit Partnerin Theresa Longin wurde sie Erste bei den Landesmeisterschaften, durfte sich jedoch aufgrund eines Punkteabzuges nicht Landesmeisterin nennen. Aber auch international bleiben die Erfolge nicht aus. So landete sie im vorderen Feld beim "International Youth Sports Acrobatics Meeting"  im Baunatal (Deutschland).

Ausdauer und Feinfühligkeit braucht sie auch bei ihren anderen Leidenschaften: Dem Klavierspiel und dem Reitsport. Was sie nach der Schule machen wird, bleibt noch offen.

Dritter bei den Herren wurde der Läufer Martin Leirer aus Gastern (Klein Motten). Mit 97 Stimmen fehlte ihm aber doch einiges auf das Spitzenduo. Der 26-Jährige begann im August 1997 mit dem Laufsport. Zuvor sagte er dem Rauchen ade. Durch die Läufe lernte der Beamte im Bundesministerium für Landesverteidigung ULC-Horn-Athleten kennen. Im Frühjahr 1999 trat Leirer schließlich auch dem ULC Horn bei. Seit Herbst 1999 gibt ihm Ronald Smetacek Trainingstipps.

"Mich fasziniert beim Laufen, dass man komplett abschalten kann. Ich sehe den Sport als Ausgleich für meinen Beruf", meinte Markus Leirer.

Seitenbeginn