Max & Moritz - 28. Oktober 2000

Aus den NÖN vom 18.10.2000

Streiche als Musical

Aufführung / Max und Moritz als Musical wird im Feuerwehrhaus Frühwärts aufgeführt.

Frühwärts / Die "Vereinige Künstler Union Wien" gastiert auf Einladung des Kultur- und Verschönerungsvereins Frühwärts am Samstag, 28. Oktober 2000 um 20 Uhr mit den Lausbubenstreichen von "Max und Moritz" im Feuerwehrhaus.

Die Musik ist den Hörgewohnheiten der Gegenwart angepasst. Pop, Jazz und Rock  wechseln mit südamerikanischen Rhythmen ab. Da das Stück von Wilhelm Busch der Weltliteratur angehört, wurden vom Komponisten nur unwesentliche textliche Veränderungen in den einzelnen Streichen vorgenommen. Zeichnungen werden mittels Bildprojektion ins Bühnenbild eingebracht. Vorverkaufskarten in der Raiffeisenbank.

Plakat und Presseinfo

Max & Moritz

Das heitere Musical für die ganze Familien

nach Wilhelm Busch von Siegfried Gruber

250 Aufführungen !!! 90.000 Besucher sahen die sieben abenteuerlichen Lausbubenstreiche

FRÜHWÄRTS
FEUERWEHRHAUS FRÜHWÄRTS
SAMSTAG, 28. OKTOBER 2000
Beginn: 20 Uhr

Vorverkauf: Filialen der Raiffeisenbank Waidhofen/Thaya
Veranstalter: Kultur- und Verschönerungsverein Frühwärts

Gastspiel der Vereinigten Künstler Union Wien
Empfohlen vom BM für Jugend und Familie
Empfohlen vom BM für Unterricht und Kultur

 

Presseinfo:

VKU
VEREINIGTE KÜNSTLER UNION

Vereinigung zur Förderung talentierter Kunst- und Kulturschaffender mit dem Ziel
deren Werke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen
Landstr. Hauptstr. 13/3/45, A- 1030 Wien, Tel.: 0 1/7120430, Fax : 0 1/7147716
Handy: +43699/10915824

MAX & MORITZ
DAS HEITERE MUSICAL FÜR DIE GANZE FAMILIE

TOURNEE 2000
VEREINIGTE KÜNSTLER UNION
WIEN

Am Samstag, dem 28. Oktober 2000 um 20 Uhr wird das Family-Musical MAX & MORITZ in Frühwärts im Feuerwehrhaus aufgeführt.

Ein Jahr arbeitete der Komponist und Musikverleger Dr. Siegfried Gruber an seinem Musical nach Wilhelm Busch.
Gruber: " Die Musik ist bewusst einfach, aber nicht harmlos komponiert und den Hörgewohnheiten der Gegenwart angepasst. Pop, Jazz und Rock wechseln sich mit südamerikanischen Rhythmen ab."

Es habe riesigen Spaß bereitet die Musik über dieses Werk Wilhelm Busch's zu schreiben. Da Busch der Weltliteratur angehöre, habe er nur unwesentliche textliche Veränderungen in den einzelnen Songs vorgenommen, so der Komponist.

" Busch hat durch seine Illustrationen vorgezeichnet, wie sich Musicaldarsteller auf der Bühne zu bewegen haben. Wir haben auch seine Zeichnungen sinnvoll ins Bühnenbild mittels Bildprojektion eingebracht. Damit soll das Gesamtwerk des Genies Busch möglichst authentisch auf die Bühne gebracht werden."

MAX & MORITZ hat sich mittlerweile zum Evergreen und Publikumshit entwickelt. Schulen, Jugend und Erwachsene spenden begeistert Zwischenapplaus und verlangen Zugaben. Bisher haben über 90.000 Besucher das Musical gesehen.

Kultursponsoren: NÖN, Österreichische Lotterien, Casinos Austria

Das Musical empfiehlt.
Bundesministerium für Unterricht und Kultur

 

Seitenbeginn