Autodiebstahl - Februar 2018

Aus der Gratiszeitung "Bezirksblätter - Waidhofen/Thaya" - Ausgabe 9 vom 28. Februar/1. März 2018

Titelblatt

Frühwärts: Polizei jagt Auto-Feinspitze
Diebe mit Vorliebe für Oldtimer stahlen ein extrem seltenes Coupé     Seite 8

Seite 8

Autodiebstahl

 
Aus den NÖN vom 28. Februar 2018 (Nr. 9)

Audi-Oldtimer aus Scheune gestohlen
30.000 Euro Schaden |
Diebe drangen in Schuppen ein und stahlen Auto, in dem Schlüssel steckte.

FRÜHWÄRTS | Ein blauer Audi Coup, Baujahr 1986, wurde vermutlich in der Nacht vom 18. auf 19. Februar aus einer Scheune gestohlen. Der Schaden wird mit rund 30.000 Euro beziffert. Die Täter drangen an der rückwärtigen Seite des Anwesens auf unbekannte Weise in den Schuppen ein, in dem das fahrbereite Fahrzeug - der Schlüssel steckte im Zündschloss, der Zulassungsschein lag im Handschuhfach - abgestellt war, und verließen die Scheune vermutlich Richtung Hintausweg.

Ein Nachbar sah am Sonntag gegen 2 Uhr früh, als er mit seinem Hund spazieren ging, eine männliche Gestalt im Lichtkegel einer Straßenlaterne, die sich augenscheinlich zu verstecken versuchte. Er schenkte seiner Beobachtung jedoch weiters keine Bedeutung. Am nächsten Morgen bemerkte seine Gattin das offenstehende Scheunentor am Nachbargrundstück. Die Anzeige durch den geschädigten Pkw-Besitzer folgte am 21. Februar. Bei dem gestohlenen Pkw handelt es sich um ein in Osterreich bereits seltenes Fahrzeug. Es verfügt über eine Anhängevorrichtung sowie über eine Verkabelung für ein C-Telefon. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Dobersberg, Tel. 059133/3461, erbeten.

Autodiebstahl
 
Aus den NÖN vom 7. März 2018 (Nr. 10)

Gestohlener Audi rasch gefunden
Geklärt |
Drei junge Männer waren für Diebstahl eines 30.000-Euro-Oldtimers verantwortlich.

FRÜHWÄRTS | Nur kurz währte die Freude über den gelungenen Autodiebstahl für drei Täter aus den Bezirken Gmünd, Zwettl und Waidhofen, darunter auch ein 14-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl.

Die drei Männer hatten am 18. Februar aus einer Scheune in Frühwärts einen Audi Coupe Quattro im Wert von rund 30.000 Euro gestohlen und diesen anschließend nach Groß Siegharts überstellt. Sie beschlossen, den Wagen in Tschechien abzustellen, um "ein wenig Gras" über die Sache wachsen zu lassen. In weiterer Folge war geplant, die Fahrgestellnummer und die Motornummer herauszuschleifen und dem Fahrzeug mit Originalpapieren eine neue Identität zu geben.

Das Gras wuchs jedoch nicht schnell genug, der Wagen wurde in Slavonice aufgefunden. Nach erfolgter Spurensicherung durch die Polizeiinspektion Dacice wurde der gestohlene Pkw an seinen Besitzer übergeben.

Der 22-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen und der 16-Jährige aus dem Bezirk Gmünd waren bei. ihrer Einvernahme zum Sachverhalt geständig. Die Täter wurden auf freiem Fuß angezeigt. Der an der Tat ebenfalls beteiligte 14-Jährige aus dem Bezirk Zwettl muss erst einvernommen werden.

Autodiebstahl
 
Aus den NÖN vom 14. März 2018 (Nr. 11)

Dobersberger Polizei klärte auf

FRÜHWÄRTS | Über die Auffindung des Mitte Februar in Frühwärts gestohlenen VW Audi wurde in der Vorwoche ausführlich berichtet.

Hierbei ist nachzutragen, dass für Aufklärung des Autodiebstahls und zur Ausforschung der Täter selbstverständlich die Polizeibeamten aus Österreich, hier insbesondere jene der Polizeiinspektion Dobersberg, beigetragen haben.

Lediglich die Amtshandlungen auf tschechischer Seite wurden von den tschechischen Behörden durchgeführt.

 
Aus der Gratiszeitung "Bezirksblätter - Waidhofen/Thaya" - Ausgabe 10 vom 7./8. März 2018

Autodiebstahl